Wein

Acolon

Das Acolon zeichnet sich durch ein tiefes Dunkelrot aus. Laufzeitfener Katzenbeißer Acolon QbA trocken. Der warme Duft von Acolon wird durch den samtigen und üppigen Duft von Kirsche, Heidelbeere und Brombeere bestimmt. Acolon ist eine Kreuzung zwischen Dornfelder und Lemberger. Die Produktinformation „Sankt M Acolon trocken“.

acolone

Bei der Traubensorte mit dem spanischen Markennamen handelt es sich zwar um eine Neuentwicklung aus Baden-Württemberg, die aus einer 1971 durchgeführten Mischung der Rebsorten Blaufränkisch/Lemberger und Dornfelder hervorgegangen ist, aber erst 2002 endgültig zugelassen wurde; der Acolon ist recht widerstandsfähig, kräftig und wachstumsstark und hat den Vorteil der vorzeitigen Reifung, insbesondere für kühlere Zonen.

Ungeachtet der jüngsten Registrierung befinden sich bereits knapp 480 ha Weinberge, davon 75 prozentig in der Württembergischen, der restliche Teil in der Pfälzer Region. Im Ausland ist Acolon noch auf rund drei Hektaren Weinbergen in der ganzen Welt zu finden.

Acolon Rote Weine

Die Acolon ist eine in Baden-Württemberg neu entwickelte Sorte, die aus der Überlagerung der Traubensorten resultiert. Es wurde in den 70ern bei der Staatslehr- und Forschungsanstalt für Weingartenbau gezüchtet, war aber erst 2002 beim Bundesamt registriert und geschützt.

Der Acolon hat ein hohes Blühvermögen, ist locker und weniger anfällig für Krankheiten als seine Mutter Sorte Acolon. Der Acolon Wein besticht durch seine große Farbstärke und übersteigt die des dornfelder. Der Acolon ist frühreif und wird daher sehr früh ernten. Zurzeit werden die interessanten roten Rebsorten Acolon in der Bundesrepublik und in der Pfälzer Region produziert.

Seit 2005 ist die Weinsorte in der belgischen Region registriert und trägt die Ursprungsbezeichnung Acolon Weinen. Obwohl eine neue Traubensorte, ist Acolon immer beliebter und wird bereits an 500 Orten allein in der Bundesrepublik und vor allem in der Württembergischen und Pfälzischen Region kultiviert. Acolon ist auch in den Ländern Belgiens und der Schweiz anerkannt und wird zunehmend kultiviert.

Die Acolon-Rebe braucht für eine gute Reifung eine sehr gute Standortlage und ist in ihren Ansprüchen den Sorten Silber und Müller-Thurgau ähnlich.

Daniela Papst

Daniela Papst ist Weinliebhaberin und verköstigt Rebensaft aller Couleur. Wie die meisten Deutschen trinkt sie am liebsten heimische Weine, dicht gefolgt von italienischen und französischen. Aber auch die edlen Tropfen aus Down Under haben es ihr angetan. Auf weintrend.com bloggt Daniela über Ihre Erfahrungen und gibt Tipps für Weinliebhaber.

Add comment

Your Header Sidebar area is currently empty. Hurry up and add some widgets.