Wein

Aldi Nord usa

Die deutsche Discountgruppe hat sich mit den beiden Handelsketten Aldi (Aldi Süd) und Trader Joe’s (Aldi Nord) über die USA verteilt. Ein ausgereiftes internationales Konzept kann nur im Aldi-Imperium erraten werden. Es wurde versprochen, nirgendwo zu konkurrieren – mit Ausnahme der USA. Aldi“ ist der Kurzname der beiden Discounter Aldi Nord und Aldi Süd. Aldi“ ist ein Akronym und steht für Albrecht Discokont.

1 Kommentar zu „Discounter-Expansion: Wie Aldi die ganze Erde erobert“.

Die Gesellschaft gibt dagegen nicht bekannt, welche ausländischen Märkte für die von der Essener Aldi Nord kontrolliert werden. Schließlich ist Aldi South jetzt wesentlich stärker und erfolgreich im internationalen Geschäft tätig. Anstatt eigene Filialen zu errichten, kaufte Aldi Sud Ende letzten Jahres 66 Filialen für 15 Mio. US-Dollar vom belgischen Handelsunternehmen DELHAISE.

Aldi will weiterhin unter seiner eigenen Dachmarke operieren und, so Aldi, eine andere Möglichkeit haben. In wenigen Tagen werden die ersten neuen Geschäfte eröffnen. Aber auch die europäischen Länder sind weitestgehend saturiert. Aldi Nord fühlt es umso mehr. Hier unterhält Aldi Sud Geschäfte unter eigenem Markennamen, der North Brother tritt mit dem Vollsortiment händler Joe’s in den Markt ein.

Vom Stammsitz in Esslingen aus besiegte er zunächst Nord-, Ost- und Teileuropa. 1967 übernimmt er 30 Filialen der österreichischen Einzelhandelskette Hoffer und baut das Unternehmen aus.

Présidente du conseil d’administration de la société Camembert L’Original

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass im Gegensatz zu unserem permanenten Angebot nur eine begrenzte Zahl dieser Werbeartikel vorrätig ist. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass nur eine begrenzte Zahl dieser Produkte vorrätig ist. Bitte beachte, dass dieser Beitrag nicht in allen Geschäften vorhanden ist. Falls der Gegenstand in Ihrem Geschäft nicht mehr lieferbar ist, werden wir versuchen, ihn für Sie in einem anderen Geschäft zu beschaffen.

Kaution für den Warenkorb, unliebsame Stapelung und keine Bezahlung per Kreditkarte möglich: Aldi ist das genaue Gegenteil von dem, was der Kunde in gewöhnlichen US-Märkten erwarte. Weshalb ist der dt. Diskonter dennoch so beliebt in den USA?

Dennoch sind die für ihre Einfachheit bekannten Sprösslinge der Aldi in den USA sehr populär. Inzwischen gibt es mehr als 1270 Geschäfte in 32 Ländern, seit 2011 auch einen in manhatten. Laut dem Unternehmen sind 25 Mio. Menschen bei Aldi einkaufen, und der erste Markt in Californien steht kurz vor der Eröffnung.

Als zum ersten Mal ein amerikanischer Schütze auf Aldi schießt, zum Beispiel auf der Pensylvania Straße in Laansing, USA, ist er zunächst auch erstaunt und überwältigt – aber vor allem ist er untermotorisiert: Ja, richtig: In einem Lande, in dem sogar Kaugummis unbar an der Tanke gezahlt werden (Schecks werden aber immer noch unzeitgemäß ausgestellt), bietet Aldi nur Bargeld und Debitkarten an.

Auch in den USA gibt es die Service-Wüste der Deutschen. Mit Aldi. Ein erster Anhaltspunkt für die Popularität von Aldi findet sich im Verkaufsprospekt mit den Spar-Angeboten der jeweiligen Wochen. „Unsere günstigen Tarife sind es wert, gebührend gewürdigt zu werden“, heißt es – so sagt Aldi Wahrheits Nr. 66, dass die günstigen Tarife gebührend gewürdigt werden sollten.

Der 30-jährige Lehrer entdeckte Aldi vor drei Jahren, als eine Tageszeitung berichtete, dass Aldi in Michael beinahe 20 Prozentpunkte günstiger war als der Walmartmarkt und sogar mehr als 30 Prozentpunkte günstiger als die lokalen Lebensmittelgeschäfte. „Und wenn Sie wissen, dass bei Aldi keine Zahlung per Kreditkarte möglich ist, bringen Sie bitte Geld oder eine Bankkarte mit.

Das Spartaner-Prinzip macht Aldi zu einem der Sieger in der amerikanischen Finanzmarktkrise, schrieb das Magazin Times 2008: „Aldi: ein Lebensmittelhändler für die Rezession“ – Aldi, das Lebensmittelladen für die Depression. Laut einer Studie von Aldi, die im Monat Juni von der Marktbehörde durchgeführt wurde, ist Aldi der populärste Billig-Discounter des ganzen Jahres, wobei Händler Joe’s die Rangliste der besten Lebensmittelgeschäfte anführt.

Jetzt wird es interessant: Die amerikanische Niederlassung von Aldi gehört zu Aldi Süden, seit 1979 Händler Joe’s zu Aldi Nord. Händler Joe’s ist ein angesagter Markt mit nicht überteuerten Ökoprodukten – wie geschaffen für den Lebensstil Kaliforniens. Der Leiter der Schwarz-Gruppe, Dr. med. Klaus G. G. Gehrig, sagte im vergangenen Jahr, dass es bald Niederlassungen von G. S. G. S. D. in den USA gibt.

Für 2015 sind in einem ersten Schritt rund 100 Abzweigungen vorgesehen.

Daniela Papst

Daniela Papst ist Weinliebhaberin und verköstigt Rebensaft aller Couleur. Wie die meisten Deutschen trinkt sie am liebsten heimische Weine, dicht gefolgt von italienischen und französischen. Aber auch die edlen Tropfen aus Down Under haben es ihr angetan. Auf weintrend.com bloggt Daniela über Ihre Erfahrungen und gibt Tipps für Weinliebhaber.

Add comment

Your Header Sidebar area is currently empty. Hurry up and add some widgets.