Wein

Amarone Wein Kaufen

Der Amarone della Valpolicella ist zweifellos einer der intensivsten Rotweine der Welt. Hier finden Sie den besten Amarone aus Italien. einfach, sicher und bequem bei einem Weinmakler bestellen. Bereits der Klang, den das Wort Amarone ausstrahlt, lässt das Herz der Weinliebhaber höher schlagen. Er steht für eine üppige und kunstvolle Rotweinkreation von Weltruf.

Bestellung Amarone

Sortierung: Show: Eine preisgekrönte venezianische Rotweinspezialität mit dunkelfruchtigen Noten und belebender Lebendigkeit. Mit Sulfiten. Mit Sulfiten. Konzentriertes Aroma von dunklem Obst, sehr seidig und zart. Mit Sulfiten. Edel vollmundig mit intensivsten Noten von dunklem Obst, gleichzeitig samtweich und geschmeidig und mit einem langen Nachhall. Mit Sulfiten. Starker Charakter Amarone, der durch und durch verführen kann.

Mit Sulfiten. Sortierung: Anzeigen :

Der Amarone – Bestelle deine Lieblingsweine im Internet.

1958 schlossen sich im Zentrum des Valpantena-Tals mehrere Weinbauern zu einer Winzergenossenschaft zusammen. Die ehrgeizigen Ziele: Mit gebündelten Kräfte den besten Amarone zu züchten. Die Kellerei verfügt heute über rund 300 Betriebe, die rund 750 Hektar Rebfläche in allen Bereichen der Hügel von Verona bebauen. Und das mit großem Erfolg, wie die vielen Preise und die Kundenbindung untermauern.

Aber die Mitglieder der Genossenschaft sind weit davon entfernt, sich auf ihren Trockenbeeren auszuruhen – denn ständige Weiterentwicklungen sind hier sehr wichtig!

Der Amarone Spezialist für die Entwicklung von Amarone – Dr. med. Michael L. und Dr. Steffen Mäuse.

der 10 besten Amarone – Micheal Lébert hat gekostet, Micheal Lébert wird als ein tiefgreifender Genießer der Gegend angesehen. Hier hat er eine große Anzahl der besten Amarone zusammengestellt. Seinen Favoriten Amarone bringt er mit…. Die Amarone Fans von Amarone, Dr. med. Michael Lieber t und Dr. Stefan Mäuse haben dafür Sorge zu tragen, dass wir nun eine tolle Wahl von Amarone bei uns im VINO haben.

Ältere Weinlesen – kleine Weinbauern – Besonderheiten. Eine vollständige Übersicht über das Angebot erhalten Sie unter: Der Amarone – die ganze Palette. Und wenn Sie auf der Suche nach alten Jahrgängen sind, hier ein Einblick in die Schatztruhe von Stephan. Genialer Amarone zu unglaublichen Vorzugspreisen.

Wein Amarone

Es ist das Herzstück für „Denominazione di Origine Controllata et Garantita“. In punkto QualitÃ?t liegen sie Ã?ber den DOC-Weinen (\“Denominazione di Origine Controllata \“ – Wein aus kontrollierter Erzeugung) und nehmen damit das Premiumsegment der italianischen Weinindustrie ein. Im Weinbaugebiet Veneto haben neben Amarone und drei Recioto-Sorten noch neun weitere Weinsorten diesen Rang.

Mit dem Trocknen der Trauben fängt die Produktion von Amarone an – das so genannte „Appassimento“ nimmt bis zu 120 Tage in Anspruch. Urspruenglich wurde es nur in besonders guter Zeit betrieben, um den Rekioto herzustellen – die absolute Weindelikatesse des Valpolicellas. Ähnlich wie der Hafenwein hat der alkoholische Rekioto ein fruchtiges, angenehmes Bouquet – im Gegensatz zum Hafenwein wird dem Rekioto jedoch kein Zusatz von Süßstoff beigegeben.

Die Amarone wurde eigentlich durch einen Irrtum in der Recioto-Produktion erzeugt. Die erste Erwähnung auf einem Lieferzettel erfolgte 1938, das erste als solches erklärte Amarone-Fass datiert aus dem Jahr 1940, und 1953 wurde Amarone zum ersten Mal abgefüllt. Die Gärung in der grössten Weinbaugenossenschaft des Weinguts wurde in den 30er Jahren in einem Recioto-Fass wieder aufgenommen – der Zuckeranteil des Weins wurde auf wenige g Rest-Zucker gesenkt.

Obwohl die Weinbauern bereits Erfahrungen mit solchen Vorfällen hatten, wurden in der Regel nur geringe Weinmengen durch die ungewollte Vergärung verwöhnt. Dieses Mal war jedoch ein Keg mit mehreren tausend Liter Volumen davon betroffen – statt des süssen Rekioto wurde ein sehr schwerer, nahezu getrockneter Wein mit einem Alkoholanteil von 15 bis 16% produziert.

Der Begriff \“Recioto amaro\“ – bittersüßer Wein – wurde schon früher für verdorbenes Rezioto verwendet. Aus diesem Grund wurde der neue Wein Amarone genannt und sollte nach Möglichkeit auf den Markt gebracht werden. Viele Weinliebhaber haben mit einem Amarone wenigstens am Anfang ihre Mühen. Der Wein ist kräftig und kräftig, tanninhaltig und zugleich lieblich und bitterscharf.

Die Amarone werden nach der Vergärung für einen Zeitraum von zwei Jahren, oft bis zu sechs Jahren, in Eichenholzfässern gelagert. Die guten Amarone haben eine cremefarbene Konsistenz und ein komplexes Aroma mit fruchtigen, würzigen, tabakigen oder schokoladigen Tönen. Insbesondere die jüngere Amarone Erzeugergeneration hat sich nun entschlossen, den Herstellungsprozess zu modifizieren:

Während der Gärung bewegt sich die Püree nicht mehr und der Wein reift in slowenischen Eichenfässern mit kaum Vanillearoma und einem Fassungsvermögen von bis zu 5.000 L. Die so hergestellten Amarone weisen eine hohe Fruchtigkeit und eine feine Tanninstruktur auf. Sie sind auch vielschichtig und pikant, erscheinen aber sanfter, vollmundiger und abgerundet.

Daniela Papst

Daniela Papst ist Weinliebhaberin und verköstigt Rebensaft aller Couleur. Wie die meisten Deutschen trinkt sie am liebsten heimische Weine, dicht gefolgt von italienischen und französischen. Aber auch die edlen Tropfen aus Down Under haben es ihr angetan. Auf weintrend.com bloggt Daniela über Ihre Erfahrungen und gibt Tipps für Weinliebhaber.

Add comment

Your Header Sidebar area is currently empty. Hurry up and add some widgets.