Aperitif Getränke

Aperitif-Rezepte - Begrüßung der Gäste

Bei der Auswahl der Getränke und Rezepte zeigen wir Ihnen, worauf Sie achten müssen, um den Abend fröhlich zu beginnen. Der Aperitivo ("plur. aperitivi") ist ein appetitanregendes, meist alkoholisches Getränk, das vor dem Essen konsumiert wird. Egal ob prickelnder Champagner oder leichte Cocktails, ob Longdrinks oder fruchtige Säfte - Aperitifs sind Muntermacher und regen den Appetit an. Für alle, die es klassisch mögen, werden Getränke mit Wodka, Rum und Zuckerrohrlikör für eine gelungene Cocktailparty zubereitet.

Als überraschende Variante des Aperitifs empfehlen Hamburger Barkeeper Getränke mit Campari oder Aperitif.

Apéritifrezepte - Begrüßung der Besucher

Lasst eure Besucher nicht im Regen liegen, sondern begrüßt sie mit einem frischen Aperitif. Was Sie bei der Wahl der Getränke und Rezepturen beachten sollten, um den Tag fröhlich zu beginnen, erfahren Sie bei uns. Sektgetränke, Schaumwein oder süße Fruchtsäfte: Ein Aperitif oder Aperitif wird zur Begrüßung der Besucher serviert.

Daher ist nicht jedes Drink für jede Mahlzeit passend. Da es die Wartezeiten vor dem Verzehr verkürzt und den Hunger anregt, aber nicht stillen soll, sind Getränke auf der Grundlage von Eiern oder auf Milchbasis ungewöhnlich für einen Aperitif. Klassischer Aperitif sind verwässerte Branntweine oder Sekt, aber auch helle Getränke wie der Champagner oder Long Drinks wie z. B. Schnaps und Stärkungsmittel und Aperolspritzer.

Zur alkoholfreien Variante sind mit Kohlensäure gestreckte Säfte geeignet. Besonders in Südfrankreich und vor allem in Süditalien gehört ein Aperitif zu den gesellschaftlichen Veranstaltungen. WÀhrend in Französisch Whisky, Pasta oder Kira ein beliebter Aperitif sind, sind in Italienisch GetrÀnke mit Aperitol oder mit Limonade beliebt.

Als Aperitif werden in der Bundesrepublik und in der Schweiz oft Schaumweinschorlen oder ein kühles Lagerbier serviert. Idealerweise sollte der Aperitif jedoch an die Jahreszeit angepasst werden. Ein prickelnder Punsch oder ein Gläschen Schaumwein mit Früchten und Pfefferminz sind im Hochsommer eine ideale Erfrischung. Aber auch im Herbst eignet sich ein diskreter Porträtwein oder ein Drink mit Beifuß.

Der Aperitif sollte auf jeden Falle den Geschmack für das Menu zubereiten. Ob Schaumwein, Sekte oder Weißwein: Die glasklaren, spritzigen Aperitifs eignen sich besonders für Speisekarten der anspruchsvollen und anspruchsvollen Gastronomie. Besonders der Wein unterstreicht den Geschmack von Caviar, Seelachs, Trüffeln oder Jakobsmuscheln und harmonisiert perfekt. Zum weniger noblen Schaumwein oder Weißwein passt jede andere Art von Fischen und Seetieren ebenso wie weißes Rindfleisch und süßes GemÃ?se oder auch Flammenkuchen und WÃ?hen.

Zum Aperitif passen alle Arten von Tappas, Käsesorten, Minestrone, geröstetes oder gratiniertes Gemuese und Bohneneintopf mit Bohnenfleisch. Apéro Spritz: Sobald er in Deutschland als Aperitif serviert wird, schmeckt die Italienerinnen und Italiener hervorragend mit dem leicht herben Aromastoff. Zuckersirup: Dank des braunen Zuckers oder Holunderblütensirups sind beide Aperitifs sehr süß und werden mit frischen Minzen leicht aufgeweicht.

Das süß-frische Aroma passt gut zu fernöstlichen Speisen, die oft auch Pfefferminz oder süß-saure Soßen haben. Pfirsichpüree mit Limonensaft und Limonensaft verrühren und in eine Champagnerflöte einfüllen. Mit einer Scheibe Pfirsich dekorieren. Tip: Für eine Testarossa verwenden Sie statt der Pfirsich-Variante ganz normal Himbeerpulpe und Himbeerliqueur in der gleichen Dosierung, verzichten Sie auf den Saft der Zitrone und dekorieren Sie das Ganze mit einer Erdbeere.

Vodka, Martinis, Blütenhonig und einen gehackten Zweige des Rosmarins in den Streuer einrühren. Dann in ein gefrostetes Martini-Glas legen und mit einem Zweige des Rosmarins anrichten. Die Mischung in ein gekühltes Eisglas gießen und das Getränk mit einer Obstsorte am Rand des Glases anrichten. Gießen Sie den Rosenkranz in ein Weingläser, befüllen Sie ihn mit Limonade.

Anschließend das Ganze mit etwas Pfefferminz und Zitrone anrichten. Zwei bis drei Würfel Eis in ein Rotweinglas oder Cocktail-Glas gießen, den Holunder-Sirup darüber gießen, drei Minzeblätter und zwei leicht gepresste Limonenscheiben dazugeben. Champagner und Mineralwasser zu je einem Drittel einfüllen, kurz durchrühren. Bei der alkoholfreien Version ist es am leichtesten, den Fruchtsaft mit Mineralwasser zu mischen: im Hochsommer zum Beispiel Maracuja, Grenadine, Cassis oder Äpfel und im Herbst Birne, Traube oder Pflaume.

Mit Saisonfrüchten oder einem Minzzweig anrichten. Die Ingwerbeere isbeere mit etwas Wasser in einen Streuer einlegen. Mit einer Scheibe Apfel- und Basilikumblätter anrichten.

Mehr zum Thema