Wein

Aperitif Portwein

Weil es nach dem Essen nicht nur schwere, dunkle Sorten gibt, sondern auch helle weiße und rosa Portweine. In unserem Angebot finden Sie viele verschiedene Portweine, zum Beispiel von Calem, Delaforce, Messias, Noval und Tylors. Das Douro-Tal (Quintas) als klassischer Aperitif. Der Portwein ist ein äußerst vielseitiger Speisenbegleiter. Das liegt nicht zuletzt an der Vielfalt der verschiedenen Portweinsorten.

Portwein als Aperitif oder….. Hmmmhm….

Der Portwein ist nach wie vor ein Marktnischenprodukt in Deuschland. Im Gegensatz zu z.B. Großbritannien haben wir keine Tradition des Portweins. Manchmal ist der Portwein nach roter Frucht, manchmal nach Gewürzen, dazwischen auch nach Süssholz. Aber keine Angst, Portwein ist keine Hexerei. Das Allerwichtigste ist, dass wir das Drink mögen – ob pur oder als Teil eines kühlen Aperitivs.

Weil ein Cocktail mit Portwein nur „en vogue“ ist. Ein perfektes Sommer-Getränk – Porttonic. Zubereitung: Fügen Sie etwas Wasser und Kalk hinzu und füllen Sie bis zu einem Drittel mit Weißwein und zwei Drittel mit Wasser. Das ist der Fall, wenn es um den Hafen geht.

Erst seit 2007 ist Rosa Hafen auf dem Markt. Es ist auch im gut bestückten Fachhandel in ganz Europa verfügbar, zum Beispiel bei den Firmen Crowt, Qevedo, Porto Crus, Douglas, Dalvas o gpoça. Der rosafarbene Portwein wird aus Klassikern wie z. B. den Sorten Turiga National, Turiga France und Tanta Boriz gewonnen. Außerdem wird die Gärungstemperatur oft gesenkt, so dass der Rosa Hafen nicht nur frischer wirkt, sondern auch so gut schmeckt. 2.

Der Aperitif für Überraschungsgäste, ob pur oder gemischt als Aperitif. Wenn Sie einen Eishersteller besitzen, werden Sie mit dem Portwein-Eis von dem Fernsehkoch und Besitzer der Remagener Küche à la carte d‘ École de l’cucina befreundet sein. Sie benötigen diese für vier Personen: 100 g Rohrzucker, 200 ml Wein, 200 ml Portwein, 150 g Butterschmalz, 4 Eidotter.

Portwein – Aperitif oder Nachspeisewein?

Egal, ob ein Portwein vor oder nach dem Abendessen besser trinkt, das sind Fragestellungen, auf die man sich einlässt. Weil sich Portwein ebenso gut wie andere Stillweine als Beilage zu unterschiedlichen Gerichten eignen. Wir mögen den Hafen auch. Brauchst du wirklich einen guten Anlass, Portwein zu trink.

Zurück zu diesem…. Portwein kommt nur aus einer Gegend, dem Douro-Tal. Wurde Portwein einst als gastrischer Öffner verwendet, ist er heute ein willkommener Begleiter während des ganzen Essens. Damit Sie wissen, welcher Hafen für welche Lebensmittel geeignet ist, müssen Sie die unterschiedlichen Varianten wissen. Verkrustete Port: wird wie Oldtimer-Hafen nach einigen Jahren aus dem großen Behälter abgefüllt.

Der verkrustete Portwein wird nicht lange aufbewahrt und kann direkt eingenommen werden. Weinlese Portwein: ist der berühmteste aller Portwein. Rubin Portwein: ist ein Portwein, der als Mischung aus verschiedenen Weinbergen und Weinsorten vermarktet wird (ähnlich einer Cuvee in stillen Weinen). Wie andere Hafenweine wird auch der Portwein in einem großen Faß zwei Jahre lang aufbewahrt und dann in die oben genannten 550-Liter-Pipas abgefüllt.

Da kann der Portwein besser „atmen“. Whiteport: ist Portwein aus Weißwein. Je alter der Portwein ist, desto goldfarbener wird er. Rosa Port: Ähnlich wie Rosa. Als Aperitif eignet sich neben Cocktailvarianten von Weiß- oder Rotwein wie dem bereits berühmten Portwein Portonics auch ein junger Portwein wie Rubin oder ein Weiß- oder Pinkwein.

In der Sommersaison sind die helleren Sorten beliebter, während Rubinrot Portwein auch als Aperitif in der dunklen, kälteren Jahreszeit verwendet wird. Der trockene Portwein schmeckt gut zu leichtem Essen oder Räucherfisch. Zu würzigem Braten wie einem gegrillten Steak schmeckt ein 10 jähriger Lachs (LBV) sehr gut.

Der Portwein harmoniert besonders gut mit dem Nachspeise. Egal ob mit KÃ?se oder Bitterschokolade – die Ã?lteren PortrÃ?tsweine sind hier besonders geeignet. Je stärker der Schmelzkäse, desto größer kann der Portwein sein. Aus diesem Grund trinkt die portugiesische Küche auch gerne einen Portwein als Nachspeise. Hier werden die speziellen Portwein-Spezialitäten gerne auf den Teller gelegt.

Daniela Papst

Daniela Papst ist Weinliebhaberin und verköstigt Rebensaft aller Couleur. Wie die meisten Deutschen trinkt sie am liebsten heimische Weine, dicht gefolgt von italienischen und französischen. Aber auch die edlen Tropfen aus Down Under haben es ihr angetan. Auf weintrend.com bloggt Daniela über Ihre Erfahrungen und gibt Tipps für Weinliebhaber.

Add comment

Your Header Sidebar area is currently empty. Hurry up and add some widgets.