Wein

Arinto

Der Arinto ist eine alte Weißweinsorte. Arinto ist eine vielseitige Rebsorte, die in den meisten Regionen Portugals angebaut wird. Der Arinto stammt aus Portugal. Andere sind Assario Branco, Arintho, Arinto Cercial, Arinto d’Anadia, Arinto Galego, Arintho, Azal Espanhol, Boal Cachudo, Chapeludo, Pedernã, Terrantez da Terceira und Torrontés. Arinto-Weine sind bekannt für ihren hohen natürlichen Säuregehalt.

Arinto ist eine vielseitig einsetzbare Traubensorte, die in den meisten Gebieten von Portugal kultiviert wird. In der Gegend von Winho Vende heißt sie Palerno. Von den Arinto werden starke und lebhafte Tropfen erzeugt, deren Duft durch frische Säuren mit oft mineralischen Qualitäten und leichtem Geschmack nach Äpfeln, Limonen und Zitronen überraschend ist. Spannweite>

Arinto ist eine vielseitig einsetzbare Traubensorte, die in den meisten Gebieten von Portugal kultiviert wird. Der Arinto produziert starke und lebhafte Weinsorten, deren Duft mit erfrischender Säurestruktur, oft mineralischen Qualitäten und einem hellen Geschmack nach Äpfeln, Limonen und Zitronen überraschen. Der Arinto-Wein hat eine lange Lebensdauer, ist aber auch sehr gut geeignet, um junge Leute zu ernähren.

Weil er seine Säure auch in heißem Wetter behält, wird Arinto oft mit anderen Traubensorten mit niedrigerem Säuregrad gemischt, um Mischungen zu verfeinern, besonders in heissen Gegenden wie z. B. in der Region L’Alentejo und in der Region Bibatejo. Aus dem Arinto kommen einige der besten Tropfen des kleinen Weinguts Bukelas, im Norden von Lisabon.

Der Arinto ist mittelgroß und dicht bewachsen mit kleinen Bäumen.

? Printo – Weißwein aus Österreich

Arinto ist eine der traditionsreichsten Traubensorten Portugals. Der Anbau der weißen Traubensorte erfolgt hauptsächlich in Bukelas, einem kleinen Anbaugebiet bei Lisabon, und wird daher auch Arinto de Bukelas genannt. Sie ist unter vielen verschiedenen Bezeichnungen bekannt, was immer wieder zu Verwirrungen und Verwirrungen führen kann, da es zum Beispiel eine eigene Traubensorte gibt, die sich“ Madeira Fina“ nennt und zum Arinto Tanto (Tempranillo) trotz des gleichnamigen Titels keine Verwandtschaft gibt.

Arinto ist eine spätreifende Rebsorte, die gut mit Wärme und Dürre zurechtkommt und daher ideal für den Einsatz in heissen Zonen ist. Es werden saure Weissweine mit einer schönen Citrusnote erzeugt, die oft mit denen des Rieslings vergleichbar sind. Man sagt, dass die deutschen Wallfahrer diese Vielfalt im Laufe des Mittelalters vom Fluss nach Portland brachten.

Ein Bezug zur Rieslingrebe konnte jedoch nicht bewiesen werden, daher ist sie wohl eine Sage. Reine Weissweine aus der Arinto-Reben sind recht rar, da ihr Säuregrad meist sehr hoch ist und erst mit zunehmendem Alter abnimmt. Die Weißweinrebe wird unter anderem auch für den Winzer genutzt.

Hauptsächlich jedoch ist der Weißwein aus der Gegend um Lisabon der Bucela. Der Arintoanteil muss bei diesem Produkt mindestens 75% betragen. Ausserhalb von Portugal findet man diese weisse Sorte auch in kleinem Rahmen in ganz Deutschland.

Daniela Papst

Daniela Papst ist Weinliebhaberin und verköstigt Rebensaft aller Couleur. Wie die meisten Deutschen trinkt sie am liebsten heimische Weine, dicht gefolgt von italienischen und französischen. Aber auch die edlen Tropfen aus Down Under haben es ihr angetan. Auf weintrend.com bloggt Daniela über Ihre Erfahrungen und gibt Tipps für Weinliebhaber.

Add comment

Your Header Sidebar area is currently empty. Hurry up and add some widgets.