Wein

Bio Spätburgunder

Probieren Sie einen Pinot Noir. Spätburgunder präsentieren wir in Bio-Qualität und beschreiben ihn. Die filigrane Perle und ein deutscher Pinot Noir, wie er im Buch steht. Kräftiger, rubinroter Pinot Noir mit ausgeprägtem Beerenaroma nach Cassis, Süßkirsche und Himbeere, milde, weiche Frucht, reife Tannine. Der BIO Pinot Noir vom Weingut Seeber verspricht mit seiner kräftigen ziegelroten Farbe, der trockenen Reifung und den sehr weichen Tanninen klassischen Rotweingenuss.

Spätburgunder Traubensorte

Spätburgunder ist eine der qualitativ besten Rotweinsorten. Es gibt viele verschiedene Bezeichnungen für den Pinot Noir. Der Spätburgunder wird in der Bundesrepublik zu Recht „Blauer Spätburgunder“ genannt. Schon im 9. Jh. kam der Pinot Noir in das heutige Département. Der Spätburgunder wurde im 11. und 12. Jh. von einem Mönch in die heutige deutsche Weinbauregion gebracht.

Heute ist der Pinot Noir die bedeutendste Rotweinsorte in ganz Österreich und rangiert mit knapp 12.000 ha oder mehr als 10% der Weinbaufläche an dritter Stelle nach den Rebsorten Riesling u. Müller-Thurgau. Die Anbauflächen in Badischen (5.900 ha), in der Pfälzischen (1.600 ha) und an der Adria, wo die Vielfalt zweifellos ihren Fokus hat.

Der Spätburgunder macht etwa 60% der Weinbaufläche der Anrainer aus. Der Spätburgunder macht in Ã-sterreich nur etwa 1% aus, vor allem im burgenlÃ?ndischen Neusiedlersee. Spätburgunder ist ein kühleres Weinbauklima. Zugleich ist sie aber nicht einfach zu kultivieren.

Ein Grund dafür ist der frühe Auftrieb, der bei Spätfrost eine große Bedrohung ist. Andererseits ist Pinot Noir sehr anfällig für Krankheit, was den Weinanbau schwierig macht. Der sehr anfällige Weinbau, vor allem gegen Echten Schimmel pilz und Echten Schimmel, zwingt zu einer sehr sorgfältigen Bewirtschaftung der Weinberge im ökologischen Landbau mit aufwendigen Beschneidungsmaßnahmen, um ein mikroklimatisches Klima im Weingarten zu erzeugen, das die Entstehung dieser Erkrankungen verhindert.

Zudem erfordert der biologische Weinanbau von empfindlichen Arten wie Pinot Noir auch den Gebrauch von Kupferzubereitungen, um dem Druck der Krankheit standzuhalten. Der Spätburgunder ist trotz dieser schwierigen Anbauverhältnisse auch bei der Herstellung von Bio-Weinen aufgrund seiner außergewöhnlichen Qualitätsmerkmale unverzichtbar. Obwohl die Aufzucht resistenter und krankheitsunempfindlicher Traubensorten bereits weit fortgeschritten ist, können die meisten von ihnen mit dem Pinot Noir in punkto Geschmack sicherlich nicht mitgehen.

Der Spätburgunder kann wie der Wein seine Position besonders gut ausdrücken. Der Spätburgunder sollte auf den besten Grundstücken mit guter südlicher Ausrichtung auf so warmem und kalkhaltigem Boden wie möglich sein. Spätburgunder verlangt auch im Weinkeller nach höchster Exaktheit.

Der Spätburgunder wird zur Herstellung von Weinen mit rubinroter Färbung, ausgeprägten Noten von Erdbeeren, Waldfrüchten, Pflaumen, Würzen und Heilkräutern verwendet. Auch heute werden in der Bundesrepublik bunte, tanninhaltige und vollmundige Trockenspätburgunder hergestellt, die oft in Barriques gelagert werden, die auf der Basis klassischer Burgunderweine hergestellt werden und oft mit diesen konkurrieren können.

Daniela Papst

Daniela Papst ist Weinliebhaberin und verköstigt Rebensaft aller Couleur. Wie die meisten Deutschen trinkt sie am liebsten heimische Weine, dicht gefolgt von italienischen und französischen. Aber auch die edlen Tropfen aus Down Under haben es ihr angetan. Auf weintrend.com bloggt Daniela über Ihre Erfahrungen und gibt Tipps für Weinliebhaber.

Add comment

Your Header Sidebar area is currently empty. Hurry up and add some widgets.