Birnauer Müller Thurgau

Baden-Birnauer Müller Thurgau trocken 2017

Am Gaumen reduktiv, aber auch Muskatnuss würzig, vollmundig und leicht rau, knackig frisch mit einem Hauch von Kohlensäure, mit einer Rieslingartigen Säure, kompakt mit guter Länge, noch ungefaltet, ein Müller-Thurgau mit Potenzial. In den Gläsern des Markgrafen von Baden Birnauer Müller Thurgau präsentiert sich ein helles Gelb von sommerlichen Sonnenblumen und in der Nase der Duft von frischen reifen Äpfeln und Birnen, gepaart mit einer dezenten Muskatnote. Der Müller-Thurgau vom Bodensee ist national und international sehr beliebt. Im Bukett von Birnauer Müller-Thurgau zeigen sich Fruchtaromen von heimischen frischen Äpfeln, einige Zitrusfrüchte und leichte, frische Kräuternuancen. Die Birnauer Müller-Thurgau kommt aus dem Bodensee und zeigt eine sehr schöne Nase mit Aromen von Apfel, Cassis, Grapefruit, Mango, Kräuterwiese, Melisse und floralen Akzenten.

Markgrafen von Bad Birnauer Müller Thurgau nass 2017

In den Gläsern des Markgrafen von Birnau Müller Thurgau entfaltet sich ein leichtes Sonnenblumengelb und in der Nase der Geruch von frischen reifen Äpfeln und Brombeeren. Auf der Zunge hat er eine leichte Süsse und eine delikate Säurestruktur, mit einer erstaunlichen Nachklanglänge.

Der Müller-Thurgau ist ein einfacher, aber nie langweiliger Genuss.

Du bewertest diesen Artikel: 2017 Markgräfin von Bad Birnauer Müller-Thurgau Trockengutachten

Um die Birnauer Pilgerkirche, in der so genannten "Lage Birnauer Kirchhalde", werden die Rebstöcke für die Birnauer Weine angebaut. Der Müller-Thurgau wurde sorgfältig ausgewählt und in Edelstahltanks gegärt. Das Müller-Thurgau vom See hat eine sehr schönes Bouquet mit Noten von Äpfeln, Johannisbeeren, Grapefruit, Mangos, Kräuterwiesen, Balsam und floralen Akzenten.

Im Mund säuerlich, frischer, finessenreicher Geschmack, sehr schönes Obst, feine Gewürze, Mineraliennoten, feinste Emaille, edel und langlebig.

Birnauer Müller-Thurgau dry 2017

Bereits seit 1213 wird in der bekannten Pilgerkirche am Fuße des Bodensees, dem Birnauer Weinanbau, nachgewiesen. Die Müller-Thurgauer Rebstöcke leben hier auf alten Kalkstein- und Sandstränden mit fantastischem Ausblick auf den Vierwaldstättersee, die Berge, die Alpen und die Blüteninsel Mainz und die überdurchschnittliche Sonne. Der Müller-Thurgau in der Birnauer Altstadt verzaubert in feinem Rot mit grün-silbernen Nuancen.

Der fruchtige Wohlgeruch zeichnet sich durch grüne äpfel und schwarze Johannisbeere aus. Der Birnauer Müller-Thurgau entfaltet mit seiner gut integrierten Säurestruktur viel frischen Geschmack und weist einen schlanken, mineralischen Geschmack auf. Der Bodenseeweißwein ist durch seine leichte und angenehme Alkoholkonzentration von 11,5% der Klassiker der Gegend und sorgt stets für sorglosen Genuss .

Das trockene Müller-Thurgau in Birnau zeichnet sich durch zarte Früchte und zarte Anmut aus und steht für den Wein am See par excellence. Gault&Millau 2017 ist auch vom "feinen Müller-Thurgau" des Weingutes Markgrafen überzeugt.

Markgräfin of Baden Birnauer Müller-Thurgau dry VRD local wine 2017

In den Gläsern glänzt es in hellem Gelb mit feinen gelb- und grün-silbernen Nuancen. Das Bouquet wird von saftigen Äpfeln und Johannisbeeren gestreichelt. Das leichte Muskataroma vervollständigt diesen Müller-Thurgau perfekt. Im Mund zeigt er sich mit zarter Säurestruktur und milder Süsse. Er besticht bis zum langen Abgang durch seine herzhaft-fruchtigen Noten und verheißt ein unbeschwertes Weingenuss.

Mehr zum Thema