Blauburger

Blauer Burger

Die Blauburger sind eine neue Rasse von Blue Portugieser und Blaufränkisch. Wichtigkeit, Anforderungen: Das herausragende Merkmal der Sorte ist die tiefdunkle Farbe des Weines, die den Blauburger auch zu einem Mischungspartner für niedrigfärbende Rotweinsorten macht. Ausgereifte Trauben der Rebsorte Blauburger. Die Blauburger sind eine Kreuzung zwischen Blue Portugieser und Blaufränkisch. Die Blauburger sind eine echte österreichische Neuzüchtung von Blue Portugieser x Blaufränkisch.

Blauer Burger

Der Trieb ist in den Farben gruen und schwarzbraun und glatt. Das Triebwerk ist kräftig. Die Blätter sind groß, grob, mit wenigen Lappen und stumpfen Zähnen. Sie sind groß, konisch mit mittelgrossen, hart geschälten, schwarzblauen und schwer gefrosteten Brombeeren. Erbringt sehr dunkle Weine. Keine speziellen Anforderungen an Böden und Klimabedingungen.

Die Blauburger produzieren farbenfrohe, samtartige, frühreife und langlebige Weine. Deshalb wird Blauburger auch als Deckswein eingesetzt.

Blauer Burger

Auch der Blauburger stammt aus der Arbeit von Herrn Dr. Friedrich Zeigelt während seiner Zeit am Forschungsinstitut Klostersneuburg, in diesem Falle eine Mischung aus den Rebsorten BlaubrÃ? Sie ist nicht sehr verbreitet, aber in Ã-sterreich gibt es mindestens 1000 ha, meist in Niederösterreich. Die Blauburger werden kaum als reine Sorte angebaut, aber wegen ihrer ausgeprägten Farbintensität und ihres Extraktreichtums ist sie ein willkommener Begleiter in Mischungen.

Das zweite Hauptgebiet dieser Rebsorte stellt nach Ã-sterreich mit rund 400 ha, etwa zehn ha gibt es auch in Deuschland.

Blauer Burger

Wichtigkeit, Anforderungen: Das herausragende Merkmal der Rebsorte ist die tiefe dunkle Färbung des Weins, die den Blauburger auch zu einem Mischungspartner für niedrigfärbende Rotweine macht. Die relativ bescheidenen Eigenschaften der Rebsorte als eigenständige Rebsorte könnten zum Teil verworfen werden, vor allem wenn sie sich in guter Umgebung befindet und die Erträge begrenzt sind. Die Blauburger stellen keine großen Anforderungen an Standort und Untergrund.

Die Rebsorte produziert einen sehr dunklen und extraktreichen roten Stein.

Der Blauburger 2017 Koitsch im Jahr 2017

Der Familienbetrieb bebaut 15 Hektar Weinberge ökologisch und befindet sich unmittelbar in der Nähe von Neubrandenburg am Meer und damit inmitten der Hügellandschaft des Vorgebirges. Seit 30 Jahren betreiben die beiden Weinbauern aus traditionsreichen Weinbaufamilien ihren Betrieb. Nachdem sie ihr Hochschulstudium in den Bereichen Rebbau, Weinkunde und Weinökonomie an der University of Natural Resources and Applied Life Sciences abgeschlossen hat, tritt nun Töchterchen Evas in die Fussstapfen ihrer Vorfahren.

Präzision als Qualitätsgarantie für Wein, der während der gesamten Vegetationszeit die nötige Beachtung findet. Die Reifung in Edelstahlbehältern sowie Holzfässern und Barriques ist auf die jeweiligen Weinsorten zugeschnitten und gibt ihnen dadurch einen unverwechselbaren Charakter. Besonders die neue Winzergeneration der Region ist mit kräftigen roten Weinen besonders gut vertreten, während das unvergleichbare Mikroklima im Bereich des Seewinkels einige der weltweit grössten edelsüssen Tropfen mit grosser Regelmässigkeit auszeichnet.

Ein vollwertiges pannonisches Raumklima mit warmen, trocknen Sommer und kühlen Winter, zusammen mit dem Neusiedler See als Temperaturregulator, sichert eine lange Bepflanzung. Hoher Feuchtigkeitsgehalt und herbstlicher Nebel begünstigt die Entstehung der gefragten Edlen Fäule als Grundlage für hochwertige Weine wie Beeren- und Trockbeerenauslesen, besonders in den Weinbergen zwischen den vielen kleinen Salzlasuren im Südseewinkel.

Während Weißweine neben dem Waldschriesling vor allem Pinot Blanc und Chardonnay sowie Aromasorten sind, dominiert der Rote Bereich den Blauen Zweigelt, ergänzt durch den Blaufränkischen, den St. Laurenten und den Blauen Burgunder sowie internationale Newcomer. Egal ob mit wenig Obst oder in Holzfässern gelagert, ob pur oder in Cuvées - die Neusiedler Weine sind klar auf Erfolg.

Mehr zum Thema