Blauburgunder österreich

Spätburgunder, 2009, Meinklang

Spätburgunder von Bründlmayer bei Ösiwein, dem Spezialisten für Wein aus Österreich. Pinot noir, wie er in Österreich genannt wird, schmeckt fruchtig nach Waldbeeren und Blutorange, würzige Noten von feuchten Blättern und Fichtennadeln, Waldboden, Bittermandel und Wurzelgemüse. Tiroler und Vorarlberger Landwirtschaftsgesellschaft, Zweigstelle Bozen; später hieß die Sorte "Blauburgunder", wie in Österreich. Genießen Sie diesen Pinot Noir Dechant mit einem leuchtenden Granatrot.

Wir ernten diesen langlebigen Pinot Noir aus den reifsten Pinot Noir-Trauben, insbesondere aus den Spitzenlagen Dechant und Käferberg.

Spätburgunder, 2009, Meineklang

In den Gläsern kräftig mittelrot, dunkelviolett im Inneren, kleiner Wasserstreifen, wunderschöne Anhaftung. Im Geschmack ist er reich und Burgunder, die roten Beeren aus dem Wald, fruchtig und betrunken, darunter wieder Marmelade und schwarze Kräutergewürze, ziemlich elegante, sanfte und samtweiche Bitterstoffe. Formschön und sehr edel. Ziemlich komplex, sieht gut aus im Spiegel, ein wunderschöner Soli und wahrscheinlich auch ein sehr guter Speisenbegleiter.

Das Fläschchen für einige Dinge unter 10,- Das Herz des Verkosters lachen. Dahinter verbirgt sich der Burgenländer Weinbauer und seine ganze Familie. Für ihn ist das Wort meins. Die Tatsache, dass es sich bei den Weinen nicht um Nebenprodukte und Stiefkinder handelt, lässt sich leicht an der Güte ablesen, mit der der Weinhersteller die Flaschen abfüllt. Die Bezeichnung My steht für Glasgeschmack.

Spätburgunderdekant 2012 ("Demi-Bouteille" 0,375 l)

"Mit der Bezeichnung für den Namen des Winzers William Böhmayer bekräftigt Herr Dr. J. Robinson die national und international anerkannte Expertenwelt, die dem Langenloiser Weinbauern alljährlich mit wichtigen Preisen für seine stilvollen, eleganten und großartigen Tropfen dankt. Die Marke aus dem Hause Böhmer steht für gleichbleibende Top-Qualität. Seit 1980 führt er mit seiner Famile das traditionsreiche Weingut in der Langenloiser Kellerei im Kampftal in Niederösterreich. 70 Kilometer nordöstlich von der Wiener Grenze, am Schnittpunkt von Kamp und Donautal, konzentrieren sich Willy und sein Vater Vincents auf die österreichische Paradesorte Grünem Veltliner u. Weinberg auf rund 80 Hektar.

Die Ökobilanz seiner Weinberge, die er als "Schatz" und "Reichtum" des Weinguts ansieht, ist für ihn von großer Wichtigkeit. In der Weinkellerei der Firma Gebrüder Weiss werden nur die reifen und gesunden Trauben verarbeitet. Wichtigster Traubensorte des Weinguts sind die Grünen Veltiner, die den Standortcharakter wohl besser zum Ausdruck bringen als jede andere Rebsorte: Ihre Sortenvielfalt in den Lagen Langenlois erstreckt sich von leicht und trocken bis zu den vielschichtigen Lageweinen aus den Lagen "Käferberg" oder "Lamm".

Zu den Besonderheiten des Gebäudes zählen der Burgunder und der Burgunder, für den bereits in den 1950er und 1960er Jahren die idealen Lagen vorlagen. Auch die Familie Gebrühmayer vertraut - der Tradition der Familie entsprechend - auf Rotwein, der rund ein Drittel der Erzeugung ausmacht. Für ihn ist es eine große Aufgabe, in der klimatisch begrenzten Region rund um das Gut edle, verdauliche und feinsinnige Weine mit einer ausgeprägten Persöhnlichkeit zu kultivieren.

"Fast jeder einzelne Tropfen, vom hellen Grünerveltliner bis zum Rot- und Perlwein, hat das Potential, der Beste seiner Klasse zu sein. Seit 1989 wird der Spumante "Bründlmayer Brut" im traditionellen Weingut Kampftaler aus den Rebsorten Grauburgunder, Pinot Blanc, Pinot Gris und Grünem Veltliner zubereitet.

Mehr zum Thema