Wein

Burgund Macon

Der Heilige Ludwig kaufte im Mittelalter die Grafschaft und Mâcon wurde der Sitz von Burgund. Im Mâcon geht das Leben seinen gemächlichen, burgundischen Gang. Ferien in Macon in Burgund. Idyllisch an der Saone inmitten der burgundischen Weinbaugebiete gelegen. Der Mâconnais ist das berühmte Weinbaugebiet der Saône-et-Loire im südlichen Burgund und bildet die Brücke zwischen Nordfrankreich und dem Süden des Landes.

Mâconnais

Im Jahre 1221 wurde die Bruecke erweitert, um die Festung zu verteidigen: Im Gefahrenfall könnten Eisenketten in den Fluß gesenkt werden, was ihn unwegsam macht. Jh. wurde die Brucke um fünf weitere Bogen erweitert, um den Fluß in Fahrtrichtung zu lenken und die Hochwassergefahr, die die Innenstadt regelmäßig traf, zu verringern.

DAS IST GUT – BOOT UND WASSER, DAS IST GUT –

Die Stadt ist das Herz des südlichen Teils von Burgund, des sogenannten Murmeltier. Herrliche Weissweine wachsen im Maconnais. Im Süden von Menorca liegen die Hügel des schönen Ortes Beajolais, aber Menorca ist eine vom Weisswein dominierte Stadt. Mehr dazu erfahren Sie im Haus des Weins am Nordrand der Stadt. Die Ortschaften Saint-Véran, die Dörfer der Gemeinde und vor allem Pouilly-Fuissé sind drei berühmte Weingüter.

Auf der Insel geht das Alltagsleben seinen gemütlichen, burgenländischen Lauf. Die alljährliche Messe für Weinfreunde, der sogenannte Weinsalon des Vin de la Mancha, die im Monat Mai stattfindet, sollte für jeden Besucher interessant sein. Da es hier einmal eine Flussfurt gab (deshalb hatte der Ort schon immer eine besondere Rolle ), hat er etwas Besonderes zu bieten: Ausflüge mit dem Häuschen!

Wir fahren nach einer kleinen Besprechung nach SÃ?, wo der KapitÃ?n am Beajolais anlegen und von dort aus die Appellation Saint-Amour oder Moulin-à-Vent entdecken kann. Nicht nur die landesweite französiche Winzermesse im Frühling, nein, hier kann man auch ohne Führerschein mit dem Boot die umgebenden Weingüter von Marconnais und Beajolais in aller Ruhe auskundschaften.

Das “ Haus der Rebe „, am Nordrand von Macon gelegen, lädt zur Degustation ein. Die Ortschaften Pouilly-Fuissé, Saint-Véran und Mâcon-Villages. Auf den Strassen der Fussgängerzonen von Maçon flaniert der Gast von der Boutique bis zur Caféterrasse, von den Plaetzen bis zu den Musen und vom Gemuesemarkt bis zu den Kuriositäten: Auf einer Tour mit oder ohne Fremdenfuehrer kann man alles besichtigen.

Hier, an der Grenzlinie zwischen den Weinbergen der Region Maconnais und der Region Beaujolais, scheint es die Weingärten zu sein, die die Hügel beherrschen. Was auch immer Sie sich für einen Urlaub vorstellen, in der Region gibt es immer etwas zu tun:

Daniela Papst

Daniela Papst ist Weinliebhaberin und verköstigt Rebensaft aller Couleur. Wie die meisten Deutschen trinkt sie am liebsten heimische Weine, dicht gefolgt von italienischen und französischen. Aber auch die edlen Tropfen aus Down Under haben es ihr angetan. Auf weintrend.com bloggt Daniela über Ihre Erfahrungen und gibt Tipps für Weinliebhaber.

Add comment

Your Header Sidebar area is currently empty. Hurry up and add some widgets.