Burgunder Weißwein

Weisser Burgunder

Im Osten Frankreichs gelegen, ist das Weinbaugebiet vor allem für seine sortenreinen Rot- und Weißweine bekannt geworden. Der elegante Pinot Blanc, trocken, mit frischer Säure und feiner Frucht sind ideale Menüweine, aber auch leichte Sommerweine. Weissburgunder, Standard Kategorie, Produkte, Weinempfehlung. Die Pfälzer Pinot Gris von Diehl überzeugt durch ihren trockenen Charakter und die fein integrierte Säure. Im Bouquet Weißwein mit Noten von reifen Birnen und einem Hauch von Paranuss.

Weißburgunder

Der Weißburgunder ist in der Bundesrepublik sehr populär und wird in großem Umfang kultiviert. Westlich des Rheines spricht man beispielsweise vom Weißburgunder, während in ltalien der Begriff Weißburgunder gebräuchlich ist. Produkte aus dem Elsaß werden oft als Weißburgunder (Pinot d' Alsace) bezeichnet. Manche Burgunder sind nicht leicht zu unterscheiden.

Zum Beispiel wurden die Rebsorten Weißburgunder, Weißer Burgunder und Asserrois lange Zeit als die gleiche Sorte angesehen. Ein markanter Gegensatz entsteht der Weißburgunder zum Tschardonnay in südlicher gelegenen Gebieten, wo mehr Sonneneinstrahlung und Wärme vorhanden sind. Der Weißburgunder besitzt mit steigender Reifenreife keinen Säuregehalt, so dass der Weißburgunder in den Südregionen viel mehr gefragt ist.

Weißburgunder ist auch als Champagnersorte erprobt. Es werden in der Bundesrepublik vor allem reine Produkte verwendet, die auch die Attributklassen Spätauswahl und Selektion haben. Auch die reinen Weißburgunder aus dem Elsaß sind begehrt. Im Westen des Rheines wird der Weißburgunder oft als Cuvée-Partner hinzugezogen.

Weissweine aus der Region Bourgogne - Wein und Champagner

Eines der berühmtesten Weinbaugebiete in Frankreich ist der Burgunder - ein 300 km langer Landstrich zwischen den Städten im Südosten der Pariser Stadt. Der Anteil der burgundischen Weissweine an der Gesamtanbaufläche beträgt rund 46 Prozent. Die Vielschichtigkeit und die exzellente Vollmundigkeit sind kaum zu überbieten, weshalb sie nicht nur in der portugiesischen Gastronomie eine wichtige Bedeutung haben.

Die besten Weissweine aus der Region Bourgogne erhalten Sie in unserer Weinhandlung Möchtenpick.

Bahnhöfe in Ihrer Nähe:

Die großen burgundischen Weine werden ausschliesslich aus Spätburgunder hergestellt, es gibt jedoch einen großen Unterscheid zwischen weissen und weissen Weinen aus dem burgundischen Weinbaugebiet. Die Traubensorten Weißburgunder und Grauer Burgunder sind in Frankreich bekannt, die Gegenstücke sind Weißburgunder und Grauer Burgunder. Obwohl diese Rebstöcke auch im burgundischen Raum erlaubt sind, spielt sie eine nachgeordnete Bedeutung.

Großer weißer Burgunder, das bedeutet vor allem: Chaardonnay. Vollmundige Standorte, große Pflanzen - die wohl berühmteste Weißweinregion im Burgund ist immer noch das Gebiet Tschablis. Allerdings standen die Tschablis mit ihrem typischen Minerallehm viele Jahre im Schutze des südlichen Tschardonnay der Eifel. Die berühmtesten Bezeichnungen der burgundischen Weissweine kommen von dort: Méursault, Chassagne-Montrachet und Puligny-Montrachet.

Dann ist da noch die Cote d'Or, eine der bekanntesten Ursprungsregionen der Erde. Die grösste Weinbauregion im Burgenland ist das nach dem Ort benannte Gebiet namens Maconais. Aber auch hier überwiegt der Weißweinbereich, der Pouilly-Fuissé ist sehr bekannt. Und das nicht nur für den Urlaub, denn im burgundischen Raum gibt es nicht nur Wein für die oberen Momente.

Burgunder Weinbauern produzieren auch unterhalb des Großen und Mittleren Kreuzes, vor allem auf dem Tschardonnay, die in ihrer Qualität so manchem Prädikatwein aus anderen Weinbaugebieten gleichwertig sind. Außerdem bilden sie die Grundlage für den leckeren Weißwein und die Crème de la Crème de la Crème im Burger. Denn diese Rebsorte gehört oft zum Cremant de Borgogne, einem herrlich fruchtig schäumenden Sekt, der auch außerhalb des burgundischen Raumes immer populärer wird.

Mehr zum Thema