Wein

Cabernet Franc österreich

Cabernet Franc ist eine alte Rebsorte mit Spuren von wilden Reben, aus denen sie wahrscheinlich ausgewählt wurde. Mit Ausnahme größerer Flächen im österreichischen Siegendorf ist der Cabernet Franc nur spärlich zu finden. Der Cabernet Franc reift sehr spät und steht daher nur an sehr guten Standorten. Zusammen mit dem Merlot Cabernet Franc ist das Cuveé-Parnet für klassische Bordeaux-Cuveés, die auch in Österreich eine gewisse Tradition haben. In Bordeaux sind neben Cabernet Sauvignon, Merlot, Petit Verdot, Carménère und Malbec auch die berühmten Cuvées zugelassen.

Cabernet-Franc

Vertrieb: Die Rebsorte ist seit 1986 für österreichische Qualitätsweine anerkannt und im ganzen Land und in den Niederlanden zuhause. Bedeutsamkeit, Ansprüche: Mit Ausnahmen von größeren Gebieten im burgenländischen Raum ist Cabernet Franc in Oesterreich vergleichsweise wenig verbreitet. Diese Rebsorte ist zusammen mit der Rebsorte des Merlots der ideale Begleiter der Bordeaux-Mischung. Der Cabernet Franc produziert weniger starke, leichtere und weniger aromatische und körperreiche Weinsorten als der Cabernet Suvignon.

Oft mit Cabernet Soßen gemischt und in Barriques reif. Das unausgereifte Traubengut produziert grasbewachsene, unausgereifte Weinsorten.

Cabernet-Franc

Wer Cabernet Franc heisst, muss seine wiegen. Die aus wilden Reben ausgewählte Traubensorte war die Grundlage für den Cabernet Sauvignon in einer Naturkreuzung mit dem Weißweinauvignon. Das ist der so genannte Cabernet Franc-Anteil in Deutschland. Im Jahr 1986 wurde die Varietät in Oesterreich anerkannt – pikant im Jahr des Wein-Skandals.

Das fünf- bis siebenlappige, stark gezackte Blatt kann es betrügen – der Cabernet Franc. Sonst wird es schwierig: Die Trauben sind – wie immer – mittelgross, wachsen mittelstark und konisch. Der Cabernet Franc wird erst sehr spät gereift und steht daher nur an sehr günstigen Standorten. Zusammen mit dem Cabernet Franc ist das Cuveé-Parnet für die klassischen Bordeaux-Cuveés, die auch in Ã-sterreich eine gewissermassen lange Zeit Tradition haben.

Der Cabernet Franc gedeiht schnell und kräftig und eignet sich daher sehr gut für arme Standorte. Doch wie gesagt: Er wird verspätet gereift und benötigt daher gute klimatische Bedingungen (d.h. ziemlich warme und gut belüftete Standorte). Verglichen mit seinem berühmteren Nachkommen, dem Cabernet Souvignon, ist der Cabernet Franc der weniger kraftvolle Tropfen.

Der Cabernet Franc wird oft mit dem Cabernet-Sauvignon versetzt und dann in Barriques gelager. Achtung vor unreifen Trauben: Grüner Cabernet Franc Daninne sind schrecklich und das Aroma wird äußerst grasartig und meistens inharmonisch.

Cabernet-Franc

Der Cabernet Franc, der etwas weniger bekannte Cabernet-Franc, wurde vermutlich aus wilden Reben ausgewählt. Neben Cabernet-Sauvignon, Mérlot, Cabernet-Vertreter, Cabernet-Vertreter, Carménére und Málbec, ist es in der Region auch für die Herstellung der bekannten Cuvèes zuständig. Es ist auch sehr häufig in Deutschland, aber auch in Deutschland, Frankreich, Spanien, Australien and Neu Seeland und in kleinen Stückzahlen in Deutschland.

Die Cabernet Franc wurde wiederholt für die Kreuzung eingesetzt und hat namhafte Nachkommen gebracht, darunter die Eltern der Cabernet-Sauvignons, Merlots und Carménères. Da der Cabernet Franc früher als der Cabernet Sauvignon heranreift, ist es einfacher, die Weintrauben mit einer optimalen Traubenreife zu lesen. Der Cabernet Franc wird oft als Mischungspartner für den Cabernet-Sauvignon benutzt.

Der reine, fruchtige Wein dieser Sorte ist etwas leichter und im Bouquet etwas dezenter als der Cabernet Souvignon, auch der Korpus des Cabernet Franc ist weniger massiv und die Gerbstoffe sind weniger stark ausprägt.

Daniela Papst

Daniela Papst ist Weinliebhaberin und verköstigt Rebensaft aller Couleur. Wie die meisten Deutschen trinkt sie am liebsten heimische Weine, dicht gefolgt von italienischen und französischen. Aber auch die edlen Tropfen aus Down Under haben es ihr angetan. Auf weintrend.com bloggt Daniela über Ihre Erfahrungen und gibt Tipps für Weinliebhaber.

Add comment

Your Header Sidebar area is currently empty. Hurry up and add some widgets.