Wein

Cabernet Sauvignon Südafrika

Der Cabernet Sauvignon Südafrika: Mögen Sie den Geschmack von Wein und gleichzeitig den Duft von schwarzen Johannisbeeren, schwarzen Kirschen? Testen Sie diese drei Cabernet Sauvignon aus Südafrika und sparen Sie beim Einzelkauf. Die African Rock Selection aus den Rebsorten Cabernet Sauvignon und Pinotage ist Ausdruck südafrikanischer Weinkultur. Die Ansela van de Caab Cuvee aus Cabernet Sauvignon, Merlot, Cab. Ithemba Shiraz Südafrika Western Cape Stellar Organics.

Kabernet Sauvignon Südafrika

Dieser zarte, samtartige Cabernet Sauvignon ist wunderbar beerenfruchtig. Einen samtigen, runden Tropfen, der auch die Weinfreunde unter uns freut, die Sie und Sie mit Barrique-Aromen nicht mögen. Im Bouquet inspiriert er mit Noten von Schwarzkirschen und Korinthen und einer feinwürzigen Würze, die von Vanillenoten begleitet wird.

Am Gaumen zeigt sich der weiche, aber trotzdem kräftige und samtige Saft. In der Geschmacksrichtung stehen noch Zwetschgen und Sauerkirschen im Vordergrund. Das Tannin ist sanft und wohltuend. Äußerst sanft, sympathisch und doch spannend mit guter Tiefenwirkung, so kann man diesen schönen Cabernet Sauvignon ausdrücken. Johannisbeeren und Sauerkirschen sind die entscheidenden Düfte, verbunden mit einer subtilen Vanille.

Auch für Leute, die keine Barrique-Weine mögen. Dieser sehr fruchtig-sanfte Cabernet Sauvignon erscheint in einem Kristall. Im Bouquet inspiriert er mit Noten von Veilchen, roter Frucht, Blüten und Blüte. Weil dem Weißwein kein weiterer Zusatz von Schwefelsäure hinzugefügt wurde, wird er kühl aufbewahrt und frischer und junger Trinken.

Nach unserer Kenntnis reifen diese Weine trotz ihres äußerst niedrigen Schwefelgehalts wunderbar. Es wurde kein Schwefeldioxid beigefügt. Mit drei Sternen von Max Becker! Ein weiterer \’Everybodies-Darling-Wein‘: duftend, fruchtartig, beerenartig, zart. Vier Sternen von Max Becker! Schon in der Nase inspiriert dieser Tropfen. Hier duftet es nicht nur nach schwarzer Johannisbeere und schwarzer Kirsche, sondern auch nach reifen Blaubeeren.

Am Gaumen ist er schmeichelnd, samtweich und verführerisch, um ihn in seinem Gaumen gehen zu sehen und mit allen Sinnen und Gaumen zu erobern. Die Nachhallzeit ist sanft, samtartig und lang. Schon in der Nase inspiriert dieser Tropfen. Hier duftet es nicht nur nach schwarzer Johannisbeere und schwarzer Kirsche, sondern auch nach reifen Blaubeeren.

Am Gaumen ist er schmeichelnd, samtweich und verführerisch, um ihn in seinem Gaumen gehen zu sehen und mit allen Sinnen zu geniessen. Die Nachhallzeit ist sanft, samtartig und lang. Im Bouquet zeigen sich Schwarzkirschen, Zwetschgen, Koriander und ein Hauch von Zitrone. Das Geschmackserlebnis bleibt, was die Blume verrät und vervollständigt das Gesamtbild mit einer angenehm tanninhaltigen Struktur und einem weichen Abgang.

Die Nachhallzeit ist lang und vergraben. Ebenso überzeugt dieser Buschwein Cabernet Sauvignon durch seine sanfte Ausstrahlung. Beim Hoopenburger Cabernet Sauvignon steht die Sorte sehr schön im Mittelpunkt. Dreieinhalb Sternen von Max Becker! Der Rubinrotwein ist herrlich zart und ausgewogen. Die Nachhallzeit ist sehr schön und wird von dunklen Johannisbeeren dominiert.

Vier Sternen von Max Becker! Bereits in der Nase duftet es nach Brombeere, Johannisbeere und einer feinwürzigen Duftnote. Der Cabernet Sauvignon ist zwar mehrere Jahre ausgereift, hat aber immer noch ein großes Potenzial. Während unserer Blind-Verkostung waren wir von den Ergebnissen am zweiten und dritten Tag völlig überzeugt.

Wer den ganzen Genuß will, sollte diesen exquisiten Tropfen auf jeden Fall umfüllen und in aller Stille geniessen! Die 4 Stars von Winguru Johns Platten! Der Cabernet Sauvignon ist so dick und kräftig, dass er unvergesslich ist. Ein wirklich außergewöhnlicher Tropfen. Viereinhalb Sternchen von Hans-Plattner!

Daniela Papst

Daniela Papst ist Weinliebhaberin und verköstigt Rebensaft aller Couleur. Wie die meisten Deutschen trinkt sie am liebsten heimische Weine, dicht gefolgt von italienischen und französischen. Aber auch die edlen Tropfen aus Down Under haben es ihr angetan. Auf weintrend.com bloggt Daniela über Ihre Erfahrungen und gibt Tipps für Weinliebhaber.

Add comment

Your Header Sidebar area is currently empty. Hurry up and add some widgets.