Wein

Cabernet Sauvignon Wein

Die Siegeszüge des Cabernet Sauvignon um die Welt gehen weiter. Heute ist der Cabernet Sauvignon eine der wichtigsten Rebsorten der Welt, keine andere blaue Qualitätsrebe hat weltweit einen so guten Ruf wie der Cabernet Sauvignon. Der Weinbau wird in fast allen Weinländern – mit Ausnahme der nördlichsten – betrieben. Die Cabernet Sauvignon gehört zu den Spitzenweinen und ist damit eine der wichtigsten Rebsorten der Welt. Die Besonderheit ist, dass das Bouquet und der Geschmack dieser Rotweine unabhängig vom Klima und der Lage der Reben unverwechselbar bleiben.

Le Cabernet Sauvignon

Der Cabernet Sauvignon ist die beliebteste Rebsorte der Erde. Wo und unter welchen Voraussetzungen auch immer die Trauben gekeltert werden, die Rebsorte hat immer ihren Charakter: viel Fülle und Tannine mit feinen Johannisbeerenaromen. Der Cabernet Sauvignon – gentechnisch eine Mischung aus Cabernet Franz und Sauvignon Weiß – sorgte in den 80er Jahren vor allem wegen seines charakteristischen Aromas und Geschmacks für Aufregung.

Die Rebsorte ist am besten, wenn sie vollständig reif ist.

Le Cabernet Sauvignon

Die Siegeszüge des Cabernet Sauvignon um die ganze Erde gehen weiter. Cabernet Sauvignon, kurz gesagt Taxi in den Vereinigten Staaten, ist nicht nur ein optimaler Cuvée-Partner in seiner Heimatstadt Bourdeaux. Zu den großen Taxi-Nationen gehören neben den Ländern Südafrikas, Frankreichs, Chiles, Australiens und Kaliforniens, Bulgariens und nach und nach auch Chinas.

Für die Cuvée steht ihm neben den beiden Rebsorten auch noch der Cabernet Francs, gelegentlich auch der kleine Cabernet Verot, zur Verfügung. Australische Weinbauern mischen ihn auch gern mit anderen Rebsorten, die sich auf Cabernet Sauvignon und Schiraz Cuvée spezialisiert haben. Grosse reine Sauvignonarten findet man auch in nahezu allen anderen Anbaugebieten.

Unter den besten Produzentenländern sind unter anderem Chilenen und Südafrikaner, aber auch aus ltalien, Spaniern oder Portugiesen und mit etwas Erfolg auch aus den östlichen Europa. Gerade in Südosteuropa vertrauen Weinbauern aber auch in Cuvés mit überwiegend einheimischen Rebsorten auf die Stärke des Cabernet.

Le Cabernet Sauvignon

Der Cabernet Sauvignon gehört zu den sogenannten Cepages Adeligen, daher werden in Südfrankreich die nobelsten Traubensorten genannt. Der Cabernet Sauvignon gilt bei vielen Weinkennern als die nobelste und potenziell schönste aller Rotweinsorten. Heute wird Cabernet Sauvignon auf rund 290.000 ha Weinbergen auf der ganzen Welt kultiviert. Der Cabernet Sauvignon wird jedoch kaum von der Sorte geboten.

Dennoch ist der Cabernet Sauvignon in der Lage, die klimatischen Bedingungen und die Bodenverhältnisse sehr gut abzubilden: Der Cabernet Sauvignon war schon immer ein beliebter Begleiter für Cuvés. Der Cabernet Sauvignon zeichnet sich durch das Duft von schwarzer Johannisbeere (Cassis) aus, teilweise ergänzt durch Anklänge von Cedernholz oder grünem Pfeffer und die tiefe dunkle Färbung der roten Düfte. Das Besondere am Cabernet Sauvignon ist, dass auch bei verschiedenen Bodenverhältnissen und klimatischen Bedingungen das Bukett und der Weingeschmack unverkennbar sind.

Mit der Ausbreitung der Cabernet Sauvignon Trauben wäre es einfacher, sie dort aufzulisten, wo sie nicht wachsen. Jedes Weinbauland kultiviert diese populäre Sorte. Die Cabernet Sauvignon-Traube kommt zwar zunächst aus dem französischen Raum und ist dort immer noch sehr weitverbreitet.

Oft wird gar behauptet, dass die chilenische Wirtschaft bereits heute flächenmässig an der Spitze steht. Auch in der Schweiz, Ã-sterreich und Deutschland gewinnt der Cabernet Sauvignon immer mehr an Ansehen. Man sagt, dass die besten Cabernet-Sorten aus der Toscana und dem kalifornischen Raum kommen und jedes Jahr zu den besten der Welt gehören. Die kalifornischen Kabernetze bestechen durch ihr starkes fruchtiges Aroma, eine mittlere Konsistenz – und werden als die Kult-Weine des Landes angesehen.

Die Weinbauern in den meisten Anbaugebieten Australiens mischen den Cabernet Sauvignon gern mit anderen Traubensorten wie dem Mérlot.

Daniela Papst

Daniela Papst ist Weinliebhaberin und verköstigt Rebensaft aller Couleur. Wie die meisten Deutschen trinkt sie am liebsten heimische Weine, dicht gefolgt von italienischen und französischen. Aber auch die edlen Tropfen aus Down Under haben es ihr angetan. Auf weintrend.com bloggt Daniela über Ihre Erfahrungen und gibt Tipps für Weinliebhaber.

Add comment

Your Header Sidebar area is currently empty. Hurry up and add some widgets.