Wein

Cahors Wein Kaufen

In Südwestfrankreich befindet sich das Anbaugebiet von Cahor, das nach der gleichnamigen Stadt benannt wurde. Das Erbe ist der Gutswein von Pascal Verhaeghe. Der Malbec, hier in Cahors auch Cot genannt, bildet die Grundlage und verleiht dem Wein seinen einzigartigen Charakter. Das Weinanbaugebiet Cahors liegt im Südwesten Frankreichs. Der Cahors Wein ist immer ein französischer Rotwein, für dessen Herstellung die Rebsorten Malbec, Merlot und Tannat verwendet werden.

Péruvien – Madeleine Béatrice – M. Jacques Béatrice

Der Preis versteht sich ab Werk Vörrstadt und schließt nicht ein: Verpackungen, Verladungen, Transport, Versicherung und dergleichen. Bereits ab 150 EUR im Einzelkarton oder 12 Stück (bzw. Gläser) ist die Zustellung an Endverbraucher in der Bundesrepublik bzw. im Inland kostenfrei. Die Versandkosten pro Flasche/Glas belaufen sich auf 0,50 EUR, mind. jedoch auf 5 EUR pro Bestellung.

Die Zustellbezirke und die Transportkosten für den Versand in andere Staaten finden Sie in der folgenden Liste. Bei Lieferanfragen in andere Staaten kontaktieren Sie uns bitte vorab. Für Auslandszahlungen übernimmt der Besteller alle Nebenkosten, wie z.B. Bankgebühren und Überweisungsspesen. Sofern nicht anders vermerkt, findet die Auslieferung innerhalb von drei Arbeitstagen nach Vertragsabschluss statt.

Lieferfristen für Auslandslieferungen finden Sie in der folgenden Liste. Im Falle der Ablieferung auf Abruf muss der Besteller die Kaufsache innerhalb von 2 Wochen ab dem Tag des Vertragsabschlusses abrufen. Spedition und internationale Spedition können auch mit Expresslieferung gegen Berechnung nachbestellt werden.

Weine von Çahros in unserem Geschäft kaufen.

Benannt nach der gleichnamigen Ortschaft liegt das Weinanbaugebiet im Flusstal des Lots im großen südwestlichen (südöstlichen) Einzugsgebiet. Das Cahors ist eines der bekanntesten und traditionsreichsten Weinanbaugebiete in Frankreich und seine Weinbauern haben maßgeblich zur Gründung des bekannten Châteauneuf-du-Pape beigetragen, obwohl es an der Rhone gepresst wird. Auch der “ Schwarzwein von Cahors “ wurde im Hochmittelalter berühmt.

In Cahors wachsen die Rebstöcke je nach Anbaugebiet auf Schotter oder Sandstein. In Südwestfrankreich ist das Wetter überwiegend Atlantik, in Cahors kommen die mediterranen Elemente bei. In Cahors ist die bedeutendste Traubensorte der Region die Sorte Málbec. Die Weine aus Cahors werden zu 70% aus dem Anbaugebiet der Malbecer Weine gepresst und teilweise mit den Rebsorten Mérlot und / oder Gerbstoff vermischt.

Traditionsgemäß wird der tiefe dunkle Cahors in großen Holzfässern gelagert, aber auch in dieser Gegend ist die Neuzeit angekommen und so gehen immer mehr Weinbauern dazu über, ihren Wein in Barriques zu reifen. Im Südwesten ist dieser Wein meist vollmundig und lang anhaltend mit vielschichtigen Düften, die an Trüffeln erinnern, besonders im Zeitalter.

Aus Weintrauben, die vor der Vergärung im Backofen trockneten, wurde der traditionsreiche „Schwarzwein“ von Cahors hergestellt, der maßgeblich zum Ansehen der Gegend vom Hochmittelalter bis in das 19. Der Wein konnte auch aus abgekochtem Most gekeltert werden. Die Stadt Cahors ist eines der traditionsreichsten Weinanbaugebiete in Frankreich, in dem bereits die alten römischen Weinbauern Wein kultivierten.

Jh. wurden unter dem aus Cahors stammenden Heiligen Vater Johann XXII. einige Weinbauern aus der päpstlichen Heimatregion nach Awignon gerufen, um dort Wein anzubauen. Die Cahorser Weinbauern produzierten den „Vin d’Avignon“, den Vorläufer des später so bekannten Chateauneuf-du-Pape. Der so genannte „Schwarzwein“ aus Cahors oder auch „Schwarzwein“ wurde auch im Hochmittelalter hauptsächlich nach Großbritannien ausgeführt, wo er einen ausgezeichneten Namen hatte.

Zu dieser Zeit konnten Wein aus dem Bordeaux-Hinterland nur nach dem Verkauf der Bordelais-Weinbauern gehandelt werden. Infolgedessen war der Regionalmarkt weitgehend durchtränkt, als der Wein aus Cahors auf den Handel kam, aber in Großbritannien gab es immer noch einen Weinbedarf.

Mit der Abschaffung der Vorrechte für den Bordelais-Wein im Jahre 1716 gewann der Wein aus Cahors auch in der französischen Küche schnell an Prestige und genoss am Hof des Zaren große Popularität und wurde von der russisch-orthodoxen Kirchengemeinde als fairer Wein ausgenutzt. Der extreme Frosteinbruch im Jahr 1956 setzte dem ein Ende, indem er die Weinberge von Cahors weitgehend zerstörte, nur gut 400 ha überlebten dieses Vorkommnis.

Infolgedessen wurde in den Weinbergen hauptsächlich der Anbau von Mallorca und in geringeren Quantitäten von Trauben und Tannaten betrieben. Im Jahre 1971 wurde der Weinberg als Weinberg klassifiziert und die Rebflächen wurden schrittweise auf die heutige Größe von 4500 ha erweitert.

Daniela Papst

Daniela Papst ist Weinliebhaberin und verköstigt Rebensaft aller Couleur. Wie die meisten Deutschen trinkt sie am liebsten heimische Weine, dicht gefolgt von italienischen und französischen. Aber auch die edlen Tropfen aus Down Under haben es ihr angetan. Auf weintrend.com bloggt Daniela über Ihre Erfahrungen und gibt Tipps für Weinliebhaber.

Add comment

Your Header Sidebar area is currently empty. Hurry up and add some widgets.