Carinena Rebsorte

CARINIÑENA

Es ist die siebthäufigste kultivierte rote Rebsorte der Welt. Nach der gleichnamigen Stadt im Nordosten Spaniens ist die Rebsorte Cariñena benannt, die in Frankreich unter dem Namen Carignan berühmt und geehrt wurde. Die Rebsorte Cariñena stammt aus Nordspanien. Die Carinena ist eine Ausnahme unter den DOs in Aragon. Die Garnacha ist auch die dominierende Rebsorte in diesem Gebiet, aber sie ist nicht so dominant wie in Somontano oder Campo de Borja.

CARINIÑENA

In Bestform in der Prieuré! Diese Rebsorte, die in Deutschland unter dem Titel Karignan bekannt und geehrt wurde, ist nach der Ortschaft in Nordostspanien genannt. Das ist der Ursprungsort, aber interessant genug, dass er dort heute kaum noch bebaut wird. Unter anderem hat die Karinena eine neue Heimat im Kloster entdeckt.

In der Staatsanwaltschaft unter dem Titel MAZULO. Ca. Ríoja wird in Catalunya als SAMSÓ kultiviert und erreicht die besten Resultate im Kloster.

Weinanbaugebiete und ihre Weinbaugebiete

Die in Katalonien bedeutende Rebsorte heißt in der Region La Ríoja La Río del Río und gehört zur Weincuvée des Ríoja. Aufgrund des hohen Säuregehaltes und der langsamen Reifung besonders geeignet für den Barriqueausbau. Aus dieser Rebsorte stammende Cuvés gehören heute zu den Spitzenweinen in Spanien.

Kräftige, sehr charakteristische und saftige Weinsorten, sehr gut geeignet für Cuvée mit Garnatscha-Sauce.

CARÍÑENA (D.O.)

Sie ist die Älteste der nordspanischen Aragonien. Aber auch aus anderen Gründen ist sie bekannt: Eine Rebsorte mit dem gleichen Sortennamen wird auf 6% der Rebfläche bebaut. Dies ist wahrscheinlich die französiche Rebsorte Karignan. Auch hier wurde, wie in vielen anderen Gegenden des Landes, vor der Römerzeit gepresst.

Allerdings geht die jetzige Siedlung aus einer römischen Siedlung mit dem Namen Karae hervor. Seit jeher spielt der Begriff des Weins eine bedeutende Bedeutung für die wirtschaftliche Weiterentwicklung dieser Region. Allerdings nimmt der Prozentsatz der hochwertigen Rebsorte TEMPRANILO zu und damit die begründete Erwartung auf mehr gute Weine aus diesem Anbaugebiet. Zu den zugelassenen Rebsorten: Zu den empfohlenen Erzeugern gehören:

Spanischer Wein kostenloser Versand.Rotwein, Reservat.

Die Rebsorte CARIÑENA hat ihren Anfang in Nord-Spanien. Der Name stammt von der Ortschaft Kariñena in der Region Zaragoza. Das Modell hat wenig Anforderungen an den Untergrund, braucht aber viel Sonnenlicht und Herz. Diese Rebsorte ist sehr produktiv. Für die Herstellung von Qualitätsweinen ist eine strikte Ertragsreduzierung unabdingbar.

Bei der Sorte CARIÑENA sind die Rebsorten mittel- bis groß und die Früchte eng beieinander. Der dunkelblaue bis blauschwarze Weinstock ist gleichmäßig rund und mittel. Aus der Rebsorte CARIÑENA werden Weinsorten mit einem verhältnismäßig hohem Tanningehalt und Säuregehalt hergestellt. Deshalb werden Cariñena-Trauben nur in seltenen Fällen sortenspezifisch gepresst und mehr als Mischungspartner verwendet.

Die Rebsorte wird in ganz Italien vor allem in der Region Catalunya kultiviert, vor allem in Ampurdán-Costa-Brava, in der Region des Priorates, des Montsants und in der Region Estragona, wo sie auf katalonisch "Samsó" genannt wird. Sie wird in der Ríoja "Mazuelo" genannt. Einige wenige der alten Cariñena-Reben produzieren spezielle Weinsorten in unfruchtbaren Gebieten des Priesters, wo die Konzentrierung des von Natur aus schwächlichen Duftes bei verlängerter Lagerzeit zu tiefen Weinen mit fruchtiger Note, oft von Zwetschgen und Feige, führt.

Mit zunehmendem Reifegrad gewinnen diese Weinsorten an Vielschichtigkeit und Ausgewogenheit.

Mehr zum Thema