Carmenere Chile

Carmenère-Wein aus Chile

Die Carménère ist eine alte rote Rebsorte, die aus Bordeaux in Frankreich stammt und heute hauptsächlich in Chile angebaut wird. Den besten Carménère-Wein aus Chile online bestellen! Ab sofort sind alle Carmenere Weine aus Chile erhältlich. Erleben Sie unsere Carmenere Weine ein Stück Chile zu Hause. Wie keine andere Rebsorte steht die Carmenere unverkennbar für Chile als Weinland.

Carménière - Nous sommes au Chili

Carménèrewein aus Chile. Sie ist eine der Rotweinsorten und war früher in der Region Bordelais (Frankreich) weit verbreitete Rebsorte (bis zur Plage der Phylloxera in Europa zwischen 1865 und 1885). Im 19. Jh. wurde Chile aufgrund seiner geografischen Entfernung von der großen Reblauspest verschont und ist bis heute das einzigste von ihr verschonte Gebiet im Welt.

Auch nach der Vernichtung ganzer Regionen aus Chile wurden Traubensorten wieder nach Südfrankreich importiert. Nachdem die Karménère in Folge der Reblauspest in ganz Europa fast völlig verschwunden war, kam ihr Namen zu Beginn des 20. Jahrhunderts in den Hintergrund. Von da an galten die Chilenen wegen ihrer Gemeinsamkeiten als eine Art Weinbau. Doch niemand konnte den klaren Unterschied im Geschmack zwischen den Merlot-Weinen aus Chile und denen aus anderen Ländern nachvollziehen.

Der erste reine Carménère-Wein der Moderne wurde 1996 von einem chilenischen Weinkeller produziert, und der Wein der alten Sorte ist heute eine typische chileische Sorte. Nirgendwo auf der Welt wird diese Sorte so professionell und extensiv kultiviert wie in Chile.

Sie haben noch weitere Informationen? Gern beraten wir Sie!

Die Sorte ist eine sehr uralte Rotweinsorte, die aus dem französischen Weinbaugebiet der Region Bordelais kommt. Da die Weinbauern dann andere Traubensorten bevorzugten und auf ihren Weinbergen anpflanzten, verschwand der Weinstock nahezu völlig aus dem Weinbau. Heutzutage findet man die mit Carménere bepflanzten Weingärten hauptsächlich in Chile und Ital.

Besonders rebluseless Chile wird als die neue Heimstatt der alte Varietät angesehen. Weniger stark wird die Traubensorte nun auch in anderen Regionen der Erde wie z. B. Asien, Afrika, Australien, Neu Seeland und der Schweiz angebaut. Die Traubensorte wurde wegen ihrer äußeren Verwandtschaft oft mit dem Wein Merlot vermischt. Sogar im heute wichtigsten Anbaugebiet der chilenischen Provinz Chiles wurde lange Zeit angenommen, dass es sich um eine Varietät von Mérlot handelt.

Verglichen mit der Rebsorte des Merlots reift der Traubenkern jedoch später und die Blättchen sind rot. Der Carménere wird auch als geschmacklich reicher als der Mercado angesehen. Heutzutage haben die Chilenen jedoch den Carménère-Wein als ihre Besonderheit anerkannt. Die Rotweine aus der Region sind etwas für Weinfreunde, die die Adstringenz zu schätz.

Das Bukett von Carmenère enthält würzige Akzente und Gerüche von schwarzen Brombeeren. Auf jedenfall ein sehr guter Wein mit eigenem Zauber.

Mehr zum Thema