Chables Schweiz

Châteaux

Die Gemeinde im Bezirk Broye im Kanton Freiburg Cheyres-Châbles ist eine politische Gemeinde im Bezirk Broye im Kanton Freiburg in der Schweiz. Beatrice's Unterkunft befindet sich in Châbles, Fribourg, Schweiz. Holen Sie sich tolle Angebote und buchen Sie Ihr Hotel in Le Châble, Schweiz online. Zahlreiche Menschen schmücken ihre Häuser mit Schweizer- und Kantonsfahnen. Der Wintersportort Le Châble in der Westschweiz begeistert seine Besucher jedes Jahr aufs Neue.

Châteaux

Bis zum 31. 12. 2016 war die Region Fribourg im Kanton Fribourg eine Stadtgemeinde. Per Januar 2017 schloss sich das Unternehmen mit der Stadtgemeinde Cheyres zur neuen Kommune Cheyres-Châbles zusammen. Die Ortschaft ist in der Nähe der Exclave von Estavayer-le-Lac. Der Ort befindet sich unmittelbar am Neuenburger See gegenüber der Jura-Kette.

Fünf Ortschaften in Freiburg (Cheyres, Muralist, Laulu ( "Lully"), Chatillon und Estavayer-le-Lac) liegen an der Grenze der Gemeinde. Besonders die unmittelbare Umgebung des Neuenburger Sees und die Stille der Umgebung ziehen Besucher an. Ein regelmäßiger Bus von Transport public Freiburg fährt zwischen den Städten Schleswig-Holstein und Estavayer-le-Lac. Das Gebiet um die Ortschaft war schon sehr bald bebaut.

Beim Bau der Schnellstraße wurde bei der Ortschaft in der Nähe von L'Cernia am Ostrand der Ortschaft eine doppelspurige Römerstraße aufgedeckt. Im Jahre 1628 durch die Seuche und 1642 durch einen Brand wurde der Ort stark in Mitleidenschaft gezogen. 2. Noch bis 1798 gehörten die Schlösser der Landvogtei von Fonts und Vieux. Die Satzung der Kommune wird aufgesetzt.

Châteaux

Ehemaliger politischer Bezirk Frankreich, Bezirk Broye, seit 2017 mit Käse Teil der Kommune Cheyres-Châbles. Geschlossene Ortschaft oberhalb des Neuenburgersees, an der Strasse von Avendon nach Yverdon-les-Bains, die auf die Römerzeit zurueckgeht. Ausgrabungen von 1811 279 Einwohnern; 1850 359; 1870 294; 1900 326; 1920 286; 1950 322; 1980 286; 2000 491. 1996-2000 wurde die größte in der Schweiz bekannt gewordene Nekropolis aus der Mittelbronzezeit erforscht.

Er gehörte zum Gut Fonts, das 1536 nach Freiberg kam (Vogtei Font-La Molíère, später Font-Vuissens). Die Pest von 1628 und ein Dorffeuer von 1642 traf das ganze Land hart. Nach der Spaltung der Zivilbevölkerung und der Gemeinschaftsgüter der Großgemeinde wurden 1801 die einzelnen Kommunen gegründet.

C. blieb von der Gemeinde Fonts abhaengig.

Gäste wie diese Häuser in La Côte de la Cruz

In der Nachbargemeinde und den Ortschaften im Wallis gibt es auch eine sehr hübsche Scheune, die zum Leben umgebaut wurde. Das Dorf ist zwar ein kleines, aber durch die Seilbahn mit dem Dorf verknüpft. Es ist auch möglich, mit dem PKW den Paß nach Verbier aufzusteigen. Weil es während unseres Aufenthaltes sehr schneereich war, war der Paß nur mit Allradantrieb oder Schneekette durchfahrbar.

In Le Chable gibt es einen Lebensmittelmarkt, eine Drogerie und eine Bäckerei. Sie können aber mit der Seilbahn oder dem PKW nachverfolgen. Glücklicherweise lebten wir dort, wenn es stark verschneit war, und es mussten keine Ketten angelegt werden, um nach Hause zu fahren, da es bereits am untersten Ende des Paßes ist.

Wir fanden es billiger als die Stadt selbst, aber mit einer schnellen Anreise.

Mehr zum Thema