Chablis premier Cru Aldi

Aldi Chablis Premier Cru AC Aldi Süd, 12.12.2011

Heute war ich wieder bei ALDI. KochrezepteChablis WeinWeinbau in FrankreichWeinkunstWeinfestivalWeiße MenschenGetränkeLiköreRotweine. Von Petit Chablis bis Grand Cru: Mehr als nur ein Fischbegleiter? Es ist interessant, die Vielfalt dieser Gegend in Burgund und die Nuancen zwischen Petit Chablis, Chablis, Premier Crus und Grand Cru zu sehen. Châteauneuf du Pape, Chablis, Cremant und St.

Emilion bei Aldi.

Aldi Chablis Premier Cru Aldi South, 12.12.2011

Die Weinberge dürfen die Kennzeichnung "Premier Cru" haben. Herkunftsmerkmale Im nördlichen Teil des Burgunds befindet sich das Weinanbaugebiet Chablis, dessen kaltes Wetter die Reifung der Weintrauben sehr lange dauert und für einen feinen Fruchtscharakter bürgt. Die kalkhaltige Erde der Gegend charakterisiert im Gegenzug den Nussgeschmack dieses weißen Weines. Das gilt insbesondere für die als "Premier Cru" eingestuften Gebiete.

Im Chablis-Gebiet besticht er vor allem durch seine klare Säurestruktur und feinste Mineralik in Kombination mit edlen, würzigen Düften. Hellgelb mit hellgrünen Reflexionen, hat dieser Premier Cru ein zartes Aroma von fruchtigen Früchten, reifen Äpfeln, frischen Quitten, Nüssen und Mineralien.

Es ist ein typisches Beispiel für den Chablis, der sich am Geschmack rein zeigt, mit einer mittleren Packungsdichte und gut strukturierten Abgang sowie einer gut integrierten, frischer Säuerlichkeit.

2011/Chablis Premier Cru COP

Der Weißwein aus dem Chablis gehört zu den klassischen Weinen der Frankreich. Spezielle Spitzenweingüter werden mit dem Premier Cru-Label prämiert. Das sind kleine, nach Süden oder Westen gerichtete Weingärten mit einem besonders günstigen Kleinklima und ausgezeichneten Ackerböden. Der Spezialwein erhielt die goldene BWT-Medaille und 90 Falstaff-Punkte.

Der Chablis ist das am nördlichsten gelegene Kulturgebiet im burgundischen Raum. Er ist bekannt für seine Weissweine, die ausschliesslich aus Chardonnay-Trauben hergestellt werden. Der Weinberg erstreckt sich um die Stadt Chablis. Hier kultivierten schon die alten Reben, die Klosterkirche und ihre Klosteranlagen pflanzten neue Weingärten und förderten die Weiterentwicklung der Gegend als Weinanbaugebiet.

Eine Chablis, die sich in einem hellgelben und grünlich reflektierten Kristallglas wiedergibt. Im Bouquet besticht er mit Birnen-, Äpfel-, Limetten- und blumigen Tönen sowie feiner Nussnote. Lebhafte und knackige Säuren, subtile Fruchtaromen und feinste Mineralnoten überzeugten am Geschmack.

Mehr zum Thema