Chablis Wein Kaufen

Die Weine aus dem Chablis

Chablis besteht aus vier AOC-Bezeichnungen: Chablis, Chablis, Chablis Premier Cru und Chablis Grand Cru. Erfolgreicher edler Chablis mit schlankem, fest strukturiertem Körper, von würziger Geschmeidigkeit, mit brillanter Frische, gesunder Säure und elegantem Abgang. Der nördlichste Teil des Burgunds sind die Weinberge der Gemeinde. Sie enthalten einen weltberühmten Weißwein gleichen Namens, der sich durch Feinheit und Eleganz auszeichnet.

Wein aus dem Chablis

Früher war es das flächenmässig grösste Weinanbaugebiet in Frankreich, bevor es Ende des 19. Jh. mit der Einführung der Reblaus in den Weinbergen einen drastischen Rückgang erfuhr. Wir reden über die Chablis. Besonders die Ordensbrüder der Zisterzienserabtei Ponttigny haben sich um den Wein im Chablis besonders bemüht. Es wird angenommen, dass sie zu den Mönchen der Klosterkirche gehörten, die das Kloster gegründet haben.

Die Weinberge zwischen Chablis und Asserre hatten bis zum Anfang der Reblauspest eine Rebfläche von rund 40.000 ha. Dies beweist den noch nie da gewesenen Kampf um die Existenz der Weinbauern, die wie in anderen Regionen Frankreichs nicht nur mit Phylloxera, sondern auch mit Verkaufsschwierigkeiten und schliesslich - der Chablis befindet sich sehr weit im Norden - mit frühem Frost und mit Hagelschlag zu kämpfen hatten.

Glücklicherweise, denn der Verfall dieser uralten Weingärten war auch ein großer Schaden für die Welt der Weine, denn der Chablis verfügt über die geologischen und geographischen Bedingungen für einen einmaligen Weine. Obwohl Chablis amtlich in der Nähe der Champagner und übrigens nicht weit von den Appellationen Sand re und Pouilly-Fumé ist.

Der Chablis, der im Golddreieck von Sant ander, Champagner und Côte d'Or gelegen ist, wird von allen drei Regionen beeinflußt. Er besitzt champagnerähnliche Kalkablagerungen, während Chablis zugleich nach Flint wie Sand am Meer geschmeckt wird. Wer jedoch einen ausgezeichneten Chablis Grande Crus im Weinglas hat, wird immer darauf vertrauen können, dass es Burgund ist, zumal Chablis ausschliesslich aus der Rebsorte Chardonnay hergestellt wird.

Chablis Herzstück sind die nach Südwesten gerichteten Berge im nördlichen Teil der Innenstadt. An der Seite dieser Vene befindet sich eine weitere sandige Schicht Portlandkalk. In Chablis, wie im Rest von Bourgogne, gibt es ein Mehrstufensystem. Unten steht der auf weniger markanten Flächen wachsende und mit 713 ha kaum beachtete kleine Chablis.

Chablis Bread & Butters ist mit einer Rebfläche von über 3.000 ha die mit großem Vorsprung grösste Weinkultur. Der Chablis ist mit den Dorfweinen des übrigen Burgunds zu vergleichen. Als nächstes Qualitätsniveau folgt der Premierminister der Region (fast 800 Hektar) und die Spitzenposition der Qualitäts-Pyramide mit nur 104 Hektaren in den Regionen Weißrussland, Bürgros, Les Close, Grenouille, Preuses, Walmur und Waadt.

Man ist sich einig, dass der Wein der hartnäckigste und komplexeste ist. Daraus entspringt der Urtyp des Chablis: ein Mineralwein von ausgesprochener Askese, zugleich tiefsinnig und vielschichtig, kräftig und hochedel. Übrigens wird Chablis traditionsgemäß in Ton, Stahl oder Stahl gealtert, um seine spritzige Mineralik und Eleganz zu bewahren.

Mit der Zeit hat sich aber auch, jedenfalls beim Premierminister und beim Großen Kreuz, die Alterung im Wald durchgesetzt, was den Chablis dem Burgunder Stil nahe bringt. Typische Chablis sollten jedoch immer leicht zähflüssig und von grün-goldener Färbung sein. Das Parfum enthält eine nüchterne Stahl- und Mineralnote von Flint und Kalk sowie das Duftaroma von Toastbrot, Bierhefe und gerösteten Früchten.

Chablis ist zudem immer voll vergoren, d.h. trocken und sollte auf der Lunge dicker, tiefgründiger und reichhaltiger sein, als man es vom Geruch erwarten würde. Wer diese Eigenschaften in einem Gläschen Chablis vorfindet, erhält einen sehr persönlichen und eindrucksvollen Wein, den man nie vergessen wird.

Mehr zum Thema