Wein

Chardonnay Trocken oder Halbtrocken

Der Chardonnay der feinen eleganten Art, aber der provozierende Duft-Typ. Der Chardonnay präsentiert sich in der Nase mit Zitrusfrüchten und würzigen Noten. Chardonnay ist genotypisch mit den Burgundersorten verwandt. Die Sorte stammt ursprünglich aus dem Burgund, wo ein Ort den Namen Chardonnay trägt und nach ihm benannt wurde. Er ist halbtrocken, wenn sein Zuckergehalt höher ist als der von trockenem Wein, jedoch nicht mehr als 12 Gramm pro Liter.

Semi-dry Chardonnay

Der Chardonnay der edlen, aber provozierenden Duftsorte. Der Chardonnay zeigt sich in der Nase in Form von Citrusfrüchten und Gewürznoten. Charakteristisch für den Gaumen sind die typisch pikanten Burgunderaromen, begleitet von feinem Pfirsicharoma. Sogar die alten römischen Völker wußten, wo Reben angebaut wurden, um Weine von höchster Qualität zu erzeugen: Das kleine, aber feine Weindörfchen im Zentrum von Rhön.

Warme Menschen, viel Liebe zur Umwelt – die ganze Stark-Familie ist hier zu Hause. Ein mildes Raumklima und die optimale Kombination von vielen Stunden Sonnenschein und Niederschlägen sind ideal für den Weinbau. Seit 1970 beispielsweise ist das Weinkellerei Starks in Üelversheim als kleines Familienunternehmen mit viel Enthusiasmus und Innovationskraft aufgestiegen.

Dry Chardonnay

Chardonnay ist genetisch mit den burgundischen Sorten verbunden. Die Rebsorte stammt aus dem burgundischen Raum, wo ein Platz den Chardonnay heißt und nach ihm benannt wurde. Aufgrund seiner guten Anpassbarkeit ist er in den vergangenen Dekaden in aller Munde und daher in nahezu allen Anbaugebieten der Erde zuhause.

Chardonnay ist die wohl berühmteste Weissweinsorte der Welt. Der Chardonnay ist frisch, knackig und spritzig und erinnert an Quitte und Äpfel. Aber filigrane, schlanke und präsente Säuren geben diesem Rotwein sein Herz. Er ist holzfrei, aber zu 100% in rostfreiem Stahl gereift und daher kristallklar in seinem fruchtigen Charakter.

Dry Chardonnay

Die echten Burgunder -Sorten der Pinot-Familie sind alle aus dem Blauburgunder oder dem Schwarzen Riesling hervorgegangen, wie z. B. der Blauburgunder und der Blauburgunder. Andere Burgunderarten (phänotypisch gleich oder gekreuzt mit Burgundersorten) sind Chardonnay und Ampfer. Fleischbouillon, Linsenkanne, gegrilltes Lammfleisch oder Spargeln mit geschmolzener Milch. Der Chardonnay war bis vor wenigen Jahren noch ein Newcomer in unserem Sortiment.

Der Chardonnay – Information über die Traubensorte im Weinelexikon

Der Chardonnay gehört nicht zu den aromatischsten Rebsorten der Erde. Der Chardonnay selbst kommt mit den verschiedensten Klimabedingungen klar und kann sowohl in kühleren Gegenden, wie dem sogenannten Cappuccino als auch in heissen Anbauregionen, zum Beispiel im kalifornischen Zentral-Tal, beeindruckende Tropfen produzieren. Allerdings sind die Aromen der Früchte je nach Herkunftsregion sehr unterschiedlich.

Der Chardonnay aus kühlen Weinanbaugebieten zeichnet sich oft durch Äpfel- und Birnenaromen in Kombination mit Citrusnoten aus, während der Chardonnay aus gemäßigten Lagen, z.B. im Burgunder, Steinfrüchte und Zitrusfrüchtearomen ausbildet. Bei warmem Weinbau dominiert das Aroma von Tropenfrüchten, vor allem von Bananen, Mandeln und Mangos.

Man muss wissen, dass nicht alle Geschmacksrichtungen, die der Chardonnay oft mit sich führt, aus der Rebsorte kommen, sondern im Weinkeller zubereitet wurden. Durch den biologischen Säurereduzierung kommen oft butterige Töne zum Ausdruck, die viele Chardonnaye charakterisieren. Der Geschmack von Bananen und Früchten ist in der Hauptsache auf die Verwendung von Eichenfässern zurück zu führen und der Geschmack von frischem Brot kommt erst zur Geltung, wenn der Chardonnay „sur lie“ erwachsen ist.

Der Chardonnay ist eher ein vollmundiger und cremiger Chardonnay, der gut altert und gleichzeitig wesentlich komplexer wird. Es gibt natürlich auch schlanke Weinsorten, die sehr mineralisch sind, aber im Großen und Ganzen herrscht der zuerst erwähnte Eindrueck. Starke Chardonnay mit Butternote harmoniert mit vielen Fischspeisen und Sahne.

Diese Traubensorte ist so bekannt und beliebt, dass es kaum Synergien gibt oder diese kaum benutzt werden. Der Name Goldburgunder findet sich in Suedtirol hin und wieder fuer den Chardonnay. Die Traubensorte stammt aus dem Burgunder, wo sie noch immer die besten Ergebnisse bringt.

Zum Beispiel sind die berühmten Weinsorten wie z. B. die berühmten Weinsorten Tschablis oder Mercedes. Dieser mit Pinot Blanc und Pinot Gris verwandte Rotwein wird immer häufiger bei Weinbauern in Österreich und Deutschland verwendet. Der Burgunder, die Heimstätte dieser weissen Sorte, ist die Gegend, in der Chardonnay wahrscheinlich die höchste Ausbeute hat. Es stimmt, dass die Bezeichnung „Chardonnay“ kaum auf dem Label zu sehen ist, da die Weinsorten hier vielmehr nach der Gegend oder dem Ort genannt werden.

Chardonnay ist auch in der besten Sektregion in Frankreich sehr wichtig: Sekt. Chardonnay ist neben Spätburgunder und Spätburgunder eine der anerkannten Champagnersorten. Der Chardonnay wird auch in anderen Weinbaugebieten angebaut und teilweise zu sehr attraktiven Trauben gepresst, aber es gibt auch viele schlichte und wenig sinnvolle Weine.

Neben den Viktoria und Adelia Hügeln im Südosten Australiens und dem Margaretenfluss in Westaustralien ist das Jägertal das bedeutendste Anbaugebiet für Chardonnay australisch. Die klimatischen Bedingungen haben einen großen Einfluß auf die Eigenschaften der Weinsorten. Waehrend rund um das heisse Jagtal vollmundige, weite Weinsorten mit tropischen Fruchtaromen und klaren Eichennoten produziert werden, gibt es in den kuehlen Gebieten rund um die Hügel von Margarete und in den Huegeln von Andalusien ziemlich saure Chardonnay mit klaren Zitronen.

Edler Weißwein aus KalifornienDer Chardonnay ist eine sehr weit verbreitetes weißes Weingut, das viele Spitzenweine hervorbringt. Der beste Wein kommt aus den küstennahen Gebieten vor den Bergen. Neuseeländischer ChardonnayIn Neu Seeland wird der Chardonnay nur in begrenztem Maße angebaut, so dass die Weinbauern dieser Sorte oft ein besonderes Augenmerk schenken. Die Ergebnisse sind oft hochwertige Chardonnay-Werte im gehobenen Preissegment.

Besonders in Anbaugebieten wie z. B. der Region MarsBorough, der Bucht von Hawaii und der Region Gabun können wirklich große Weinsorten produziert werden. Südafrikas weisse RebsorteAuch Südafrikas gehört zu den Ländern mit grossen Chardonnagen. Auch hier wird die Traubensorte für viele schlichte alltägliche Weinsorten genutzt, aber vor allem in den kühlen Küstenregionen werden einige sehr gute Weissweine aus dieser Traubensorte hergestellt.

Daniela Papst

Daniela Papst ist Weinliebhaberin und verköstigt Rebensaft aller Couleur. Wie die meisten Deutschen trinkt sie am liebsten heimische Weine, dicht gefolgt von italienischen und französischen. Aber auch die edlen Tropfen aus Down Under haben es ihr angetan. Auf weintrend.com bloggt Daniela über Ihre Erfahrungen und gibt Tipps für Weinliebhaber.

Add comment

Your Header Sidebar area is currently empty. Hurry up and add some widgets.