Chardonnay zu Raclette

Weine mit Fondue & Raclette

((Käse-)Fondue und Raclette sind wohl die Schweizer Nationalgerichte par excellence und daher über alle Regionen und Sprachgrenzen hinweg verbreitet und beliebt. Dies sind unsere Empfehlungen für Raclette. Anlässe: Club-Events, Business-Lunch, Sonntagsbrunch Geeignet für: Fisch, Schweinefleisch, Wurst, Raclette-Nase: vorsichtiger, leicht nussiger Melonenduft. Dabei kann es sich um einen salzigen Käse handeln, der wiederum ein großes Genusserlebnis mit einer Schnitzelbirne bietet. Jeden Wein, der zu einem Raclette schmeckt, ist der richtige Wein.

Weine mit Fondueplausch und Raclette

Besonders herausfordernd ist der Einsatz von Glas in Verbindung mit Schmelzkäse. Typisch für Weißweine sind Fondues und Raclette. Eine gute Wahl ist jedoch ein gut abgekühlter Spätburgunder, aber man sollte darauf achten, dass der rote Burgunder nicht in Barriques ausreift. Die ausgewählten Weine sollten einen fruchtigen und süßen Charakter haben.

Welcher Wein passt zu Raclette und Fonduta?

Käsefondue und Raclette sind wohl die schweizerischen Landesgerichte par excellence und daher über alle Landes- und Sprachengrenzen hinweg bekannt und populär. Mit verschiedenen Fonduerezepten wie Moitié-Moitié (zu je einem Drittel Greyerzer und Freiburger Vacherin), Neuenburger (Gruyère und Emmentaler), Fondueplausch und vielem mehr wird das Essen nie langweilig. Für die Zubereitung von Fondueplausch und vieles mehr.

Dasselbe gilt für die Verbindung mit den Weinen. Auch wenn ein Waadtländer oder Walliser Gutedel (d.h. ein Fendant) immer gut sitzt, werden wir immer wieder nach dem passenden roten Tropfen zu einem Fondueplausch befragt. Entgegen der landläufigen Ansicht ist ein riesiger Fisch mit Sicherheit nicht die richtige Entscheidung.

Man sollte auch bei der Verwendung von Weißwein aufpassen, da hochwertiger Weißwein in der Regel eine knusprige Säuerung hat. Wenn nicht, sind sie oft entweder von bescheidener Qualität oder in kleinen Eichenholzfässern (Barriques) gelager. Einen kalifornischen Chardonnay oder einen Méursault kann man als Wein genießen - ganz sicher nicht zum Käse-Fondue. Aber ganz konkret: Welches Gericht paßt zum schweizerischen Landesgericht?

Tatsächlich ist, wie anfangs gesagt, ein Tschasselas (oder wie die Rebsorte auf Englisch heißt, Gutedel) immer gut zu fahren. Generell werden luxuriösere Chasseln wie z. B. Epessen, Avignon oder Flaggen aus dem Valais empfohlen. Zahlreiche Walliser beschwören recht würzige Weißweine von typischen kantonalen Traubensorten, die auch halbgetrocknet sein können.

Das schönste Beispiel ist sicher der Johannisberger, aber auch bestimmte kleine Arvinen (sofern sie nicht zu "mineralisch" sind - zu empfehlen sind z.B. Wein von Johann Rene Germanier), die sehr gut zu Ihnen paßten, können sehr gut sein. Wiederum ist es von Bedeutung, dass die Weinsorten nicht in Eichenfässern gelagert werden und der Säuregehalt nicht zu agressiv ist.

Sogar außerhalb des Kantons Waadt gibt es in der ganzen Welt gute Weißweine, die gut zum Fondueplausch schmecken. Besonders empfehlenswert, wenn Sie lieber leichte Tropfen bevorzugen. Weißburgunder vom Neuenburger See oder der deutschsprachigen Schweiz wie auch der Rheinriesling Silvaner sind ausgezeichnete Beilagen zum Fondueplausch und können gut mitreden.

Wenn Sie aus irgendeinem Grunde einen fremden Rotwein bevorzugen, werden Sie auch über die Landesgrenzen hinaus geeignete Weine finden. Außerdem passt der Grauburgunder aus Venetien, der Grüne Burgunder aus der Toscana oder aus dem Süden Frankreichs (die Rebsorte wird dort als" Rolle" bezeichnet) und weiße Rebsorten aus dem Süden Frankreichs, wie z. B. Rosanne, Marseille oder Violetta.

Wer gerne experimentiert, kann auch einen subtilen Grünen Veltiner oder einen halbtrockenen Albertino wählen. Zum Schluss noch etwas für Genießer: ein Fondueplausch mit einem Winzer. Zum Fondueplausch wäre ein junges Bourdeaux oder ein Bartolo sicher nicht der passende Saft. Der leichte, fruchtige Waadtländer Spätburgunder passt sehr gut.

Selbst mit einem gutem Walliser Spätburgunder (eine Zusammenstellung aus Spätburgunder und Gamay) kann nichts schief gehen. Wie man sieht, gibt es viele Möglichkeiten, ein Fondueplausch mit unterschiedlichen Tropfen zu mischen.

Mehr zum Thema