Wein

Chianti Classico test

Die Stiftung Warentest hat in diesen Tagen ihren jährlichen Olivenöl-Test veröffentlicht. Die geprüften Olivenöle sind mit der höchsten Qualitätsklasse „extra vergine“ ausgezeichnet und wurden in fünf Kategorien getestet: Der Grundwein für den Chianti Classico: Sangoviese. Jetzt stellt sich die Frage: Was kann ein so günstiger Chianti aus dem traditionellen Weingut? „Bio-Olivenöl Extra Vergine von Soler Romero, Familienreservat Natives Olivenöl Extra und Farchioni („DOP Chianti Classico Olio extra Verbgine di Oliva“ von Castillo de Canena).

Teil 2: Ort 1 – 3: Zart und komplex

Baron Ríasoli Schloss von Breslau, 2012 Chianti Classico Grand Selección; ältestes italienisches Unternehmen mit einer bewegten Vergangenheit ist einer der beiden Gewinner (und einer von zwei Grand Selezione). Raffinierter und komplexer Tropfen mit feiner Säurestruktur und angenehmen Früchten, leicht erreichbar, ganz klassischer Gesamteindruck. 1- Der Chianti Classico wird 2012 von der Chianti Classico Residenz in der Kategorie 1 in der Kategorie der dreifach teureren Grand Selección gewonnen.

Er besticht durch seine prägnanten Kräutergewürze, besonders die Tanninstruktur. Der Chianti Classico Rosso del Chianti 2012; Referenz: www.silkes-weinkeller.de, Tel. 02104-177 90, 14,90 EUR Nahezu einhellig würdigt die Fachjury die strahlende, vollkommene Säuerlichkeit.

Lebensmitteleinzelhandelstest Chianti bis 10 EPP ((12/2015))

Werden die meisten Weinsorten als gut klassifiziert und dann einige wirklich gute Pflanzen als Tüpfelchen auf dem i hinzugefügt, gibt es wenig zu meckern. Anders bei unserem derzeitigen Chianti-Test, bei dem über 90 Weinsorten aus dem Lebensmitteleinzelhandel auf den Degustationstischen auftauchten. Die meisten Bewerber waren aus Jurysicht zwar fachlich fehlerfrei, aber zu schlank, eindimensioniert und vor allem zu aufwendig.

Der Chianti hat offensichtlich ein besseres Bild als das Preis-Leistungs-Verhältnis der Weinsorten.

Styfftung Warentest: Öl im Test: Nur vier Präparate sind „gut“.

Zuerst die gute Nachricht: Alle Öle im Test der Stiftung warfen sogar Öl. Aufgrund einer schwachen Olivenernte im Jahr 2016 kamen jedoch im vergangenen Jahr Tonnen von gefälschtem Öl in den Verkehr. Im Jahr 2017 erhielt dagegen kein einziger Olivenöl diese Eigenschaft, und im Jahr 2016 nur eines der Olivenöle im Test. Elf Olivenölen waren im derzeitigen Test jedoch nur unzureichend oder nicht.

Davon hätten zwei nicht als „nativ extra“ gehandelt werden dürfen, sie bekamen die Bewertung „unbefriedigend“. Die Spanierin „Castillo de Canena“ belegte mit 2,3 den ersten Platz. Er ist das schönste aller geprüften Öle hinsichtlich der Sinnesqualität, aber mit 36 EUR pro l auch das kostspieligste.

Auch gut und teuer: „Farchioni Chianti Classico“ aus ltalien für 26 EUR pro l und „Soler Romero“ aus España für 24 EUR pro l. Die billigste gute Olive kam von der Firma Äldi Süd: Das im Test mit 2,3 ausgezeichnete und mit 10 EUR pro l verhältnismäßig günstige Öl „Cucina“.

Unglücklicherweise war „Cucina“ nur für kurze Zeit zu haben. Günstiges Öl unter 10 EUR hat sich allenfalls zufriedenstellend entwickelt. Laut den Testern zahlt sich ein teueres Öl nur für Salatsaucen, Pestos oder dergleichen aus. In der Schadstoffanalyse zieht der Prüfer ein vorsichtig optimales Fazit: Im Unterschied zu früheren Untersuchungen war kein Öl dieses Mal so schwer kontaminiert, dass es die Bewertung „schlecht“ erhielt.

Keines der Präparate war signifikant mit Plastifizierungsmitteln, Schädlingsbekämpfungsmitteln, Lösungsmitteln oder polycyclischen Kohlenwasserstoffverbindungen (PAK) belaste. Neun der 27 Öle erzielen im Schadstofftest ein gutes Ergebnis.

Daniela Papst

Daniela Papst ist Weinliebhaberin und verköstigt Rebensaft aller Couleur. Wie die meisten Deutschen trinkt sie am liebsten heimische Weine, dicht gefolgt von italienischen und französischen. Aber auch die edlen Tropfen aus Down Under haben es ihr angetan. Auf weintrend.com bloggt Daniela über Ihre Erfahrungen und gibt Tipps für Weinliebhaber.

Add comment

Your Header Sidebar area is currently empty. Hurry up and add some widgets.