Wein

Chianti Preis

“ Der Klassiker der Chianti Classico Linie von Antinori“. In den Weinkellern des Castello di Ama entsteht die Referenz im Chianti Classico. Ein Chianti, der alle seine guten Seiten zeigt: herrlicher Duft von Kirschen, Tee und ein wenig Schokolade. Außerdem wurden viele der besten Weine nicht als Chianti Classico, sondern als Super Tuscans (IGT) veröffentlicht. Der Chianti Classico liegt im Herzen der Chianti-Region, im Norden liegt Florenz, im Süden die Stadt Siena, im Osten das Chianti-Gebirge und im Westen das Pesa-Tal.

Der Chianti – Das richtige Futter und der richtige Preis

Der Chianti ist der Sinnbild für Rotwein aus ltalien, die Küche hat ihn durch seine Vielseitigkeit weltberühmt gemacht. Die detaillierten Überlegungen im Chianti Classic in der Kombination der Speisen treffen natürlich auch auf den Chianti zu, da die Traubensorte gleich ist, das Anbaufeld angrenzen und beide seit vielen Jahren die selben Zuchtregeln haben.

Lassen Sie sich also von der angrenzenden Chianti-Klassiker-Welt inspirieren. Egal ob in Supermärkten, Internet-Händlern oder Gastronomen, beinahe jeder hat den Chianti neben einem Chianti Classic im Angebot. So sagt der geübte Winzer René Sörrentino zu den Chinati: „Kein anderer ist so sehr mit dem Italienischen verbunden – und oft gleichgestellt – wie der Chianti.

Der Fachhandel ist ohne einen richtigen – und oft exzellenten – Chianti DOKG im Angebot undenkbar. Die Preise bewegen sich zwischen 6 € – 9 €. Fast jeder Feinschmecker, nicht nur Italiener, wird einen Chianti haben. Der Chianti ist zum einen das Anbaufeld, in dem nur der Chianti Classic bebaut wird.

Die übrigen Chianti-Weine kommen von den Bergen außerhalb des Kernlandes zwischen Firenze und Syrien, wo der Name Chianti noch mit dem der sieben Subzonen wie z. B. Ruffina oder Hügel des Hügels zu tun hat. In der Regel sind die sieben Subzonen nach der wichtigsten Großstadt benannt:

ARTEZZO – I CAOLLI artezzo – i caolli arancioni, PIANO – I CAOLLI PIISANI, MENO – I CAOLLI SENSI, FIORITI – I CAOLLI FIRENTINI, RUFINO – LA RUPINA, I CAOLLI SEPERTOLI, I CAOLI – I CAOLLI SEPERTOLI, I CAOLLI SEPI – I CAOLI ALBANI.

Rote Weine aus dem Chianti-Weingebiet

Der Chianti ist nicht nur ein roter Wein, sondern auch ein Weinanbaugebiet im Mittelwesten von Italien, das von sanft hügeligen Landschaften, Cypressen, Olivenbäumen, alten Mauern und trotzigen Schlössern durchzogen ist. Der klassische Chianti-Rotwein setzt sich hauptsächlich aus der Traubensorte Santiniovese zusammen. Die gepressten Weine werden jedoch traditionsgemäß mit den Traubensorten Mallorca, Trier, Trebbiano u. Kanaiolo vermischt, um einen ausgefallenen Gaumen zu haben.

Bei vielen Winzern wird die Governo-Methode angewendet, die die Zugabe von getrockneten Weintrauben ermöglicht, die dem Chianti-Rotwein einen spritzigen und wunderbaren süßen Charakter gibt. In unserem Mövenpicker Weinshop gibt es eine große Anzahl von Chianti-Rotweinen.

Daniela Papst

Daniela Papst ist Weinliebhaberin und verköstigt Rebensaft aller Couleur. Wie die meisten Deutschen trinkt sie am liebsten heimische Weine, dicht gefolgt von italienischen und französischen. Aber auch die edlen Tropfen aus Down Under haben es ihr angetan. Auf weintrend.com bloggt Daniela über Ihre Erfahrungen und gibt Tipps für Weinliebhaber.

Add comment

Your Header Sidebar area is currently empty. Hurry up and add some widgets.