Wein

Cortese Wein

Der Cortese ist sehr ertragreich; wenn er nicht durch den Rebschnitt stark eingeschränkt wird, werden die Weine wässrig und flach. Cortese‘ ist anfällig für Rohfäule. Der Cortese ist eine aus dem Piemont stammende Rebsorte, die vor allem für den Cortese di Gavi bekannt ist und ihn zu einem der beliebtesten Weißweine Italiens macht. lesen Sie mehr. Cortese, eine weiße Rebsorte aus Italien, wird hauptsächlich im Piemont angebaut, ist aber auch in den benachbarten Weinregionen Lombardei und Venetien zu finden. Bei weitem der bekannteste Wein aus der Cortese ist Gavi.

Córtese

Cortese‘ ist eine Traubensorte, die hauptsächlich in der italienische Gegend des Piemonts, aber auch in der Langobarde und im Veneto (hier unter dem Namen’Bianca Fernanda‘) kultiviert wird. Im Jahre 1798 wurde sie unter dem Namen’Curteisa‘ als die bedeutendste Traubensorte in der Woiwodschaft Altenburg genannt. Mit Cortese wurden in den 90er Jahren 2.951 ha Weinberge in ganz Italien bebaut.

Sie produziert bekannte Weinsorten wie den DOKG Giavi und die DOC-Weine Dianco di Cuustoza, Cortese dell’Alto Monteurrato, Gardasee, Cortese dell’Alto Monte, Gardasee, Cortese de la Gardasee, Cortese de la Gardasee, Cortese de Gardasee, Cortese de Gardasee, Piemont. Das Gebiss ist im Verhältnis zu den Traubensorten mittel. Der kegelförmige Weinstock ist mittel- bis groß, schulterförmig und locker. Sie sind mittelgross und von gelb-goldener Färbung.

Cortese‘ wird 15 Tage nach dem’Gutedel‘ gereift. Der Cortese ist sehr produktiv; wenn der Wein nicht durch den Rebschnitt in seiner Ausbeute eingeschränkt wird, werden die Tropfen wässerig und eben. Cortese‘ ist empfindlich gegen Schwamm.

Corteser Wein bestellen

Der Cortese ist eine aus dem piemontesischen Italien stammende Traubensorte, die vor allem für den Cortese di Giovanni bekannt ist und ihn zu einem der populärsten Weissweine in Italien macht…. mehr lesen…. Cortese wurde zum ersten Mal 1659 in der piemontesischen Region El Salvador als Traubensorte genannt. Cortese und Vergentino wurden in einem Report an das Hause der Familie von Doria auf der Landhausanlage gepflanzt.

1870 wurde die Sorte Cortese aufgrund ihrer Merkmale in der Region Algerien eingeführt. Der frühreife Rebstock ist durch einen nicht zu frühe Trieb gut vor Spätfrost bewahrt und weist ein starkes Wachstum und einen hohen Ertrag auf. Mit einer entsprechenden Ertragsreduktion produziert Cortese sehr gute Marken.

Der Cortese wird als Traubensorte im piemontesischen Raum kultiviert, wo er die Basis für viele berühmte Weinsorten ist. Aus dieser Sorte wird der Cortese degli Cortese hergestellt. Dies sind die Weinkeller für Weinbau gebiete in der Region Gardasee, Hügel Tortona, Gardasee, Monferrato, Cortese dell’Alto Marferrato, Cortese dell’Alto Basso auch auf der Reprasor. Der Wein hat einen mittleren Korpus und ein primäres Aroma von Limette und feinen Zwetschgen.

Ihr leichtes Gewicht kombiniert mit einer galanten Säurestruktur und knusprigen Düften machen aus den Weinen von Cortese erstklassige Begleiter von Fischen und Seafood. Es werden junge, trinkfähige, trockene Tropfen zubereitet. Die Corteser Weinsorten zeigen in kühleren Jahren eine dominierende Säurestruktur, die der Keller jedoch mit der malolaktischen Vergärung und Lagerung im Fass meistert.

Daniela Papst

Daniela Papst ist Weinliebhaberin und verköstigt Rebensaft aller Couleur. Wie die meisten Deutschen trinkt sie am liebsten heimische Weine, dicht gefolgt von italienischen und französischen. Aber auch die edlen Tropfen aus Down Under haben es ihr angetan. Auf weintrend.com bloggt Daniela über Ihre Erfahrungen und gibt Tipps für Weinliebhaber.

Add comment

Your Header Sidebar area is currently empty. Hurry up and add some widgets.