Dekanter Wein

Leitfaden für Weindekanter

Eine Karaffe darf im Sortiment eines Weinkenners nicht fehlen, denn nur durch die richtige Dekantierung kann der optimale Trinkgenuss bei reifen Weinen erreicht werden. Etwas Besonderes ist es, wenn ein Kellner in einem Gourmet-Restaurant oder ein freundlicher Gastgeber in den eigenen vier Wänden eine Flasche hochwertigen Wein öffnet und den roten Weinsaft über einer brennenden Kerze dekantiert. Eine Karaffe ermöglicht vollen Aromagenuss. Lernen Sie, wie man Sedimente aus einem alten Wein entfernt und junge Weine mit Hilfe von Luft veredelt. Das Riedel-Set hat sich als bester Weindekanter und Testsieger etabliert.

Leitfaden für Weindekanter

Dieses Verfahren soll die im Wein enthaltene Aromatik verstärken. Bevor Sie kaufen, sollten Sie sich überlegen, ob Sie einen Weindekanter aus klassischem Weinglas für den gedeckten Teller oder einen handlichen Dekanterauslauf bevorzugen. Immer mehr innovative Dekantierlösungen sind in jüngster Zeit auf den Markt gekommen.

Weindekanter oder Dekanterauslauf? Der Vorteil eines Klassikers mit knollenförmigem Glaskorpus und verjüngtem Flaschenhals zum Durchlüften von Wein liegt auf der Hand: Ein Glaskaraffe macht auf dem optischen Zubereitungstisch etwas Besonderes und unterscheidet seinen Inhaber als Kenner mit einem Auge für das Etwas. Die Dekanter sind umso kostspieliger, je aufwändiger und aufwändiger die Aufarbeitung ist.

Auch funktionell können mit einem handelsüblichen Dekanter keine Beanstandungen erhoben werden. Die Dekantierung des Weines dauert jedoch oft mind. 1-3 Std. Der Nachteil des Klassikers Glaswein-Dekanter ist der größte Vorteil eines Dekanterauslaufs: Die Umfüllung erfolgt rasch und unmittelbar beim Einfüllen des Weines in das Becherglas, so dass er sofort verzehrbereit ist.

Zudem kann jede Weinmenge rasch und effektiv umgossen werden. Ob nur ein Becher oder eine ganze Trinkflasche, kann frei gewählt werden. Das Reinigen eines Umfüllstutzens sollte nicht in der Geschirrspülmaschine durchgeführt werden, sondern kann rasch von Hand durchgeführt werden und ist unter dem Ablaufhahn vollkommen problemlos.

Bei einem Dekanterauslauf entfällt natürlich das dekorative Teil auf dem Teller und auch das herkömmliche Dekantieren von Wein ist verkürzt. Der optimale Moment für den Weingenuß ist bei einem Weindekanter durch wiederholte Verkostung während der Durchlüftung. Ein Dekanterauslauf oder ein Schnelldekanter ist eine gute Entscheidung für den zeitweiligen, persönlichen Genuß oder bei einem Überraschungsbesuch an der Theke.

Wer dagegen großen Wert auf stilvolle Gastfreundschaft für seine Kunden setzt, eine besondere Vorliebe für Formgebung und Kreation hat und die nötige Zeit hat, dem Wein die nötige Zeit zu schenken, ist mit einem wunderschönen Weindekanter aus Gläsern am richtigen Ort. Dies nutzt die Wirkung von Sauerstoff und die Reduzierung des Kohlendioxidgehaltes, wodurch der Wein rascher im Weinglas "reift" und seine volle Aromenvielfalt und ein größeres Bukett entwickelt.

Wenn der Wein Ihrer Auswahl in der Trinkflasche bleibt und nicht fachgerecht mit Luftsauerstoff in einem Weindekanter belüftet wird, dauert es etwa acht bis zwölf Stunden, bis sich die Gerüche durch ausreichend Luft voll entfalten. Dadurch wird die Dekantierzeit deutlich kürzer und der Wein kann rascher eingenommen werden.

Eine Weinkaraffe sieht auf einem mit Liebe gedecktem Teller viel nobler aus und enthüllt den Gourmet und Kenner. Welcher Wein kann umgossen werden? Prinzipiell kann jeder Wein, ob Weiß-, Rosen- oder Rotwein, umgossen werden. Zu einem bestimmten Zeitpunkt wird jedoch der größtmögliche Lüftungseffekt für jeden Wein erzielt und der günstige Einfluss auf den Weingeschmack umgekehrt.

Je nach Dekantierzeit werden Sie einen geschmacklichen Unterscheid bemerken und können den optimalen Belüftungszeitpunkt für Ihren Wein eruieren. Jungweine bis zu zehn Jahren sollten rasch in den Dekanter geschüttet werden, damit der Wein mit so viel wie möglich aufbereitet wird. Für ältere Jahrgänge wird jedoch ein langsamer es und sorgfältiger Abgang des Weines in den Dekanter empfohlen, da der Wein nach Möglichkeit abgelagert und sedimentiert bleiben sollte.

Die Auswahl des passenden Glases ist auch für den optimalen Moment des Genusses von großer Wichtigkeit. Aufgrund der besonderen Gestalt des Glases tritt der Wein in den Mittelpunkt und kann vom Kenner besser erkannt werden. Auf diese Weise entstehen preiswerte Weinkelche aus einem kleinen filigranen Pressglas. Das mag gut sein, um einen billigen Wein aus dem Markt zu genießen, aber für erlesene Weine sollte auch ein hochwertiges Weingläschen auserwählt werden.

Nur das passende Glas in Kombination mit dem Wein garantiert ein perfektes Vergnügen.

Mehr zum Thema