Wein

Deutsche Champagnersorten

Auf dem Etikett dürfen nur Weine, die in diesem Weinbaugebiet nach strengen Regeln angebaut, gekeltert und veredelt werden, die Bezeichnung Champagner tragen. Die edle Tropfen von Pinot Noir, im Deutschen Spätburgunder genannt, sind eine wichtige Rebsorte für die Herstellung dieses beliebten Getränks. Als einzige globale Fluggesellschaft haben wir diese Champagnersorten exklusiv an Bord. Die englischen Winzer dachten damals, das Klima sei zu hart für die edlen Champagnertrauben. Auch in Frankreich, der beliebtesten der Champagnermarken, erobert der Champagner Nicolas Feuillatte den deutschen Markt.

Emirate: „Wir stellen uns nicht dem Wettbewerb“.

Joos Heemeijer, Leiter des Caterings bei den Emiraten, über Grands Crus, deutsche Weinbauern und teueren Sekt. „Zahlt es sich immer noch aus, teuere Weinsorten anbieten zu können, oder ist es mehr ein Marketinggag? Es werden nur solche Weinsorten ausgewählt, die in der Höhe einen guten Geschmack haben. Auf diese Weise wird sichergestellt, dass die Weinqualität mit der Lebensmittelqualität übereinstimmt.

Wie wählt man seine Weinsorten und Sekte aus? Bei der Auswahl unserer Produkte achten wir auf die Weinqualität und das Zusammenwirken mit den Gerichten an Board. Wir achten auch auf den Geschmack des Weines während des Ausflugs. Damit die besten Tropfen für den künftigen Verbrauch gesichert sind, werden die Tropfen oft „en primeur“ eingekauft – noch bevor sie in Flaschen gefüllt und auf den Handel kommen.

Natürlich gehört dazu auch das Sortiment an Bordweinen, für das wir ausschliesslich ausgesuchte, exquisite und hochqualitative Tropfen und Sekte aussuchen. So haben wir mit den Modellen Dominant Perignon Jahrgang 2005 und Dominant Perignon Jahrgang 2003 begonnen, unseren erstklassigen Kunden ein exclusives Champagnersortiment anzubieten Wir sind die weltweit einzigartige Fluggesellschaft, die diese exklusiven Produkte anbietet.

Welcher ist der teurere Tropfen oder Sekt? Rotweine von Chateau-Cheval Blanc, Weißweine von Chateau d’Yquem und Dominique Perignon Rose 2003: Wie viele Weinflaschen pro Jahr und wie viele Zulieferer haben Sie? Jährlich werden über 400 verschiedene Weinsorten serviert, die wir von verschiedenen Weinkellereien erhalten.

Letztes Jahr wurden neun Mio. Stück verbraucht. Darunter befinden sich sechs Mio. kleine Fläschchen der Ökonomie. Die verbleibenden drei Mio. Stück befinden sich zu 70 Prozent in der Business Klasse und zu 30 Prozent in der ersten Klasse. Unsere Weinlieferanten stammen aus elf Herkunftsländern.

Wie viele Weinkellereien gibt es, wo werden die Weinsorten gelagert? Derzeit werden über 2,2 Mio. Stück Wein in unserem eigenen Keller im französischen Bourgogne gelagert. Die Weinkellerei mit den bekanntesten französischen Weinkellereien wie z. B. Schloss Leafite, Schloss Laur, Schloss Laur, Schloss Haut-Brion und Schloss Mouton-Rothschild ist ein wahrer Wunschtraum für jeden Weinliebhaber.

Wieviele Weinflaschen und Sekt fliegt ein Airbus-Airbag? Je nach Luftfahrzeugtyp und Flugzeit variieren die Flaschenzahlen. So sind auf einem Airbus A380-Flug von München nach Sidney fast 500 Weinflaschen und Sekt an Board. Außerdem werden neben dem eigentlichen Bier auch Aperitife, Spirituosen und Spirituosen angeboten.

Die Durchschnittspreise der an Board von Empirates servierten Weinen liegen bei ca. $270 bis $1.100 pro Flaschen für erstklassige Weinsorten, $140 bis $600 pro Flaschen für Wein der Geschäftsklasse und $20 bis $30 pro Bar.

Daten basierend auf den Weinpreisen in Kneipen und Gaststätten in Deutschland. Bis heute haben wir mehr als 500 Mio. US-Dollar in unser Weinangebot investiert. Welcher wichtige deutsche Weinbauer ist bei Ihnen dabei? Deutsche Weinsorten werden auch an Board von Flugzeugen der Emirate angeboten, darunter zum Beispiel die Rieslinge und Pinot Noir.

Wir haben in den vergangenen zwölf Monate vier deutsche Weinsorten bestellt: Es ist geplant, mehr Weingüter außerhalb Frankreichs zu erwerben, vor allem aus den Emiraten, in denen der Anbau von Qualitätsweinen erfolgt. Welchen Tropfen wählen die Passagiere der Businessklasse?

Daniela Papst

Daniela Papst ist Weinliebhaberin und verköstigt Rebensaft aller Couleur. Wie die meisten Deutschen trinkt sie am liebsten heimische Weine, dicht gefolgt von italienischen und französischen. Aber auch die edlen Tropfen aus Down Under haben es ihr angetan. Auf weintrend.com bloggt Daniela über Ihre Erfahrungen und gibt Tipps für Weinliebhaber.

Add comment

Your Header Sidebar area is currently empty. Hurry up and add some widgets.