Deutscher Rosewein

kaufen direkt vom Winzer

Zu ihren Favoriten zählen auch der deutsche Rosé und der Weissherbst. Doch nicht jeder Roséwein wird auch "Rosé" genannt, betont das Deutsche Weininstitut. Der deutsche Roséwein wird aus roten Trauben hergestellt. Nicht nur in Deutschland, sondern auch in vielen anderen Weinländern ist Roséwein meist ein Produkt mit Seltenheitswert. Dem begrenzten Angebot an deutschen Roséweinen steht jedoch eine stetig wachsende Fangemeinde gegenüber.

Direkteinkauf beim Weinbauer

Der Rosé wird aus blauer oder roter Traube hergestellt, wodurch der Rosé seine schillernde Färbung der speziellen Zubereitungsweise zugrundeliegen. Die Rosé-Weine präsentieren sich als leichte Weine, die jedem Glas einen sommerlichen Genuss verleihen. Die trockenen, eleganten oder fruchtigen Rosé-Weine sind sehr vielfältig und ansprechend für jeden Geschmäck.

Rosé-Wein schmeckt gut zu leichter Gastronomie wie z. B. Fischen, Appetithäppchen oder Aperitif. Rosé-Weine passen aber auch zu Exoten, Käsegerichten, Barbecues oder Eintopf. Rosé-Weine passen gut zur Sommerküche und Rosé-Weine sind für jedes Sommerfest unentbehrlich geworden. Rosé-Wein wird immer beliebter und ist inzwischen zu einem festen Teil jedes anderen Festes oder auf der Weinliste eines Restaurants geworden.

Die Palette der Rosé-Weine ist sehr vielfältig und der Rosé-Wein besticht immer wieder durch neue Duftnoten. Leuchtende Farbtöne, ein starkes Bouquet und ein fruchtiger Duft machen den Rosé zu einem Wein, der schon viele Fans hat. Rosé-Weine sind für jeden Anlaß geeignet und der Rosé-Wein ist immer eine sehr gute Auswahl.

Edle Rosé-Weine vervollständigen jeden Festtag auf harmonische Weise, inspirieren durch ihren vollen Körper und ihre Düfte. Rosé-Wein hat eine große Auswahl an Produkten und sorgt immer für die passende Abkühlung.

Die Konsumenten haben auch den dt. Rosen- und Weissherbst zu ihren Lieblingen gemacht. Rund 50% der in diesem Land eingekauften Rotweine kommen aus Deutschland.

Die Konsumenten haben auch den dt. Rosen- und Weissherbst zu ihren Lieblingen gemacht. Rund 50% der in diesem Land eingekauften Rotweine kommen aus Deutschland. Und wie wird ein Rosenkranz hergestellt? Doch nicht jeder Roséwein wird auch "Rosé" genannt, unterstreicht das DWI. Genauso oft wird der Ausdruck "Weissherbst" verwendet, der sich aus der Weiterverarbeitung der Rotweintrauben ergibt wie im Weissweiß.

Häufig finden Sie in Weissherbst eine Sortenbezeichnung auf dem Aufkleber. Der rote Beerensaft enthält leichten Obstsaft - die rote Farbe befindet sich in der Schale der Bäume. Bei der Herstellung von Roséwein werden die Rotbeeren nur leicht zerdrückt und die sogenannte Püree bleibt zunächst etwas zurück. Sobald der Traubenmost die angestrebte Farbstärke hat, wird die Püree ausgepresst und der rosa Traubenmost zu Weißwein fermentiert.

Wird die rote Traube ohne Mazeration sehr sanft gekeltert, wird der " Blank de Noire " produziert. Auch Roséweine oder weiße Herbstweine werden oft perlenförmig, d.h. mit Karbonat versehen und als Sekt serviert. Zudem sind sie auf den Weinlisten oft zu Sekt aufbereitet. Bei der gemeinsamen Pressung von Rotwein und Weißwein entstehen die Rotweine - ein spezieller Rotweinsorten.

Wahrscheinlich wurde er nicht - wie oft vermutet - nach dem im schwäbischen Marbach geborenen Dichter F. von Schönberg benannt, sondern wegen der leuchtenden Farben. Getrunkene Jungtiere, rosa und weißer Herbst schmeckt am besten, weil die ausgesprochenen Fruchtnoten in den ersten Jahren am auffälligsten sind.

Zwei Hühner mit Kaltwasser spülen, abtupfen, etwas abreiben. Bürsten Sie die Innenseite und die Außenseite des Hähnchens. Hühnerfleisch auf den Grill legen und unter ständiger Drehung ca. 40-50 Min. grillieren, häufiger mit der Estragonbutter bepinseln, den Grillspieß entfernen, das Hühnerfleisch einige Min. rasten und vom Grillspieß abheben.

Dazu der Wein: ein fruchtig trockenes Rosè oder der weiße Herbst des Pinot Noir.

Mehr zum Thema