Wein

Eiswein Deutschland

Neben Deutschland und Österreich ist dies auch Kanada. Ice-Wein aus Deutschland beim Weinmakler. Bei uns finden Sie Eisweine von höchster Qualität. Als die Winzer in Deutschland zum ersten Mal die Naturgesetze nutzten, um die begehrten Aromen und Zutaten der Trauben zu konzentrieren, gehört das der Vergangenheit an. Eiswein hat in Deutschland aufgrund der klimatischen Bedingungen eine besondere Tradition und ist ein eigenes Prädikat für Qualitätsweine, vergleichbar mit dem Prädikat „Beerenauslese“.

Speiseeiswein – Produktion und Verkostung des qualitativ hochstehenden, natürlich süsslichen Weines

Eiswein, einer der beliebtesten Süssweine Deutschlands, entstand zu Beginn des 19. Jh. in einem ziemlich bösen Jahr. Der besonders süße Beerensaft wurde von den Weinbauern in Deutschland entdeckt und erstmals zu Eiswein aufbereitet. Die Weinlese und Verarbeitung der Reben erfolgt erst im winterlichen Zustand nach ausreichendem Einfrieren (Faustregel: bei hartnäckigen Minustemperaturen unter -7 °C).

Das gefrorene Traubenwasser löst sich bei diesen niedrigen Wassertemperaturen vom Fruchtsäurevorrat. Bei der Pressung hinterlässt die Abscheidung von Zucker und Fruchtsäure einen großen Teil des Traubenwassers als Speiseeis und eine geringe Konzentration an hochkonzentriertem Wein. Bei der Pressung ist zu berücksichtigen, dass der Most von tiefgefrorenen Weintrauben nur unter Hochdruck aus den Früchten gepresst werden kann.

Deshalb werden für das Eislaufen oft besonders leistungsstarke „Spindelpressen“ eingesetzt. Dabei ist jedoch darauf zu achten, dass die Edelstahlketten und Edelstahlringe, die normalerweise zum „Auflockern“ der Kartoffelmaische beim Verpressen dienen, nicht zusammenfrieren. Der Eiswein wird in der Regel reduktionsmäßig gereift, d.h. der Jungwein wird während des Reifeprozesses so weit wie möglich vor Oxydation bewahrt, was einen wesentlichen Einfluss auf die Alterung und das Geruchsbild des Weines hat und auch dessen Farbe, Geruch und Geschmack günstig beeinflußt.

Beim Eiswein ist der Weinmacher oft mit allem oder nichts beschäftigt, weil er beim Pokern bei niedrigen Außentemperaturen oft das Gefühl von Totalverlust hat, was besonders in Jahren mit milderen Wintertemperaturen sehr wohl der Fall ist. Als Faustregel kann man sagen, dass nur etwa 10% der ursprünglich eingesetzten Menge als Eiswein in die Flaschen gelangen.

Eiswein wird meist aus Weißweintrauben, wie z.B. Weinriesling, hergestellt. Kennzeichnend ist die geballte Süßkraft in Kombination mit einem hohem Säurestand. Die geballte Süßkraft kommt zustande, wenn das in den Früchten befindliche Mineralwasser bei Temperaturen unter -7°C auskristallisiert. Das bedeutet, dass nur der in den Früchten vorhandene Kristallzucker das nicht kristallisierte Mineralwasser und die Fruchtsäure verbindet, was zu hochkonzentriertem, süßlichem Traubenmost und zu hochkonzentriertem, süßlichem Traubenwein wird.

Eiswein hat meist eine starke Säurestruktur, die ein natürlicher Ausgleich zur starken Natursüße dieser Weinsorten ist. Das alles macht Eiswein zur optimalen Abwechslung zum “ normalen “ Süßwein für Nachspeisen.

Daniela Papst

Daniela Papst ist Weinliebhaberin und verköstigt Rebensaft aller Couleur. Wie die meisten Deutschen trinkt sie am liebsten heimische Weine, dicht gefolgt von italienischen und französischen. Aber auch die edlen Tropfen aus Down Under haben es ihr angetan. Auf weintrend.com bloggt Daniela über Ihre Erfahrungen und gibt Tipps für Weinliebhaber.

Add comment

Your Header Sidebar area is currently empty. Hurry up and add some widgets.