Wein

Elbling Wein

Elbling (aus dem Lateinischen albus, weiß) ist eine Weißweinsorte. Elbling ist eine der ältesten weißen Rebsorten der Welt. Im 19. Jahrhundert war Elbling in Deutschland und seinen Nachbarländern sehr verbreitet. Reine Elbling-Weine sind selten, da der größte Teil der Produktion zu Cuvées oder Sekt verarbeitet wird. Erfrischender Elbling ist eine der ältesten kultivierten weißen Rebsorten Europas.

abhauend

Elbling (von lat. albus, weiß) ist eine Weissweinsorte. Schon die Römer an der Mosel kultivierten sie bis ins hohe Alter die verbreitetste Sorte Deutschlands, doch ab dem 17. Jh. wurde sie zunehmend durch die Rebsorten des Rieslings und Silvaners ersetzt. Früher war er als reicher Traubentransporter bei denen populär, die den Zehnten im Wein bezahlen mussten.

Die Weine des Elbling sind säurehaltiger ((!)) als die meisten neuen Sorten, sie schmecken würzig und vollmundig. Weißer Elbling ist eine der traditionsreichsten Traubensorten in Deutschland und stammt wie der Weißer Elbling vermutlich aus dem Rhön. Durch die sprachliche Verwandtschaft der Synonymen Album und Elfen mit den Worten Album und Elfen mit den Worten Album und Album ist die Idee aufgekommen, dass die Roemer den Elbling spaetestens im vierten Jh. ueber Gaul an den Rhein brachten.

In der Tat, erwähnen die beiden Brüder Paulus der Älteste und Kolumella in ihren Aufzeichnungen im ersten Jahrtausend. Der Elbling “ wurde nach Marc L. D. B. bereits im 13. Jh. unter dem Titel “ Elbling “ in einem höfischen Recht des Schweizerklosters Elberg genannt. Elbling exorziert im mittleren Alter. Die Elbling ist eine uralte Sorte.

Der Elbling wurde bisher kaum für die Neupflanzung von Traubensorten ausgenutzt. Durchquerung von Elbling mit Rheinriesling nach Ellbriesling. Red Elbling ist eine Rotweinmutation von White Elbling und wird als Weißwein eingestuft. Schwarz und blauer Elbling sind keine Variante von Elbling, sondern Sorten von Elbling. Die Hauptanbauflächen des Elbling sind Mosel-Saar-Ruwer und Saure, aber an der Mosel nahezu ausschliesslich oberhalb von Trierer, d.h. an der oberen, z.B. in Niedersaar, wo mehr Kalk als Tonschiefer auftritt.

Im Jahr 2007 wurden in Deuschland 580 ha (= 0,6 % der Rebfläche)[5] mit der Sorte „Elbling“ bepflanzt.

Sie haben noch weitere Informationen? Gern beraten wir Sie!

Elbling ist eine der weltweit längsten weißen Rebsorten. Sie gilt als die mit rund 2.000 Jahren Anbau in der Mosel regionalste Traubensorte in Europa. Elbling war bis zum 17. Jh. in der Bundesrepublik und den angrenzenden Ländern sehr verbreite.

Elbling ist heute nur noch ein Nischendasein: Vor allem an der Mosel erinnern sich die Weinbauern jedoch an die lange Geschichte der „ältesten Rebe“ und pressen aus den Elbling-Trauben spezielle Weissweine und produzieren Schaumweine, die sich durch ihren Säuregehalt charakterisieren. Die Sorte wächst besonders gut auf den Muschelkalk-Böden an der Hochmoos.

Weniger stark sind auch die Weinregionen im Elsaß, Lorraine, Luxembourg und der Schweiz mit Elbling-Trauben bepflanzt. Der Römer Heinrich der Alte (23-79 n. Chr.) hat Elbling bereits erwähnt. Es soll sich durch die Bezeichnungen „Alben“ und „Elfen“ zu einem Elbling weiterentwickelt haben. Bei der Traubensorte handelt es sich um eine Spontanmischung zwischen Weißem Heunischen und einer nicht identifizierbaren Sorten.

Leichte und zumeist trockene Elblinger Weinsorten sorgen für Fruchtigkeit und Lebendigkeit – ideal für einen Sommer. Reine Elbling-Weine sind rar, da ein Großteil der Herstellung zu Cuvée oder Schaumwein aufbereitet wird. Ein besonderes Merkmal ist der Rot-Elbling, eine Veränderung des Weiß-Elbling.

Daniela Papst

Daniela Papst ist Weinliebhaberin und verköstigt Rebensaft aller Couleur. Wie die meisten Deutschen trinkt sie am liebsten heimische Weine, dicht gefolgt von italienischen und französischen. Aber auch die edlen Tropfen aus Down Under haben es ihr angetan. Auf weintrend.com bloggt Daniela über Ihre Erfahrungen und gibt Tipps für Weinliebhaber.

Add comment

Your Header Sidebar area is currently empty. Hurry up and add some widgets.