Wein

Englischer Wein Shop

Englischer Originalwein aus Norfolk. Anders als britischer Wein wird englischer Wein auch auf englischem Boden angebaut, geerntet und abgefüllt. Verlinkung zur Homepage unseres Wein-Online-Shops. Interessante Fakten über den Weinbau in England. Es gibt in England keinen Weinbau und damit auch keinen englischen Wein?

Interessantes über den Weinanbau in Großbritannien

Es gibt in Großbritannien keinen Weinanbau und damit auch keinen deutschen? Der Weinanbau wurde auch im Hochmittelalter auf der Karibikinsel praktiziert, eine Tradition, die erst in der zweiten Jahreshälfte des 20. und 20. Gerade in den vergangenen Jahren hat der britische Weinanbau einen klaren Aufwärtstrend erfahren, ob dies allein auf den eventuellen Klimawechsel zurückzuführen ist oder ob sich wieder mehr Menschen mit dem Wein befassen.

Englische Weine vs. britische WeineWar ist in der Bundesrepublik sehr selten, aber ab und zu ist eine Flasche zu finden. In diesem Fall sollte man einen kurzen Einblick in das Label nehmen, denn die Differenzen zwischen einem deutschen und einem deutschen Wein sind immens. Alles ist auf den ersten Blick eindeutig, beide Tröpfchen kommen von der Elbinsel.

Der englische Wein wird aus Weintrauben hergestellt, die in einem Weinberg in Grossbritannien oder ganz Europa angebaut werden. Der englische Weinbauer veredelt die Weintrauben in seinem Weinkeller. Der britische Wein dagegen wird aus Traubenmost oder Traubenkonzentrat hergestellt, meist nicht aus Grossbritannien, sondern aus jedem anderen Anbauland.

Säfte oder Konzentrate werden nach Grossbritannien eingeführt und zu Wein aufbereitet. Man kann das Resultat Wein bezeichnen, aber es hat nichts mit einem wirklich noblen Drop zu tun. Weinbaugebiete in EnglandEngland hat fast 1000 ha Rebfläche, vor allem im südlichen Teil des Landes, aber auch in ganz Deutschland.

Derzeit gibt es sechs Weinbaugebiete in England: Bedeutende TraubensortenIn Großbritannien wird zu fast 90% Weisswein produziert, entsprechend gross ist der Weißweinanteil an der gesamten Rebfläche des Landes. 2. Bei den Weißweinen aus Großbritannien handelt es sich meist um sehr leichte und spritzige Weine mit einem floralen Bouquet. Schon seit einigen Jahren werden auf der ganzen Welt mit grossem Erfolg Sekt produziert.

Englische Weine

Wein wird in Großbritannien seit den Römerzeiten kultiviert, aber aufgrund der Klimabedingungen hat die eigene Weinherstellung den Verbrauch nie gedeckt. Viel Wein wurde schon immer eingeführt, vor allem aus Deutschland. Durch die wiederholten Konflikte zwischen den Franzosen und Engländern gewannen auch spanische und portugiesische Spirituosen an Wichtigkeit.

Der Bordeauxrotwein wurde unter dem Eindruck der anglo-französischen Königsfamilie Planttagenet im Laufe des Mittelalters sehr populär. Diese Rotweine wurden in Großbritannien unter dem Namen Weinrot gekeltert. Doch mit dem „Methuen-Vertrag“ von 1703 wurde der Wein in Frankreich so hoch versteuert, dass die Briten spanische und portugiesische Weine wie Madeiras, Portweine und Sherrys wählten.

Der Weinanbau in den vergangenen Jahren hat in Großbritannien wieder zugenommen. Dies ist eine Übersetzung von’Hochheimer‘, also Wein aus dem Hause der Stadt. Darüber hinaus werden in Großbritannien auch rote Weine wie z. B. Spätburgunder, Weißburgunder und Spätburgunder kultiviert. Außer Trauben werden in Großbritannien auch Apfel zu Wein weiterverarbeitet. Apfelwein ist ein weltweit bekannter Apfelsekt.

Ein weiteres englisches Spezialgebiet ist der Ingwer-Wein.

Daniela Papst

Daniela Papst ist Weinliebhaberin und verköstigt Rebensaft aller Couleur. Wie die meisten Deutschen trinkt sie am liebsten heimische Weine, dicht gefolgt von italienischen und französischen. Aber auch die edlen Tropfen aus Down Under haben es ihr angetan. Auf weintrend.com bloggt Daniela über Ihre Erfahrungen und gibt Tipps für Weinliebhaber.

Add comment

Your Header Sidebar area is currently empty. Hurry up and add some widgets.