Er ist für die Herstellung von Wein Zuständig

Fassmacher

Für die Arbeit im Weinkeller ist der Weinküfer zuständig. Diese sind mit dem gesamten Prozess der Weinherstellung vertraut. Zuerst erhalten sie die Trauben und prüfen ihre Qualität. Die Küfer kümmern sich um die gesamte Weinbereitung. In der Vergangenheit war der Weinküfer nur für die Herstellung, Reparatur und Kontrolle der Weinfässer zuständig.

Fassmacherin

Für die Arbeit im Weinkeller ist der Winzer verantwortlich. Zu den Aufgaben des Küfers gehören die Entgegennahme und das Keltern der Trauben sowie die Kontrolle und Kontrolle der Vergärung und Reifung des Weins. Die Aufklärung und die Vermeidung späterer Trübung sind Teil des Alterungsprozesses. Das Wichtigste ist jedoch die Festlegung des Abfülldatums, d.h. wann der Wein seine volle Ausreifung hat.

Der Name stammt von der Böttcherei (Böttcherei). Ursprünglich war der Fassbinder der Kellermeister, der für die Herstellung, Montage und Instandhaltung der Barriquefässer verantwortlich war. Der Weinausbau in Barriques ist in den letzten Jahren in aller Munde und der Berufsstand des Fassbinders in seiner Ursprungsform hat wieder an Prestige zugenommen.

In den Jahren 1952 bis 1982 nannte man den Lehrberuf "Weinküfer" und von 1982 bis 2013 "Weinküfer". Die geänderte Berufsbezeichnung Weintechniker tritt am 2. Juli 2013 in Kraft und löst den bisherigen Berufsstand des Weinküfers ab. Das Ausbildungsreglement für Weingärtner von 1982 wurde dahingehend umgestellt. Der Weinkellner wurde am 8. November 1982 abgelöst.

2 ] Winzerinnen und Winzer sind in Weingütern, Weingütern, Genossenschaften und spezialisierten Weinbaugebieten tätig. Sie produzieren dort Traubenmost und bereiten ihn zu Wein oder Sekte auf.

In der Kellerei

Weintrauben züchten, Weintrauben lesen und aus ihrem Fruchtsaft das wohl berühmteste Alkoholgetränk der Erde machen und einpacken. Hier erfährst du, wie man Reben anpflanzt, wann der passende Erntezeitpunkt ist, wie die einzelnen Weinsorten hergestellt werden und woher welcher Wein kommt.

Wer seinen Weinurlaub auf einem Winzerhof verbringen möchte, sollte während der Traubenlese vorbeischauen. Die Weinbauern und ihre Mitarbeiter sind den ganzen Tag auf dem Weingarten und ernten die Trauben von den Reben. Abends gibt es in der Regel einen guten Snack für alle und natürlich ein Glas Wein.

Jeder, der als Feriengast aushelfen möchte, ist in der Regel sehr erwünscht. Die Winzerfamilie des Winzers Klemes Frohlich bei der Jahrgangstour.

Mehr zum Thema