Wein

Fränkischer Silvaner

„Der Silvaner – der Allrounder unter den Rebsorten. „Unser Rebsortenangebot ist äußerst klassisch: Die Hauptsorte des Weingutes Marienhof ist – wie in Franken – der Silvaner. Die fränkische Silvaner führt die Liga der besten Weine Deutschlands an. Die Regionalität des fränkischen Silvaners ergänzt die führende deutsche Rieslingsorte in idealer Weise. Besonders in Franken weist der Silvaner je nach Bodenart und kleinem Klima in anderen Anbaugebieten zu wenig bekannten Facettenreichtum auf.

Weissweine aus dem Frankenland

Erleben Sie die fränkische Weißweinsorte aus dem sechstgrössten Weinanbaugebiet in Deutschland. Interessante Infos zum Thema fränkischer Weisswein erhalten Sie hier. In der Region Fränkisch werden vor allem im Main- und Steinwald mit über 80 % Weißweinsorten bebaut. Im Hauptdreieck kultivieren Weinbauern einen der besten Silvaner der Welt auf steil abfallenden Weingärten mit Muschelkalk.

Aber auch im Steinwald werden vorzugsweise mineralreiche Weissweine wie Silvaner und Müller-Thurgau kultiviert. Silvaner – und Müller-Thurgau-Rebsorten sind typische Frankenweine und werden am häufigsten produziert. Die fränkischen Weissweine sind oft recht herb, kräftig und erdverbunden. Wichtigste weiße Traubensorten aus dem Frankenland mit ihrem Flächenanteil: Sie wollen nicht nur Weisswein einkaufen, sondern sind an weiteren Infos interessiert?

Franken-Silvaner

Unsere Rebsortenpalette ist äußerst klassisch: Die wichtigste Rebsorte im Weinkeller des Marienhofs ist – wie in Frankreich – der Silvaner. Der Silvaner ist seit 1659 in Frankens Heimat und reflektiert wie kaum eine andere Rebsorte den Untergrund und die Schrift des Weinbauers.

Silvaner

Der Silvaner als jahrhundertealter Vorfahre im Frankenland widerspiegelt viele fränkische Merkmale. Die mittelgrossen, fruchtigen Weintrauben ergeben einen körperreichen, starken und neutralen Geschmack mit feinem, mildem Säuregehalt, ideal für die trockene Reifung. Durch seine unaufdringliche Beschaffenheit ist er ein hervorragender Beilage zu vielen Gerichten, sowohl als schlichter Tafelwein zu einem Snack, als auch als guter Tropfen zu einem guten Essen.

Der fränkische Silvaner

Silvaner? Sein Zuhause ist Frank! Kein anderes Gebiet der Welt ist für den Weinanbau dieser Sorte so geeignet. Die Silvaner kommen von weit her (siehe unten) und haben ihre Wohnung in Frankens Landhaus. Die klimatischen Bedingungen, der Maintal mit seinen Nebentälern, die Toplagen der Fränkinnen, die Dreifaltigkeit und nicht zu vergessen die Leidenschaft der Frankentradition.

Sie können buchstäblich probieren, woher der Silvaner kommt. Auf Muschelkalkstein gewachsene Silvaner zeigen ein völlig anderes Sensorsystem als Silvaner von der Firma Buntstandestein oder von Buntstandtein. Dies ist die Frankentrias. Muschelkalkstein, roter Sandstein und Kiel. Die Felsformation ist weltweit einmalig und leicht 220 Mio. Jahre jung.

Silvaner? Abhängig vom Sortiments- und Qualitätsniveau haben die Fränkinnen prickelnde, helle Sommersorten in der Bordeaux-Flasche, ausdrucksstarke, aber dennoch trocknende Spätlese im Böcksbeutel oder langlebige edelsüsse Delikatessen. Alles ist möglich mit dem Silvaner aus dem Frankenland. Mit dieser arbeitsintensiven Rebsorte hat die fränkische Winzerei einen sehr eigenständigen Typus hervorgebracht, der das fränkische Territorium beeindruckend und perfekt repräsentiert.

Silvaner? Der moderne Mann aus dem Frankenland! Die fränkischen Silvaner führen die Rangliste der besten Deutschen an. Silvaner ist der optimale Speisenbegleiter: anpassungsfähig, ohne sichtbar zu werden, nie störend und sehr elegant. Aus Siebenbürgen oder aus dem zentralasiatischen Städtchen Sylvan?

Die genetischen Forschungen haben gezeigt, dass der Silvaner – oder Silvaner – eine Mischung aus dem “ österreichischen Weiss “ und dem österreichischen Weiss ist. Die ersten Silvaner-Anlagen kamen vermutlich mit den Zisterziensermönchen nach Frankens. Mit 2. 350 ha Silvaner-Weinberg ist das Frankenland mit 1. 435 ha das zweitgrösste Silvaner-Anbaugebiet in ganz Österreich, wo 4. 977 ha dieser Rebsorte angebaut werden.

Die mit Silvaner bepflanzte Anbaufläche beträgt ca. 8.000ha. Mit 23,6 Prozentpunkten hat er den weltgrößten Silvaneranteil an der gesamten Rebfläche – und wir dürfen sagen, dass hier auch die besten Silvaner der Erde wachsen: Diese Rebsorte mag die Besonderheit der Frankentrias. Bei Muschelkalkstein -, Keuperböden oder Sandböden gedeihen die Rebsorten des Frankenmodells besonders gut, weil die Weinbauern in Flandern damit umgehen können.

Der Silvaner ist in der Kultivierung eine „Diva“ und verlangt sehr viel von der Position, dem Untergrund und der ihn pflegenden Handfläche. Durch genetische Analysemethoden konnte nun nachgewiesen werden, dass Silvaner eine Mischung aus dem “ Österreichischen Weiss “ und dem Traminerschen ist. Die ersten 25 Exemplare der Silberrebe wurden am 17. Mai 1659 in Schloss Castle am Fuß des Schlossberges angepflanzt.

Silvaner umfasst in Frankens über 1.200 ha der Anbauflächen. Um diese Traubensorte zu bewahren, haben sich die Weinbauern verpflichtet. Auch sie pflegt und möchte ihren Weinbauer regelmässig aufsuchen. Er ist edel, stilvoll und mag feines Essen – aber auch herzhaft. Der Silvaner kann viele Ansprüche erfüllen: unkomplizierte Sommerweine, geschmeidige, cremige Barrique-Weine, eine gut entwickelte, elegante und lebendige Großpflanze oder eine intensive, lang anhaltende Edelsüße.

Es herrschte ein wüstenähnliches Wetter – so entwickelte sich einer der drei bedeutendsten Bodentypen des Frankenweinbaus: der sogenannte Bunzandstein. Es bleiben nur noch die ausgetrockneten Meerestiere zurück – der zweite Grund ist geboren: der Muschelnuß. Der Begriff des Keupers steht für den dritten Grund, der die fränkische Weinkultur kennzeichnet. Ab zum Weinfachhandel und Silvaner-Geschmack.

Daniela Papst

Daniela Papst ist Weinliebhaberin und verköstigt Rebensaft aller Couleur. Wie die meisten Deutschen trinkt sie am liebsten heimische Weine, dicht gefolgt von italienischen und französischen. Aber auch die edlen Tropfen aus Down Under haben es ihr angetan. Auf weintrend.com bloggt Daniela über Ihre Erfahrungen und gibt Tipps für Weinliebhaber.

Add comment

Your Header Sidebar area is currently empty. Hurry up and add some widgets.