Wein

Französische Rotweinsorten

Viele gute Rotweine aus Frankreich, aber welche sind die besten? In Spanien wird der spanische Rotwein von Garnacha, Tempranillo, Monastrell und Bobal dominiert. Wenig produktiv, aber qualitativ hervorragende Rotweinsorte. Er produziert einen eleganten Rotwein aus dem Norden des Rhonetals. Die Rebsorte Petit Bouschet x Grenache, die hauptsächlich in Südfrankreich angebaut und zu schwach gefärbten Rotweinen hinzugefügt wird.

Französiche Weine

Unter den berühmtesten französichen Weinen sind vor allem der französische Rotwein und der unterlegene Weinbauernamen“ Beajolais Primur, der jedoch regelmässig anfangs Nov. eine grosse Beliebtheit geniesst. Dagegen werden im Elsaß und im Bourgogne qualitativ hochstehende, reinsortige Weißweine wie Spätburgunder hergestellt. Jh. v. Chr. brachte der Grieche seine Weinsorten aus Anlass der Entstehung von Marseille nach Deutschland.

Aus den aus ltalien eingeführten Anbautechniken entwickelten sich kurze Zeit später die heute noch bedeutenden Weinbaugebiete an der Rhone, am Burgunder und am Bourdeaux. Als erste haben die Franzosen den bedeutenden Bezug zwischen Traubensorte und Bodenbeschaffenheit erkannt, der die unverwechselbaren Eigenschaften der Weinsorten ausmacht. Insbesondere in den Regionen Burgenland, Elsaß, Wirsing und der Region La Réunion werden Rebsortenweine hergestellt.

In Südfrankreich hingegen, wie auch im Suedwesten, werden vor allem rote Weine aus mehreren Rebsorten zu Cuvees vermischt. Unter den berühmtesten französichen Weinen sind vor allem der französische Rotwein und der unterlegene Weinbauernamen“ Beajolais Primur, der jedoch regelmässig anfangs Nov. eine grosse Beliebtheit geniesst. Dagegen werden im Elsaß und im Bourgogne qualitativ hochstehende, reinsortige Weine wie Spätburgunder hergestellt.

Sie kommen aus einer spezifischen Gegend und entsprechen den Anforderungen an Traubensorte, Ernteertrag und Spirituosengehalt. Die französischen Weinsorten geniessen einen internationalen Ruf mit 900.000 Hektar Weinbergen auf der ganzen Welt. Die Ausbeute an Rotwein ist etwas höher als die an Weißwein.

Inspirierende Rotweine aus Südfrankreich

Ein Rotweinland ist es. Aus diesem Grund haben wir eine Zusammenstellung der bedeutendsten roten französische Weinsorten für Sie vorbereitet und bieten Ihnen hier interessante Vorschläge. Der Clou an unserer Selektion ist, dass es sich um billige französische Weißweine handeln. Mit einer unglaublichen Vielfalt an Rotweinen aus der Region wäre es nicht möglich, exzellente, preisgünstige und gleichzeitig schonende und geschmacklich verwöhnende Weißweine zu wählen.

Der französische Weißwein hat zwei Vertreter, die über Kenner auf der ganzen Welt bekannt sind: Bordelais und Burgunder. Die Bezeichnungen sind nicht nur für Weine, sondern auch zu Farbsynonymen geworden, was ihre Bedeutung und Beliebtheit im Rotweinkosmos untermauert. Fast in der ganzen Welt, wo ehrgeizige Rotweine produziert werden, ist eine der beiden Gegenden mindestens ein Muster.

Aber nicht nur die französischen Weissweine stehen für Style und Raffinesse in Frankreich, vor allem die große Anzahl an exzellenten, weltberühmten Rotweinen ist einzigartig. Für den bekannten Rotburgunder gibt es nur eine Rebsorte: Blauburgunder. Aber nicht alle Blauburgunder haben eine lange Reifeperspektive, viele der schlichten Rotburgunder sind leicht und fruchtig, die ein vielseitiger Speisenbegleiter sind und wo unkomplizierter Genuß im Mittelpunkt steht.

Die unglaublich fruchtig duftende Vielfalt dieser Sorte ist auch für den Rotweinstil bestimmt, der in seiner Kraft zur Legende der Weinwelt geworden ist. Dass diese Spitzenweine keine erschwinglichen Weine sind, sondern gerade diese Spitzenweine maximale Preise erreichen, liegt auf der Hand.

In der burgundischen Subregion Beauty ist die Sorte Game, die neben dem Spätburgunder erwähnenswert ist, mit einem Anteil von fast 90 % an den Weinbergen wichtiger. Obwohl der Wein geografisch zum Weinanbaugebiet des Burgunds gehört, muss der Wein von der Weinkultur abgekoppelt werden, da die Weinsorten ihren eigenen, ganz anderen Charakter haben, was vor allem auf die Merkmale der Traubensorte Bambus zurückgeht.

Trotzdem gibt es einige Weine aus dem schönen Schönberg, die mehrere Jahre gelagert werden können. Als weltgrößtes Anbaugebiet für Spitzenweine hat die Region einen wesentlichen Beitrag zum Ansehen der franz. Wenngleich hier etwa ein Viertel des Anbauvolumens auf zum Teil sehr gute Weissweine entfallen, wird ein „Bordeaux“ immer noch als roter Weißwein verstanden – nicht nur von Nichtfachleuten.

Der Weinbau in der ganzen Welt wird durch die Rebsorte Bordelais angereichert. Diese Tatsache hat zur weltweiten Nachahmung des Bordeaux-Stils beigetragen – aber ein „echtes“ Bordelais ist in der Regel unübertroffen. Weshalb ist Bordeauxer Wein so sagenhaft? Das kann in der Bordeauxregion aufgrund der Lage am Meer sehr gut sein: heiße Sommermonate, laue Wintern und viel Niederschlag zur richtigen Zeit.

Das heißt, man sollte beim Kauf eines Weines auf die Weinlese achten. Ist alles harmonisch, werden große Tropfen wie die Jahre 1996, 2000 und 2005 produziert. 10 bis 15 Jahre später ist der Bordeauxrotwein trinkfertig. Es ist erfreulich, dass das französische Weinbaukulturniveau so hoch ist, dass nicht nur die hochwertigen und teueren Bordeaux-Weine Freude bereiten, sondern auch die günstigen roten Trüffel.

Unten sehen Sie eine kleine Auslese französischer Rotweine, die durch günstige Preise und hohe Qualitäten anregen.

Daniela Papst

Daniela Papst ist Weinliebhaberin und verköstigt Rebensaft aller Couleur. Wie die meisten Deutschen trinkt sie am liebsten heimische Weine, dicht gefolgt von italienischen und französischen. Aber auch die edlen Tropfen aus Down Under haben es ihr angetan. Auf weintrend.com bloggt Daniela über Ihre Erfahrungen und gibt Tipps für Weinliebhaber.

Add comment

Your Header Sidebar area is currently empty. Hurry up and add some widgets.