Französischer Weiswein

Der französische Wein - C'est la vie

Der französische Weißwein wird von vielen ignoriert. Lassen Sie sich von der guten Qualität der französischen Weißweine überzeugen und bestellen Sie noch heute billigen Wein in unserem Online-Shop. Ein französischer Weißwein aus der Domaine des Galloires bei Nantes. Zahlreiche übersetzte Beispielsätze mit "einer Flasche französischem Wein" - Englisch-Deutsches Wörterbuch und Suchmaschine für Millionen von englischen Übersetzungen. Die Rätselhilfe für französischen Weißwein.

Französische Weine - C'est la vie

Wenn man über France und über die Pariser Region redet, denken Sie an gutes Essen, viel Spaß, Ferien und vor allem an Weine. Statistisch gesehen trinkt man in der französischen Bevölkerung rund 41 l pro Jahr. Gute Speisen und Weine aus dem eigenen Lande stehen in der französischen Kultur. Der zweitgrößte Weinhersteller der Erde und der französische Winzer inspiriert Liebhaber und Liebhaber auf der ganzen Erde.

Unterschiedliche Bodenbeschaffenheiten, unterschiedliche Traubensorten und ein interessanter Weinstil prägen die Landschaft. Charakteristisch für viele französiche Weinsorten ist, dass sie unterschiedliche Traubensorten haben. Das mediterrane oder bergige Wetter und die verschiedenen Bodentypen wie Kalk, Sandsplitt, Tonerde, Lehmboden, Schiefer haben ebenfalls einen entscheidenden Einfluss auf die Weinsorte. Es gibt in diesem Land 10 bedeutende Weinbaugebiete mit namhaften Repräsentanten wie z. B. Beauty, Wellness oder Bourdeaux.

Aus mehreren Traubensorten wird der bekannte Châteauneuf-du-Pape, ein französicher Wein aus dem Rhonetal, zubereitet. Ein berühmter Repräsentant der Weißweine aus dem französischen Raum ist beispielsweise der vor allem aus dem Elsaß stammende Weinbau. Charakteristisch für diese elsässischen Tropfen ist die schmale Flaschenform, die so genannte Elsässische Querflöte.

Der Weinbau in Südfrankreich ist streng geregelt. Dabei ist die Güte der einzelnen Weinsorten, ob Rot-, Rosen- oder Weisswein, in vier Ebenen eingeteilt: Man merkt nur, dass sie aus Deutschland sind. Die nächsthöhere Stufe ist der Wein vom Land (Vin de Pays). Selbst wenn diese Weinsorten (in der Regel Rotweine) gemischt werden dürfen, muss das entsprechende Anbaugebiet auf der Weinflasche ausgewiesen werden.

Besser und höherwertige Qualitätsweine sind in der Qualitätsklasse V. D. Q. S. (Vin d' Limité de la qualitée Supérieure) zu Hause. Das bedeutet übersetzt soviel wie qualitativ hochwertiger Qualitätswein aus einem begrenzten Anbauraum. Die oft recht anspruchvollen Tropfen werden ebenso streng kontrolliert wie die Topweine auf höchstem Niveau. In der dritten Güteklasse sind diese Weinsorten vor allem in Zentralfrankreich und der Region um die Provence zuhause.

Für die AOC-Zertifizierung stellt das Nationale Institut für Ursprung und Güte folgende Anforderungen: Region, Kommune und Weingarten müssen ein strikt limitiertes Areal ausweisen. Die in diesem Beitrag genannten Weinbaugebiete Frankreichs stammen aus der A.O.C., der Herkunftsbezeichnung "Appellation d'Origine Contrôlée". Es ist kein Zufall, dass Fachleute den französichen Rotwein als Standard für optimale Weine betrachten, denn er steht für die größte Weinbaukultur und Weinbaukompetenz.

Der Weinanbau, den die antiken Roemer nach Frankreich gebracht haben, ist noch heute lebendig, denn die verschiedenen Klima- und Geobedingungen der verschiedenen französischen Gebiete sind fuer den Weinanbau von hoher Qualitaet geeignet.

Mehr zum Thema