Französisches Weinanbaugebiet

Rätselhilfe für das französische Weinbaugebiet

Puzzle-Hilfe für das französische Weinbaugebiet. Puzzle-Hilfe für das französische Weinbaugebiet. Vom Bordeaux über die Provence nach Südosten Französische Weinregion / Kreuzworträtselhilfe / Rätselhilfe. In den französischen Weinbaugebieten ist die Kennzeichnung sehr unterschiedlich. Champagner, Chardonnay, Riesling, Pinot Noir oder Merlot - französische Weine gehören zu den besten der Welt.

Rätselhilfe für das französische Weinbaugebiet

Sie sind dabei, ein Rätsel zu knacken und vermissen die eine oder andere Möglichkeit? Diese kleine Kreuzworträtsel-Enzyklopädie stellt Ihnen eine kostenfreie Hilfe für Rätsel, schwedische Rätsel und Animationen zur Verfügung. Wenn Sie bereits einige Briefe der Auflösung gefunden haben, können Sie die Zahl der Briefe und die bekannte Zahl der Briefe an den entsprechenden Stellen eingeben.

Das Rätselheft wird laufend ausgebaut und ist noch lange nicht abgeschlossen, jeder ist herzlich eingeladen und kann helfen, die fehlenden Eintragungen zu ergänzen.

Elsaß - Weinberge, Bas-Rhin, Haut-Rhin

Alsace ist ein französisches Weinanbaugebiet mit 15.000 Hektar Weinbergen in Ostfrankreich. 1,2 Millionen Liter pro Jahr werden im Elsaß produziert. Für die Produktion zugelassene Traubensorten sind streng vorgegeben und der maximale Ertrag beträgt 80 Hektar. Eine Besonderheit der Gegend sind die so genannten elsässischen Flaschen, die als Flöte oder Flöte bezeichne.

Entlang der Vulkane laufen die elsässischen Weingüter. Diese starten im hohen Norden in der Nähe von Marlenheim und reichen über eine Strecke von ca. 100 Kilometern in südliche Richtungen bis nach Tann. Der Weinberg fällt leicht in den oberrheinischen Graben und ist somit vor zu viel Regen und Sturm geschÃ?tzt. Das Weingut liegt zwischen 47,5 und 48,5 nördlich von Breitengrad und ist somit vergleichbar mit dem Weinanbaugebiet Deutschland.

Zum Departement Haut-Rhin gehören die Weinbaugemeinden im Elsaß. Zum Departement Bas-Rhin gehören die Weindörfer im Elsaß. Schon vor den alten Zeiten bauten die keltischen Weinbauern im Elsaß an. Monsignore Grégor von Tour lobt bereits den Weingeschmack, der entscheidend dafür war, dass die elsässischen Weinsorten im Hochmittelalter zu den begehrtesten und teurer werden.

Die Erfolgsstory ging weiter bis ins 16. Jahrhundert, als die Weinberge beinahe zweimal so groß waren wie heute. In dieser Zeit wurden nahezu alle Weinberge vernichtet. Jahrhundert das Elsaß mit den Konsequenzen zu tun hatte und nur mittelmäßig produzierte Tropfen, die nach Europa ausgeführt und mit anderen Tropfen vermischt wurden.

Nach der Annexion des Elsasses und der Invasion der Reblaus am Ende des neunzehnten Jahrhunderts verließen die Weinbauern nahezu alle hochwertigen Steilhänge und pflanzte Weinreben nur im Unterland. Erst mit der Rückkehr des Elsasses 1919 nach Paris kam es zu einem wirtschaftlichen Wiederaufschwung Die Hybriden wurden anschließend abgeholzt und die steilen Hänge mit veredelten Traubensorten umgestaltet.

Im Elsaß sind nur 9 Traubensorten für die Weinproduktion erlaubt, aber es gibt noch einige wenige vom Verschwinden gefährdete Traubensorten. Auf Platz zwei liegt der Weißburgunder, im Elsaß auch als Spätburgunder bekannt, der 20% der gesamten Rebfläche ausmacht. Das Elsaß ist vor allem für seine Weissweine bekannt, die den typischen Merkmalen deutscher Weine sehr ähnlich sind.

Die elsässischen Tropfen werden jedoch nahezu immer durchgegärt und daher komplett getrocknet verkauft. Durch ihre trockene Natur und ihre prägnante, strukturierte Säurestruktur sind die Weissweine ein ideales Begleiter zu Gerichten vor allem für dicke und fette Speisen, wie sie in der Gegend üblich sind. Außerdem haben die Weissweine ein florales Bouquet, eine schöne Schärfe und ein saftiges Bouquet.

Grundsätzlich sollten die Tropfen nicht zu früh konsumiert werden, da sie in jungem Alter ihre volle Qualität nicht entfalten können. Der elsässische Rotwein ist von geringer internationaler Ausstrahlung. In den seltensten Fällen gibt es einen Wein vom Elsaß. Durch die lange Verbundenheit mit der Bundesrepublik fällt der Wein nicht unmittelbar in den Geltungsbereich des franz.

Zur Vermarktung der unter dem A.O.C. vermarkteten Weinsorten müssen diese vollständig aus einer Traubensorte gepresst werden, die dann auch auf dem Label vermerkt werden muss. Im Jahre 1983 wurden die besten Orte des elsässischen Landes zum elsässischen Großkreuz erklärt. Auf der Etikette ist unter dem Titel Auswahl der Edelweine das höchstmögliche Qualitätsniveau der elsässischen Tropfen ersichtlich.

Traubensorten, die im Elsaß kultiviert werden:

Mehr zum Thema