Wein

Friedrich Becker

Schon seit einigen Jahren denke ich darüber nach, wie ich das künstlerische Erbe meines Mannes Friedrich Becker über meine Zeit hinaus erhalten kann. Die Kellerei Friedrich Becker ist ein Weingut in Schweigen in der südlichen Pfalz. Der Winzer Friedrich Becker ist ein Original, ein Winzer mit Herz und Seele und ein Pionier des deutschen Pinot Noir. Das große Herz und auch das Vorbild von Friedrich Becker sind die Weine aus dem Burgund, mit denen seine Rotweine inzwischen gut und gerne mithalten können. Schon als junger Mann wusste Friedrich Becker genau, was er wollte: Spitzenweine zu kreieren.

Weinkellerei Friedrich Becker

Von Friedrich Wilhelms Becker haben wir eine Sammlung erhalten, die keine Wuensche offen laesst. Lange Zeit waren wir uns nicht sicher, ob der 2012 Pinot Blanc, an einem schönen Reifungspunkt gelegen, den Jahrgang 2015 nicht passieren konnte – aber am Ende herrschte die angespannte Mineralik des Pilz.

Der Rotwein des sicherlich nicht leichten Jahrganges 2014 ist sensationell: von fast schmerzhaftem Extraktionsreichtum, dichter, mit Anklängen an die Ausbrüche, die hier nach einer längeren Flaschenreifung auftreten werden.

Weinkellerei Friedrich Becker

Die Kellerei Friedrich Becker ist ein Weinkellerei in der Südpfalz in Schweigen. Die Kellerei ist im Verband der Prädikats- und Qualitätweingüter (VDP) organisiert. Das Familienunternehmen wird von Friedrich Becker sen., der für die Arbeit im Weingarten verantwortlich ist, und seinem Vater Friedrich Becker jun. als Weinkellermeister mitbetreut. Die Weinkellerei ist mit einer jährlichen Produktion von 110.000 Flaschen[2] eine der größten in der gesamten Region Palästina.

Die Becker Sr. ist Mitbegründerin der 1991 gegründeten südpfälzischen Weingruppe 5 Weinzer – 5 Freunden, die sich gegenseitig bei der Veredelung ihrer Tropfen unterstützt. Zu den Gründungsmitgliedern group includes Friedrich Becker Sr., Dr. med. Thomas Siegfried (Weingut Siegrist), Karl-Heinz Weihrheim (Weingut Dr. Wehrheim), Dr. med. Hansjörg Rückholz (Weingut Oekonomierat Rebholz) and Dr. med. Rainer Köhler (Weingut Münzberg).

Weinkellerei Friedrich Becker

Charakteristisch für den südpfälzischen Raum waren Mischbetriebe, die neben vielen anderen immer auch Weine kultivierten. Genau wie die Becker. Es zeigte sich erst um die Jahrhundertmitte, dass die Bodenbeschaffenheit und die Hänge am Rand des Pfälzer Waldes hervorragende Bedingungen für den besten Pfälzer Weine bieten.

Vor allem die pfälzischen Weine, darunter der Pinot Noir, gehören seit Jahren zu den besten des Landes. Besonders the Pinot Noir Großes Gewinde vom Kammerens. Doch auch die Weissweine von Becker sind überzeugend, so dass im Herzen der Sonnenberg Riesling-Reben nun 45 Jahre alte Rebstöcke einen wunderschönen riesigen Wein kellernieren.

Seit 2000 ist Friedrich Becker Vorstandsmitglied des Verbandes. Aber auch hier in der Region sind die Rieslinge führend. Aber auch andere Traubensorten sind hier zuhause. Bei den Gutsweinen hat Becker einen pfälzischen Wein mit den Sorten Rosinen und Pinot Gris, Pinot Gris, Chardonnay und Pinot Blanc. Doch Friedrich Becker muss darauf achten, keine überzogenen Wertvorstellungen in die Flaschen zu tragen.

Weinsorten wie Grauburger Kalksteinmergel oder Weissburger Kalkstein sind immer etwas konzentriert und komplexer. Pinot Blanc und Pinot Gris aus der Pfälzer Gegend sind Ausleseweine, d.h. aus der zweiten Ernte. Vorreiter des Weißweins ist der riesige Sonneberg Großes Gewerbe. Das Grundstück des Sonnenbergs, in dem die Riesling-Traube für das Große Gewerbe gedeiht, liegt auf der französichen Weinkellerei.

Die Rieslinge wachsen an Reben, die zum Teil über 40 Jahre sind. Friedrich Beckers Große Gewächse aus der Pfälzer Gegend sind immer Mineralien, vielschichtig und trotzdem vollmundig. Wenn Friedrich Becker Eiskunstläuferin wäre, wären wir jetzt Kürläufer. Aber wenn es um Rotweine geht, ist Friedrich Becker immer noch einer der wenigen verbliebenen Führer in Deutschland.

Friedrichs Weine sind alle getrocknet. Die Rotweindisziplin ist seine liebste Disziplin und der Pinot Noir aus der Pfälzer Region seine grösste Leidenschaft. In der Weinkellerei des Weingutes Schwarzwald in der Nähe von Schwarzwald finden Sie neben Pinot Noir auch die Sorten Portugal er, Schwarzwald, Marmor, Merlot u. Kohl. Auf den ersten Blick wirken Portugiese und Literflaschen nicht besonders anregend, es sei denn, sie stammen vom kleinen oder älteren Zwerg.

Namensgeber war der Grossvater von Herrn Becker sen. Wilhelms (französisch Guillaume) Becker. Die Rotweine „Verbotene Früchte“ sind die Cuvées à la Becker. Die Lagerung im Weinkeller dauert mind. 5 Jahre, bevor der Käse verkauft wird. Ich beginne mit dem Pinot Noir mit dem Pinot Noir Gusseis.

Keiner von uns weiß, was Spass macht. Er wird im Weinkeller für zwei bis drei Jahre in Holzfässern und Flaschen aufbewahrt, bis er verkauft wird. Immer noch im Sortiment des Spätburgunders „B“, der über ein Jahr lang in alten Fässern zwischengelagert wurde. Immer noch recht jung im Angebot sind die beiden Orte Spaetburgunder Rechtebacher und Schweiigener Spiess.

Beide Pinot Noir mit typisch lokalem Charme. Wenn Sie wissen wollen, inwieweit sich Spaetburgunder unterscheidet, sollten Sie es selbst ausprobieren. Pinot Noir Kalkstein, Pinot Noir und Pinot Noir Männerwingert kennzeichnen die Luxusklasse. Der Pinot Noir lagerte bis zu 18 Monate in neuen Fässern. Vielmehr ist der Pinot Noir-Kalkstein der dezente und schmeichelnde in der Dreierserie.

Die Pinot Noir-Steinflügel sind ziemlich filigran und vornehm. Er ist der männliche, gerbstoffreiche Pinot Noir. Das steht in der Friedrich-Becker-Preisliste. Zu den Speerspitzen gehören die beiden Pinot Noir Grosse Gewächse St. Pauli und Kammers. Beides wächst und gedeiht auf der französichen Seiten und ist ein kleines Weingut des Sonnenbergs.

Die Weinkellerei hat nicht nur die Herstellung sehr guter Rot- und Weissweine vorzuweisen. Und auch der Begriff „Fritz“ wird von Mensch zu Mensch weitergegeben. Das ist auch der Familienname von Friedrich Beckers Söhnchen. Alter Dummkopf, kleiner Dummkopf und Dummkopf. Das war die richtige Ausrede. Seit langem schon ist der Vater von Friedrich Becker sen. im Geschäft seiner Eltern tätig und nimmt immer mehr Funktionen und Verantwortlichkeiten wahr.

Die Wildweißweine werden aus 100% Weißwein hergestellt. Sie kommen aus bestimmten Orten, die das Bestmögliche repräsentieren, was das Unternehmen zu bieten hat. Die Regionalverbände legen fest, welche Weinsorten am Ende den Titel „Großes Gewächs“ haben. Es gibt mehrere kleine Standorte im schweigenden Sonneberg, die als besonders interessant gelten.

Von diesen kleinen Kostbarkeiten hat Friedrich Becker drei. Die Kammerberge, der Heilige Paulus und der Sonneberg. An diesen Standorten werden sowohl die Rieslinge als auch die Pinot Noir kultiviert und Im Zimmerberg und St. Pauli gibt es „nur“ Pinot Noir und vom Sommerberg den Wein. Dabei gehen die Becks keine Abstriche ein. Seither ist es in den schweigenden Solarpark integriert.

Nur 1965 hat Friedrich Becker sie mit viel Mühe wiederentdeckt und rekultiviert. Hier finden die Pinot Noir optimale Vorraussetzungen. Blauburgunder mit hohem Alterungspotenzial wächst im Keller. Erst die Weinkellerei Friedrich Becker verwandelt diesen Weingarten in ein großes Gewerbe. St. Pauli ist ebenfalls ein einziges Weinbaugebiet des Sonnenbergs und befindet sich auf der französichen Weinbaugebiet.

Der Rotwein oder Pinot Noir ist immer ein mineralischer, dichter Wein mit feiner Gerbsäure. Friedrich Becker ist auch hier der einzigste Weinbauer, der von hier aus eine große Pflanze ausbaut. Bereits damals war den Mönchen die außergewöhnliche Beschaffenheit des kleinen Weinbergs bekannt und so wurden hier die roten Weine für den eigenen Gebrauch aufbereitet.

Hier werden heute Sonderveranstaltungen des Weingutes Becker durchgeführt. Das Grundstück, aus dem die Rieslinge Großes Gewerbe stammen, befindet sich unmittelbar an der deutsch-französischen Landesgrenze. Bestens ausgestattet im südlichen Bereich produziert der Sonneberg einen weichen, vollmundigen, trockenen Wein. Becker: Als Jugendlicher hat Friedrich Becker es wagt, mit der Elterntradition zu bröckeln und seine eigenen Weinsorten zu bepflanzen.

So entstand einer der besten Produzenten in der Pfälzer Region, der wohl größte Pinot Noir-Winzer in Deutschland und unser „Aufsteiger des Jahrgangs 2006 „….Friedrich Becker wurde einmal befragt, wie guter Wein hergestellt wird. Wenigstens teilweise glaubte man es ihm, denn seine Pinot Noirs aus der Pfälzer Gegend sind trotz ihrer ganzen Dichtheit und Raffinesse Fleisch ig und emotional….Friedrich Becker ist seit beinahe 20 Jahren einer der bedeutendsten deutschen Rotweinhersteller.

Seitdem hat kaum jemand anders eine so komplette Serie von großen Spätburgundern aufbauen können.

Daniela Papst

Daniela Papst ist Weinliebhaberin und verköstigt Rebensaft aller Couleur. Wie die meisten Deutschen trinkt sie am liebsten heimische Weine, dicht gefolgt von italienischen und französischen. Aber auch die edlen Tropfen aus Down Under haben es ihr angetan. Auf weintrend.com bloggt Daniela über Ihre Erfahrungen und gibt Tipps für Weinliebhaber.

Add comment

Your Header Sidebar area is currently empty. Hurry up and add some widgets.