Wein

Gaja Wein

Die Gaja ist ein italienischer Weinproduzent mit Sitz in Barbaresco in der Region Langhe im Piemont. Der wohl bekannteste italienische Weingutbesitzer ist Angelo Gaja. Der Name Angelo Gaja ist ein fast mythischer Name im italienischen Weinbau. Im Weingut Angelo Gaja finden Sie erlesene Weine aus dem Piemont. Auch die köstlichen Weinkreationen werden von namhaften Kritikern gelobt.

Gajas (Wein)

Vor der Übernahme des Unternehmens wurde der Sohn des gleichnamigen Gründers, Herr Gaja (*1908), Vermessungsingenieur. Neben Wein beschäftigt sich Herr Gaja auch mit dem Immobiliengeschäft und anderen Maklertätigkeiten. 8 ][6] Darüberhinaus hat die Gesellschaft einen großen Teil guter Standorte gesichert. Das Weingut, mit dem Gaja weltberühmt wurde – die Weinberge sind damals in den Händen der Besitzer.

In der Kellertechnologie haben sich ebenfalls neue Wege eingeschlagen: der 1970 eingetretene Önologe Günter Gaja und der Önologe Günter Zimmermann. Die Gaja verfolgte die weitere Entwicklung der temperaturkontrollierten Fermentation mit verstellbaren Gärbehältern und den zielgerichteten Gebrauch der frühzeitigen gesteuerten Milchsäuregärung. 12 ] Nach zehn Jahren des Experimentierens wurden kleine Fässer aus französischer Eiche (Barriques) aus den Jahren 1975/76 verwendet.

Gaja war zusammen mit den Produzenten des Weinguts im Jahre 1967 der erste Erzeuger in der Gegend, der seine Weinsorten nach diesem Prinzip entwickelte und vertreib. Laut dem Weinhaus sollte dies die Position von Bordeaux verstärken, aber für die außerhalb der DOCG-Vorschriften hergestellten Weinen werden bei weitem die Höchstpreise gefordert, und das Unternehmen hält sie für die hochwertigsten Waren.

Zum Beispiel schreibt das US-Weinmagazin Weinspectator, dass Gaja’s Barbaresco 1985 „die besten je in ganz Europa hergestellten Weine“ seien. In der Zeitschrift „Decanter“ wurde er sogar zum „Mann des Jahres“ gewählt. 19 ] und 2008 haben die Redakteure des wichtigsten Weinführer Italiens „Vini d’Italia“ die Gaja Weinkellerei des Jahrgangs gekürt.

Gaia

Gegründet 1859, wird das Gut Gaja in der vierten Generationsstufe seit 1961 von Herrn Dr. Gaja geleitet. Der wohl berühmteste Besitzer des italienischen Weinguts ist Anglo Gaja. Die Erfolge seiner Weinsorten sind nicht von der Charisma von Anglo Gaja zu unterscheiden. Zu Hause in Barcelona stehen ihm seine Ehefrau Lucía, seine beiden Tochter und der begabte Winzer Guide Manuel C. G. Rivella bei.

Die Gajasweine sind in der Vergangenheit verwurzelt und haben Modernität im Sinn.

Daniela Papst

Daniela Papst ist Weinliebhaberin und verköstigt Rebensaft aller Couleur. Wie die meisten Deutschen trinkt sie am liebsten heimische Weine, dicht gefolgt von italienischen und französischen. Aber auch die edlen Tropfen aus Down Under haben es ihr angetan. Auf weintrend.com bloggt Daniela über Ihre Erfahrungen und gibt Tipps für Weinliebhaber.

Add comment

Your Header Sidebar area is currently empty. Hurry up and add some widgets.