Wein

Grenache Wein Frankreich

In den Departements Vaucluse und Drôme in der Weinregion Rhône befinden sich die größten Weinberge. Die Grenache nimmt nach Airén mehr Land ein als jede andere Rebsorte; in ihrer dunklen Form kommt sie am häufigsten als Garnacha Tinta vor. Durch den hohen Zuckergehalt kommt es zu Konzentration und Stabilität der Grenache Weine, aber nicht immer zu Eleganz. Gegenwärtig ist der Anteil jedoch deutlich geringer als in Spanien, Italien oder Frankreich. Als Rosé oder Rotwein, die Sonne scheint in der Grenache de France!

Granache – Frankreich, Italien, Frankreich und Schweden

Es gibt die Sorte Grenache in den Sorten dunkel, grau und hell. Die besten Tropfen aller Farben nehmen einmal im Jahr an einem international ausgeschriebenen Wettkampf teil. Diesmal waren viele Süßweine aus dem Rossillon einen Schritt voraus – mehr oder weniger bodenständig. Aus der ganzen Welt kommen die Geschworenen, die nicht.

Der jüngste Wettkampf, Grenache du Monté, hat gezeigt, dass die meisten der aus dieser Rebsorte hergestellten Weinsorten aus dem französischen Departement Rossillon und nicht weit weg in Spanien, mit einigen Vertretern der Rhone und sardischen Spezialitaeten geliefert wurden. Obwohl es Grenache-Reben auch außerhalb des Westmediterranen gibt, werden die daraus hergestellten Weinsorten oft mit anderen Rebsorten in Californien, Australasien oder Süd Afrika vermischt.

Der Grenache du Monde-Wettbewerb, der vor einigen Tagen in Peru stattfand, erlaubte dagegen nur das, was ausschließlich oder in überwältigendem Maße Grenache war; eine Regelung, die viele Weinsorten aus der Rhone oder dem Languedoc ausgrenzte. Der Grenachepurismus wird nur in wenigen Weinbaugebieten, darunter Sardiniens, angebaut.

Er leugnet diese Behauptung vehement und weist darauf hin, dass hier seit dem 13. Jh. Grenache bebaut wird. Diejenigen, die von Grenache oder Granatxa sprechen, meinen nahezu immer kräftige Dunkelweine aus Grenache Noir mit oft 14,5 oder mehr Alkoholgehalt. Zum Beispiel die seit mehreren Dekaden weltberühmten Prioratstropfen oder das Kollioure aus dem Rossillon auf den Steilhängen.

Die anderen Feinschmecker meinen, dass der Grenache Protoyp in der Nähe von Awignon, in der Nähe von Awignon, oder anderswo so überzeugend in Flaschen gefüllt werden würde wie in Châteauneuf-du-Pape. In der Tat unterscheidet sich der Wein von hier und da erheblich: Der Schieferboden produziert ganz andere Besonderheiten als der Kiesboden, das Gebiet des Priorats schmeckt anders als die gewaltigen Chateuneufs mit ihren Lakritze-Noten.

Es ist kaum bekannt, dass Grenache blanc und Grenache gries auch für Originalweine geeignet sind: an der Rhone und im Rhein. Derartige alkoholische Fehler konnten auch beim Grenache-du-Monde-Wettbewerb probiert werden. Dagegen beeindrucken die besten Rotgranaten mit ihrem Inhalt und den dazu passenden mediterranen Fleischspeisen, Brieftauben mit Blutsoße, Wildfleisch oder Rinderragout mit Kartoffelpüree und Knoblauch; reife weiße Grenache kann auch mit Trüffeln gut Schritt halten.

Aber kein Wein passt besser zu vielen Gerichten als die Weine der Weinbauern in den Bezirken in Südfrankreichs, Banyul, Maurice und Rom. Süßweine aus der Grenache-Traube inspirieren in vielen Fällen – ganz gleich, ob sie aus den Sorten Rot, Weiß oder Grau hergestellt wurden. Ein Entrecote mit Butter-Sardellen-Sauce und ein mit vergleichsweise wenig Rest-Zucker gefüllter 2000-er eröffnet einen Großen Wein von Bényuls.

Seit 25 Jahren arbeitet Herr Dr. med. Wolfgang Fischbender als freiberuflicher Publizist in der Wein- und Gastronomiebranche.

Daniela Papst

Daniela Papst ist Weinliebhaberin und verköstigt Rebensaft aller Couleur. Wie die meisten Deutschen trinkt sie am liebsten heimische Weine, dicht gefolgt von italienischen und französischen. Aber auch die edlen Tropfen aus Down Under haben es ihr angetan. Auf weintrend.com bloggt Daniela über Ihre Erfahrungen und gibt Tipps für Weinliebhaber.

Add comment

Your Header Sidebar area is currently empty. Hurry up and add some widgets.