Wein

Grüner Veltliner Burgenland

Grüner Veltliner ist die wichtigste autochthone Rebsorte Österreichs. Die Sorte ist in Niederösterreich und im nördlichen Burgenland am weitesten verbreitet. Der österreichische Klassiker glänzt mit einem hellgrün-gelben Schimmer mit fast orangefarbenen Reflexen. Scharf-würziger Grüner Veltliner aus dem Burgenland. Eine jahrhundertealte Rebe, die in St. Georgen im Burgenland gefunden wurde, bezieht sich auf die zweite Stammsorte.

Der Grüne Veltliner

Der zweite Elternteil wurde in St. Georg im Burgenland entdeckt. Mit dem Grünen Veltliner ist nicht der Rote und Frühe Rote Veltliner verbunden. Grüner Veltliner ist die bedeutendste einheimische Traubensorte Österreichs. In den 50er Jahren des letzten Jahrtausends erlebte die Varietät mit der EinfÃ?

Am weitesten verbreitet ist die Rebsorte in NÖ und im NB. Rebsorte: mittelgroß – sehr groß, mitteldicht, konisch, schulterig, mit großen runden bis oval gefärbten Früchten mit grün-gelber bis fuchsgelber Farbe auf der sonnigen Seite. Bedeutet: Ist mit großem Vorsprung die bedeutendste Weissweinsorte Österreichs. Gegen Ende des letzten Jahrtausends wurde die Rebsorte weltweit bekannt und beliebt.

Grüner Veltliner ist eine fruchtbares Produkt und erfordert daher eine Ertragsregelung. Besonders gut wächst die Rebsorte auf tiefen Lößböden, toleriert Austrocknung nicht gut, blüht sensibel, ist empfänglich für Péronospora, Rotbrenner und wird leicht chloriert. Weine: Grüner Veltliner bietet alle Qualitäten von hellen, sauren bis hin zu hochreinen Prädikatsweinen.

Grün-Veltliner 2017 biologisch Koitsch Éva 2017

Mit den drei Rebsorten Grüner Veltliner, Zweispänner, Zweigelter Rose und Zweigelter Reservat ist die Nachwuchslinie für das Familienunternehmen J. P. KOPPITSCH, die sich durch Selbstbewußtsein und Stärke auszeichnet und die Hauptlinie des Familienunternehmens auszeichnet. Die gelernte Oenologin ist in der neuen Zeit tapfer und bearbeitet die Weintrauben, wie es ihrem Wesen entsprach, sorgfältig, aber beständig und gerade.

Besonders die neue Winzergeneration der Region ist mit kräftigen roten Weinen besonders gut vertreten, während das unvergleichbare Mikroklima im Bereich des Seewinkels einige der weltweit grössten edelsüssen Tropfen mit grosser Regelmässigkeit auszeichnet. Ein vollwertiges pannonisches Raumklima mit warmen, trocknen Sommer und kühlen Winter, zusammen mit dem Neusiedler See als Temperaturregulator, sichert eine lange Bepflanzung.

Hoher Feuchtigkeitsgehalt und herbstlicher Nebel begünstigt die Entstehung der gefragten Edlen Fäule als Grundlage für hochwertige Weine wie Beeren- und Trockbeerenauslesen, besonders in den Weinbergen zwischen den vielen kleinen Salzlasuren im Südseewinkel. Während Weißweine neben dem Waldschriesling vor allem Pinot Blanc und Chardonnay sowie Aromasorten sind, dominiert der Rote Bereich den Blauen Zweigelt, ergänzt durch den Blaufränkischen, den St. Laurenten und den Blauen Burgunder sowie internationale Newcomer.

Egal ob mit wenig Obst oder in Holzfässern gelagert, ob pur oder in Cuvées – die Neusiedler Weine sind klar auf Erfolg.

Daniela Papst

Daniela Papst ist Weinliebhaberin und verköstigt Rebensaft aller Couleur. Wie die meisten Deutschen trinkt sie am liebsten heimische Weine, dicht gefolgt von italienischen und französischen. Aber auch die edlen Tropfen aus Down Under haben es ihr angetan. Auf weintrend.com bloggt Daniela über Ihre Erfahrungen und gibt Tipps für Weinliebhaber.

Add comment

Your Header Sidebar area is currently empty. Hurry up and add some widgets.