Grüner Veltliner Langenlois

Der Grüne Veltliner Langenlois DAC 2017

Um Langenlois herum erstrecken sich die Gärten des Weingutes Weszeli. Die Weinkellerei hat eine lange Tradition. Name: Grüner Veltliner Langenlois Kamptal. Komplexes Bouquet - einladender grüner Apfel; jugendliche und elegante Fruchtaromen;

harmonisch mit gut eingebundener Säure. Am Ende des Essens spürt man den akzentuierten Veltliner Pfeffer mit eleganter Limette und Grapefruitunterlegung.

Der Grüne Veltliner Langenlois 2017

Versandkostenfreie Lieferungen nach Ostdeutschland und Ã-sterreich. 9,90 inkl. MwSt. Der klassische Vertreter unserer GrÃ?nen Veltliner aus dem bekannten Weinort Langenlois. Zuerst hat uns das Jahr 2017 einige schwache Abende bereitet, weil wir mit der Spätfrostgefahr zu kämpfen haben. Besonders die junge Rebsorte litt unter der Dürre, die einige Bewässerungspassagen erforderlich machte, um das Überleben der Jungpflanzen zu gewährleisten.

Von der Dürre waren auch die tief verwurzelten Rebstöcke betroffen und es war lange Zeit nicht klar, wie sich die Dürre auf die Qualität der Trauben auswirken würde. Der lang erwartete Niederschlag, der das Jahr 2017 gerettet hat, kam jedoch im Monat Juli.

Veltliner und Rheinriesling

Alle unsere Grüner Veltliner und Rieslinge haben ihren eigenen unverkennbaren Charme, der aus den Tiefen des Kampftalers kommt. Kamptalerterrassen mit Terroirbetonung. Unser Wein von Camptal Terraces wird je nach Typ neu und leicht in Form von Weinen gekeltert. Die Terroirweine von uns sind besonders geländegängig, stammen überwiegend aus einem 1. ÖTW-Weinberg und sind etwas alkoholreicher.

Laangenlois

Im Geschmack: fein saftig, leicht bis mittelschwer, sehr stimulierende Säurestruktur, herb, traditionell herb, fester Abgang. Der Grüne Veltliner Langenlois wächst in über 60 kleinen Weinbergen in der Umgebung der Gemeinde Langenlois. Dazu der so genannte Kiesel, der in den ebenen Weinbergen immer den Durchblick hat.

Der Langenlois Grüne Veltliner, Kampftal, Langenlois - biologisch

Im Bouquet gleich typischer Veltliner, pikant mit dem Geruch von Apfelgelb. Saftiger und kräftiger Geschmack nach gelbe Früchte, Birne und Aprikose am Geschmack. Am Ende des Essens kann man den akzentuierten Veltlinerpfeffer mit eleganter Limette und Grapefruitunterlegung spüren. Serviert mit herzhaftem Landbrot und einer Platte mit gekochtem Rindfleischgelee und Meerrettich, geräucherten Forellen, Bacon, Kaminwürzen und Vorarlberger bzw. Schafskäse.

Das, was Frédéric Löimer auf seiner Website geschrieben hat, braucht keine weitere Aufklärung: Seine Tropfen reden für sich:

Der Grüne Veltliner

Entstehung/Verteilung: Der Ursprung des Veltliner ist nicht bekannt, geht aber auf die römische Zeit zurück. Im 18. Jahrhundert als Grüner Moschateller in NÖ bewährt. Hauptvarietät in Ã-sterreich mit Standorten im Weingut, Kampftal, Cremstal, Donauland, Waagrecht. Relativ spät reifend, braucht einen längeren, wunderschönen Spätherbst. Weine: Das Gütespektrum des Großen Veltliner ist breit: Es reicht vom hellen, würzigen und am besten jungen Trinkwein - als Weinstube - bis hin zur stoff- und alkoholhaltigen und lagerfähigen Spätlesen.

Grüner Veltliner ist meist sehr feinfruchtig, pikant und pikant.

Mehr zum Thema