Gruner Veltliner Vino

Gruen Veltliner Himmelstiege feather play Domain Wachau vegan 2017

Der Gruner Veltliner ist Österreichs charakteristische Keltertraube. Hier finden Sie beliebte Weine, z.B. Scheiben Grüner Veltliner. Odrůda: Hofgötter - Odrůda: Veltlínské zelené.

Ein leichter, wohlschmeckender Veltliner, reich an Bukett und Perlen. Grüner Veltliner ist besser bekannt als österreichischer Wein.

Gruen Veltliner Federstiege Domain Wache Veganer 2017

Zu den besten Weißweinerzeugern in Österreich gehört die Dominikanische Republik. Der Bereich ist ein leuchtendes Beispiel dafür, wie eine Kooperative unter innovativem und qualitätsorientiertem Management an die Weltspitze gebracht werden kann. So ist die Dominikanische Republik eng mit der Donau verknüpft. Rund 440 ha Rebfläche im Welterbe der Wachau mit seinen Trockenmauern und Terrassen werden von den Mitarbeitern der Qualitätskooperative bebaut.

Damit sind rund 30 Prozent der Gesamtheit der Wachauer Rebflächen abgedeckt. Auf diese Weise konnten sich viele Angehörige der Dominikanischen Republik für den Qualitätsbonus begeistern. In der Gütegemeinschaft Weinbau-Vinea Wachau hat sich die Domain für höchste Qualität eingesetzt und bietet im Verbund Wein in den Sorten Steine, Federn und Smiths an.

Es werden nur eigene Weintrauben aus der Wachau bearbeitet, der Kauf von Weintrauben, Traubenmost oder Traubenwein ist nicht erwünscht. Der Weinberg der Domänenwache liegt auf beiden Flanken der Wasserstraße entlang der Uferpromenade und auf den trockenen, steil abfallenden Terrassen der ganzen Wache. Die Kosten für die Bewirtschaftung der Weinberge in der Region sind bei einem relativ geringen Ernteertrag von weniger als 5.000 kg/ha etwa fünf Mal höher als die der Anbauflächen in der Tiefebene.

Die terrassenförmig angelegten Weinberge mit ihren Trockenmauern bilden einen wesentlichen Teil des Wachauer Bodens. Der Trockenmauerwerk wird ohne Bindemitteln wie z. B. Natur- und Bruchsteinmörtel oder Zement erbaut. Der Grüne Veltliner ist die wichtigste Rebsorte in der Weinbauregion Wachen. Doch in keinem anderen Weinanbaugebiet in Österreich hat der Wein einen so großen Marktanteil wie in der Region Wache, wie auch in der Region Waadt mit einem Marktanteil von 18%.

Der Weinkeller ist ein regionales Spezialgebiet - die Weinkellerei ist das weltgrößte Weinkellerei. Die Rotweine haben einen Marktanteil von ca. 6% - der Blaue Zeigelt, St. Lorenz und Spätburgunder sind die wichtigsten Rotweinsorten. Dank des Bonussystems und der strengen Liefervorschriften steht dem Önologen Dr. med. Heinz Friedrichgruber das beste Traubengut zur Auswahl, und er geht vorsichtig an die von ihm kultivierten Weinsorten her.

Bei der Maischeverarbeitung wird auf eine optimale Extraktion der Früchte geachtet, die Weinsorten werden gezielt reduziert. Mit 16° bis 18° C (Smaragde etwas höher) nimmt die Vergärung etwas mehr Zeit in Anspruch, die Jungweine werden so lange wie möglich aufgeschwefelt, um besonders beständige Tropfen zu gewinnen. Die Domain Wache verfolgt sowohl im Weinberg als auch im Weinkeller einen konsequenten Qualitätspfad.

Die in den vergangenen Jahren erheblich bessere Kooperation mit den Weinbauern, ein bereits weitgehend implementiertes Weinbergqualitätsprogramm und eine sanfte Verarbeitung von Most und Wein im Weinkeller gewährleisten exakte und saubere Weinsorten. Bei den Weinen der Domain und vor allem bei den Weinen auf der Terrasse und in den einzelnen Weinbergen handelt es sich nie um überlastete oder alkoholbelastete Weinsorten, sondern um fruchtige Weinsorten mit einer gespannten Mineralik, die von urzeitlichem Felsboden durchzogen ist.

Raffinesse ist wichtiger als Opulenz und so zeigen sich die Tropfen - mit überzeugender Trinkflut und bestechender Raffinesse - auch als idealer Begleiter. Der authentischste Charakter der Herkunft der Weine steht bei der Dominikanischen Republik im Vordergrund. Dabei sind die Wache und natürlich die großen Einzelschichten genau und deutlich auszudrücken.

Mehr zum Thema