Guter Merlot

Gut Merlot BIO 2015

Nicht alle Merlot sind gleich. Die besten Merlot-Weine haben wir für Sie zusammengestellt. Der Merlot ist so mittelmäßig, dass man vergessen kann, wie gut er schmecken kann. Die gravierendsten Unterschiede sind, wenn guter Merlot eingeführt wurde und dann die spätere Cabernet-Ernte regnete. Der Merlot kann in vielen Klimazonen und auf verschiedenen Böden sehr gute Weinqualitäten erzeugen.

Gut Merlot 2015

Der Wein stammt aus den Paraden von Gaboninza und Salzburg. Handgepflückt, im Weinberg und im Weinkeller sorgfältig ausgewählt, nach dem Gravitationsprinzip ohne Pumpe verarbeitet, Spontangärung in Eichengärgestellen, manuelle Einlagerung, 3-wöchige Mazeration, spontan malolaktisch, 20-monatige Reifezeit in verbrauchten 500-Liter-Eichenfässern. Salzburg, Sabarinza, Alter Berg, Edelsteingraben - in den großen Einzelstandorten von Gustav H ernot u: Heizke Heinrich eröffnen sich verschiedene Lebenswelten, die ein gemeinsam gestecktes Anliegen haben:

Voraussetzung dafür sind die kühlen Kalksteinhänge am Leithaberger und eine gemäßigte Topografie mit einem wärmeren Raumklima rund um das Gut in Sol. Biologisch-dynamischer Anbau, eine Hand voll einheimischer Traubensorten mit dem Blaufränkischen als Vorreiter und sorgfältige Kellerarbeiten weisen den Weg, handwerkliche Arbeit und Handwerkskunst bereiten den Weg, die Zeit geht zu Ende.

Unvergeßliche Merlot-Weine

Merlot, für viele die "Mutter aller Rotweinsorten". Der Merlot stammt aus der Gegend um Bourdeaux, wo die Traubensorte neben den Sorten Kabernetze, Sauvignons und Francs in vielen Sorten vorkommt. Der Merlot wird heute sowohl in anderen Teilen Europas als auch in Überseeregionen kultiviert. Was schmeckt der Merlot? Die Schönheit des Merlot ist, dass die Weinsorten für Anfänger und Fortgeschrittene gleich gut sind.

Sehr simpel: Die Weinsorten haben wenig Säuren und sind nicht so sauer. Der Merlot ist frühzeitig trinkfertig, unproblematisch und produziert viele körperreiche Flaschen. Deshalb erfreut sich der Geschmack der Weinsorten großer Popularität. Häufig erscheint der Rotwein weiblicher und zarter als der stärkere Rebsauvignon. Im Allgemeinen haben die Weinsorten vom "rechten Ufer" einen größeren Merlotanteil als die Bordeaux-Weine vom rechten Ufers.

Dadurch erscheinen die Tropfen weiblicher und weicher als Tropfen mit einem hohen Cabernet-Sauvignon-Gehalt. Die Rebsorte war lange Zeit mit dem Merlot verwechselt worden, da die Reben sehr ähnlich sind. Die Rebsorte Carmenère ist in Bourdeaux verschwunden und wurde vergessen. Deshalb wurde die Rebsorte in der chilenischen Region als eine Art Merlot angesehen.

mottled water

Was ist beim Merlotkauf zu berücksichtigen? Wenn Sie einen Merlot erwerben möchten, gibt es einige Dinge zu beachten: Für uns ist der Vintage besonders wichtig. Grundsätzlich produziert die Rebsorte immer gute bis sehr gute Weine, aber es gibt noch einen weiteren Unterscheid zwischen gutem und gutem Rotwein, alles hängt davon ab, was Sie suchen.

Welche Weinlese besonders gut war, erfahren Sie in der Regel von den besten Marken. Die besonders preiswerten Merlut-Weine, die beinahe zu lächerlich niedrigen Preisen angeboten werden, sind oft Mischungen und keine puren Merlot-Weine. Genau wie beim Merlut-Rotwein sollte man auf das Altern und damit auf den Grad der Merlot-Reife achten.

Die meisten Weinsorten wechseln mit dem Reifegrad und entwickeln ganz andere Düfte. Doch ob Sie einen Jungwein oder einen Altwein bevorzugen, ist weitgehend geschmacklich bedingt. Der Merlot ist ein weit verbreitetes Produkt, deshalb kann man ihn auch bei verschiedenen Produzenten und Lieferanten einkaufen.

Dementsprechend hoch ist das Risiko, dass Sie auf einen einzigen oder keinen guten Qualitätswein stoßen. Nur sehr gute Merlot-Weine sind bei den nachfolgend aufgelisteten Produzenten erhältlich, daher sind sie beim Einkauf von Mérlut unbedingt zu bevorzugen.

Darunter auch die Kellereien des Vriesenhofs und des Gutsbesitzes Stimson. Einige der besten Weine der gesamten Kapregion werden im Weinkeller des Vriesenhofs vorgestellt. Die Merlot vom Viesenhof hat ein feuriges Bouquet und passt hervorragend zu Fleischspeisen. Der Merlot ist preiswert und in allen Lagen sehr preiswert.

Bereits der Merlot von der Firma Stimson Variant Keller besticht durch sein fruchtiges Bukett. Außerdem hatte er Vanillearomen, Lakritze, Karamel und Gewürze. Ein kompakter und runder Stimson-Wein, der einen ausgezeichneten Nachgeschmack hat. Die Merlotweine von stimson zeichnen sich zudem durch ein ausgezeichnetes Preis-/Leistungsverhältnis aus. Wer einen gut gereiften Mérlut trinkt, kann die feinsten Düfte, wie Feigen, Kirschen und diverse Früchte genießen.

Dazu kommen Spitzenweine aus dem Hause Mérlut, die an Laurel, frische Blätter, Fell oder Glattleder sowie Rosenblätter erinnern. Die Merlutreben kommen dort vor, wo es zwar schön ist, aber auch nicht zu warm und zu trocknend. Doch auch in den Vereinigten Staaten und z. B. in Argentien gibt es ausgezeichnete Weinkeller. Der Merlot wird nicht ohne Grund auch als "Star" unter den Rotweinen angesehen.

Man nimmt an, dass Merlot eine Variante des Kaberneffekts ist. Auch Rosé-Weine, die sehr wohlriechend und duftig werden. Wenn Sie einen edlen, würzigen Tropfen suchen, der Ihre Sinnesorgane zu vielen Gerichten verwöhnen soll, dann sind Sie mit einem Merlot richtig.

Egal ob Lammfleisch, gegrilltes Fleisch oder Nudeln - der Merlot ist der perfekte Partner vor allem für würzigere Gerichte. Es gibt kaum einen anderen harmonischen Geschmack in diesen Weinen. Um jedoch den idealen Partner für diese Gerichte zu finden, ist es wichtig zu wissen, dass es sich um einen wirklich qualitativ hochstehenden roten und nicht um eine Mischung oder eine Produktion aus Massenproduktion wie in einem Discountgeschäft handelte.

Hier sind nur qualitativ hochstehende Merlut-Rotweine von versierten Winzern und mit nicht zu großen Mengen zu selektieren, obwohl sie natürlich teurer sind als diese Discounterprodukte. Das ist kein Gegensatz zu echtem Merlut-Rotwein.

Mehr zum Thema