Wein

Italienischer Weißwein

Der Weinanbau in Italien kann auf eine sehr lange Tradition und Erfahrung zurückblicken, denn schon die alten Griechen nannten Italien ein Weinland und das ist bis heute so geblieben. Italienische Weißweine liegen bei der Beliebtheit zu Unrecht hinter italienischen Rotweinen zurück. Für den Weinliebhaber lohnt es sich, die prickelnden und schmackhaften Weißweine aus Italien kennen zu lernen. Das Angebot an italienischen Weißweinen ist enorm: Fruchtige, feine Weine wie Gavi oder Pinot Bianco kommen aus dem alpinen Norden. Weltweit ist Italien als Ursprungsland erstklassiger Weine bekannt.

Wein – Handel mit Weinen – Wein – Vinothek – .

Der italienische Weißwein hat aufgrund des sonnigen Klimas und der unterschiedlichen Bodenbeschaffenheit eine sehr lange Weinbautradition. Nebst der Toscana gehören die Region Toscana, die Region Lothringen und das piemontesische Gebiet zu den berühmtesten Weinanbaugebieten, in denen italienischer Weisswein kultiviert wird. Vor allem aber ist Friuli im Nord-Osten des Landes wichtig.

Er ist nicht einer der grössten, aber aufgrund seiner vorteilhaften Klimaeinflüsse eines der qualitativ besten Gebiete, in denen italienischer Weisswein produziert wird. Mehr als 60 Prozentpunkte der Erzeugung entfallen auf den Weißwein, der zu den besten des ganzen Land zählt. Der Weingut Vietnam in Friaul ist ein hervorragender Produzent und der Besitzer des Weingutes ist der italienische Weissweinpapstgast.

Der Weinbauer schafft es mit exzellenten Weintrauben, der traditionellen Kellertechnologie und der längeren Lagerzeit, dem italienischen Weißwein einen unverwechselbaren Charme zu verleihen. Es gibt in ltalien zahlreiche weisse Traubensorten, internationale und regionaltypische. Meistens werden jedoch Trebbiano-Reben für die Produktion von Weißwein angebaut, da diese besonders produktiv sind.

Er wird zur Herstellung von reinem italienischen Weißwein verwendet oder beinhaltet als Mischung einen bestimmten Prozentsatz an Trebbiano-Trauben wie z. B. Laugana, Orovieto oder Custozaso. Außerdem ist er eine der bedeutendsten Traubensorten, aus denen italienischer Weißwein wird. Dagegen ist die ertragreiche Rebsorte der Malvasier in ganz Italien anzutreffen. Eine sehr berühmte italienische Weißwein ist auch der Grauburgunder.

Geschmacksintensiv, säuerlich und aus der gleichen Rebsorte hergestellt. Friuli ist bekannt für den Friulano-Wein und den gleichen Namen, und hier wird auch die Giala di Roma kultiviert. Doch auch auf den Kanarischen Inseln gibt es Weinanbau. Die sizilianischen Weine stammen aus den Rebsorten Grillen, Branntwein, Insolia und Kataratto und sardinische Weine aus Vémentino.

Mit dieser Rebsorte kann man einen hochwertigen italienischen Weißwein erzeugen, der gut und schön duftet. Es wird italienischer Weißwein hergestellt, vollmundig und mit einem sehr charakteristischen Bukett. Für eine hohe Qualität des Weißweins ist neben den Weintrauben auch die korrekte Gärungstemperatur von Bedeutung. Aus diesem Grund muss der italienische Weißwein bei höchstens 10 bis 15 °C vergoren werden.

Denn nur so wird ein fruchtiger, frischer und aromatischer Geschmack erzielt. Wenn der italienische Weißwein sehr früh oder mit einer gewissen Säurestruktur konsumiert wird, sollte er unverzüglich abgefüllt werden. Der italienische Weißwein, den man gerne etwas längere Zeit lagert, wird ein zweites Mal wie der rote vergoren, nämlich bösartig. Milchsaürebakterien reduzieren den Säuregrad und der Geschmack des Weines ist milder.

Der italienische Weißwein wird nach ca. zwei bis drei Wochen Gärzeit über einen längeren Zeitraum aufbewahrt, um ein eigenes Aroma zu entfalten. Der italienische Weißwein hat einen fruchtigen und frischen Geschmack. Für den perfekten Genuss von Weißwein sollte man auf eine ideale Trinkwassertemperatur achten, die zwischen 8 und 10 °C liegen sollte. Italienischer Weißwein ist beinahe immer die beste Vorspeise, da er gut zu Salat, Gemüsen und Teigwaren mit hellen Soßen paßt.

Er passt auch hervorragend zu Fisch, Miesmuscheln, Krustentieren und weißem Fleisch.

Daniela Papst

Daniela Papst ist Weinliebhaberin und verköstigt Rebensaft aller Couleur. Wie die meisten Deutschen trinkt sie am liebsten heimische Weine, dicht gefolgt von italienischen und französischen. Aber auch die edlen Tropfen aus Down Under haben es ihr angetan. Auf weintrend.com bloggt Daniela über Ihre Erfahrungen und gibt Tipps für Weinliebhaber.

Add comment

Your Header Sidebar area is currently empty. Hurry up and add some widgets.