Jermann were Dreams

W.... Träume.................................................................................................................................................................................................

Jermann Were Dreams hat eine fruchtige, würzige Nase mit klaren Noten von Honigmelone, Birne und Quitte. Seit Jahren ist Silvio Jermann einer der großen Namen, wenn es um italienische Weißweine geht. Die neue Weinlese von Jermann Dreams Chardonnay knüpft nahtlos an seine Vorjahre an. Beeindruckendes Bouquet von Trockenfrüchten, würzigen Noten, plus etw. Der Traumwein von Jermann Were the Dreams (jetzt ist es nur noch Wein).

Der friaulische Weinbau wurde von Silvio Jermann revolutioniert.

Er träumt..... träumt................................................................................................................................................................................................

Strohgelb, leuchtende Färbung. Widmet sich dem Rock-Album "The Joshua Trees " der Band von 1987, vor allem dem Song "Where the roads have no name". Der Song "Where the roads are not name". In den ersten neun Jahren und mit dem Titel "Where the Dreams have not end...." war seine Eigenheit, dass sich die Färbung der Kapseln mit jedem Weinlese in der Größenordnung der sieben Regenbogenfarben plus dem Farbton wandelte: und zwar entgegen dem Uhrzeigersinn und ab dem Zeitpunkt der Weinlese mit dem Farbton der Kapseln plus dem Farbton www. com/p/p/p/c.

1996 wurde es "Were Dreams, jetzt ist es nur noch Wein" mit einer blauen Kometenkapsel, die den Kometen Hale-Bopp darstellt. Träume............", darunter der Weinjahrgang und auf der Hülse eine Darstellung des Planet Marsmodells. Wo Träume passieren können", aber natürlich kann sich jeder auf seine Weise einbringen.

Besonderes Feature: Das Label "Where the Dreams have not end...." wurde in dem Erfolgsfilm "The Parent Trap"  von Walter Disney eingesetzt, einer 1998 gedrehten Comedy von Natascha Reyers mit Natascha Rigardson, dennis und den Zwillingen Lindsey Lahan.

Jerman Where dreams have no endGT 2015

Charakteristik: Jermann Wo Träume kein Ende haben hat eine fruchtige, pikante Note mit ausgeprägten Anklängen von Honigmelonen, Perlen und Quitte. Ein sehr langer, komplexer und kraftvoller Abschluss mit Rennen und Vorführung. Das Besondere: Natürlich sind die Tropfen von Herrn Jermann schon in jungen Jahren sehr ergiebig. Ein Blanko-Sauger mit einem schönen Kaleidoskop aus gekochten Äpfeln, würzigen Kräutern und Karamell.

It' one of the best dreams in years.

Sogni, Italia ITC, 2015

Die Namensgebung des Weines hat eine merkwürdige Vergangenheit. Angeregt durch den Titel "Where the Street' haben keinen Namen" der Irish Rockband Ü2 wurde der Vorname "Where the Dreams haben kein Ende...." geschaffen. Seitdem hat sich der Wein mehrmals umbenannt. Seit 1996 wurde der Namen in "Were Dreams, jetzt ist es nur noch Wein!" umbenannt.

Träume....". Man kann die Ellipse wie folgt interpretieren: "Where Dreams could happen". Die zweite Gärungsphase, gefolgt von 11 Monaten Reifung in 300-Liter-Fässern aus französischem und österreichischem Eichenholz, von denen die zweite Hälfte frisch und die andere gebraucht ist.

Mehr zum Thema