Wein

Kabinett Wein

Das Kabinett ist ein Prädikat für Qualitätsweine. Er gehört in Deutschland zur Qualitätsklasse der Prädikatsweine. Wir wär’s mit etwas Kabinettswein? Kaum ein Fachhändler, Internet-Weinshop oder Supermarkt hat nicht mehrere Schränke im Angebot. Wo wir gerade von Licht sprechen, dieses Attribut ist in der Regel dem Kabinett zugeordnet.

Prämienkabinett

Das Kabinett ist ein Aushängeschild für Wein. Er zählt in der BRD zur Qualitätsklasse der Prädikatweine. Kabinett ist in der BRD ein hochwertiger Prädikatwein, der eine offizielle Prüfnummer aufweisen und bestimmten gesetzlichen Bestimmungen entsprechen muss. Mindestvoraussetzung sind 73° Öchsle, 76 bis 85 Öchsle im badischen Weingebiet, je nach Sorte.

Anders als bei Qualitätsweinen aus bestimmten Regionen ist die Chaptalisierung im Kabinett nicht zulässig. Der Schrank kann getrocknet oder ganz süß sein. Kabinettsweine in Oesterreich muessen zusaetzlich zu den fuer Qualitaetsweine anwendbaren Merkmalen ein Mindestgewicht von 84 Grad oechsle haben. Ihr Gesamtalkoholgehalt darf 12,7% nicht ueberschreiten. Kabinettsweine zählen nicht zu den Prädikatsweinen in Deutschland.

Aus diesem Kabinett wird der Titel Kabinett abgeleitet, der heute im Weinrecht verankert ist.

closet

Die Bezeichnung Kabinett ist eine Auszeichnung für qualitativ hochwertige Weinsorten. Ein Kabinett in der Bundesrepublik hat somit das Qualitätsniveau eines Prädikatsweins. Das ist die beste Qualität eines jeden Jahrgangs. In der Klosteranlage des Klosters hat sich eine Schatztruhe für besonders kostbare Tropfen gebildet, die als Kabinett bezeichnet wurde.

Bereits damals wurde der Begriff als Bezeichnung für besonders gute Tropfen benutzt. Für den Titel Kabinett müssen bei der Herstellung des Weins gewisse Voraussetzungen gegeben sein. Beispielsweise unterscheiden sich die rechtlichen Vorgaben in der Bundesrepublik von denen in Österr. Auf dem Weinetikett ist eine offizielle Prüfnummer angegeben, aus der hervorgeht, dass die rechtlichen Voraussetzungen gegeben sind.

Die Mindesttemperatur von 73 °C muss in Deutschland gehalten werden. Die Sorte Öchsle ist eine Einheit für das Traubenmostgewicht. Er gibt Auskunft über die Mengen an im Most enthaltenen Stoffen und ist daher ein Qualitätskriterium für den Wein. Unterschiedliche Traubensorten müssen einen Wert von 76 bis 85°C haben.

Zudem ist die Chaptalisierung als kellertechnologische Massnahme für einen mit dem Kabinett ausgezeichneten Wein in Europa verbieten. Auch für österreichische Kabinettweine ist die Chaptalisierung nicht erlaubt. Ein Mindestgewicht von 84° Öchsle ist jedoch in der Alpinen Republik vorgegeben. Ungeachtet der gegenüber der Bundesrepublik verschärften Auflagen zählt der Kabinett-Wein nicht zu den hochwertigsten Weinen Österreichs.

Daniela Papst

Daniela Papst ist Weinliebhaberin und verköstigt Rebensaft aller Couleur. Wie die meisten Deutschen trinkt sie am liebsten heimische Weine, dicht gefolgt von italienischen und französischen. Aber auch die edlen Tropfen aus Down Under haben es ihr angetan. Auf weintrend.com bloggt Daniela über Ihre Erfahrungen und gibt Tipps für Weinliebhaber.

Add comment

Your Header Sidebar area is currently empty. Hurry up and add some widgets.