Wein

Käse und Wein Liste

Hier haben wir eine Liste aller unserer Weine aus dem Online-Shop zusammengestellt, die gut zu reifem Käse passen. Es ist oft die Ähnlichkeit von Geschmack und Aroma, aber oft gerade der Kontrast, der die Kombination so interessant macht. Wein und Käse: ideale Kombinationen. Die folgenden Käsesorten werden recht häufig serviert. Die Liste zeigt deutlich, welche Weine perfekt dazu passen.

Experten-Interview: Käsesorten und Wein

Der Käse und der Wein werden als kulinarische Traumpaare betrachtet. Aber nur, wenn die chemische Zusammensetzung stimmen kann, sagt sie. Der Schriftsteller und Käsespezialist hat den Käse-Experten zum Themenkomplex „Käse und Wein“ interviewt. Finden Sie hier heraus, welcher Käse zu welchem Wein gehört und warum Wein und Käse so gut zusammenpassen.

Es gibt auch Wein, der keinen Käse verträgt. Was ist das Spezielle an der Wein-Käse-Partnerschaft? Hoffmann: Dass eine große Übereinstimmung geschaffen wird, wenn die chemische Verbindung zustandekommt. Er zerkleinert den Käse und der Käse veredelt den Wein. Was sind die Spielregeln für eine gute Zusammenarbeit?

Hoffmann: Nur wenige, und sie sind sehr verallgemeinert. So ist zum Beispiel die Acid der Gegner des Käse. Sie können also keinen Käse mit Rosinen genießen? Hoffmann: Nur ein Streichkäse, ob Kräuter-, Ziegel- oder Mozzarella-Käse, paßt tatsächlich gut zu einem sauren, getrockneten Wein. Besitzt der Wein dagegen eine kleine Rest-Süße, die etwa zur Hälfte trocken ist, dann eignet sich auch der rote Schmierkäse.

Römadur, Rebellion, Epochen und andere Käse mit gewaschenen Rinden. Bei einem Weißkäse mit dem riesigen Wein? Hoffmann: Das würde die Entwicklung des Weines verhindern. Welchen Wein raten Sie zu Weißkäse? Hoffmann: Rote Weine, besonders Jungweine. Gourmets in Bardeaux genießen mit ihrem Wein die Camemberts.

Sitzt perfekt. In der Vergangenheit glaubte man, dass Käse einen roten Wein braucht. Hoffmann: Das war vor allem die Ansicht der französischen Bevölkerung. Doch haben die Franken nicht Käse mit ihrem weissen Sandwich an der Loiré eingenommen? Sie aßen natürlich Käse: Und was gibt es für einen französischen Mann mit Sekt?

Hoffmann: Vermutlich eine Quelle. Das cremige, heftige Aroma des Sektes passt gut zu den Hefe-Noten in der Schale dieses Käse. Auf der anderen Seite würde ein Château nicht zu einem Staatsanwalt passen. Oder? Prêwe: Sekt ist auch ein Sektempfang? Hoffmann: Es wird kein Alkohol in der Trinkflasche gegärt. Und wie war es in der Vergangenheit in Deuschland?

Wagte es niemand, Käse mit Weisswein zu reichen? Höfmann: Die Deutsche haben sich erst vor etwa 30 Jahren mit dem Problem beschäftigt. Es war vor allem der Inhaber von Schloß Fullrads im Rheingaus, Herr Dr. med. Erwein Grafen Matthuschka, der die Kombinationsmöglichkeiten von Käse und Weisswein durchspielte.

Und mit welchem Resultat? Höfmann: Das passt nicht nur zum Weißwein, sondern auch zu den anderen Weißweinen, ob nun zum Käse, ob nun für Spätburgunder, Pinot Gris oder Pinot Blanc. Letztere ist besonders für Rotkäse wie z. B. für die Sorten Vanille, Münster oder Harz geeignet, da ihr Säuregehalt geringer ist als der des Rieslings. Bei etwas älteren Weinen sollte man immer reifere Käse verwenden, z.B. reifen Schaf- oder Ziegelkäse.

Welcher Käse paßt gut zu deutschem Rotwein? Ein Pinot Noir ist ein fruchtiger, tanninarmer, leicht säuerlicher Wein. Er benötigt einen anderen Käse als einen jungen Bourdeaux. lch habe herausgefunden, dass man mit ihm jungen Käse auftischen kann. Auch ein Schimmelkäse mit viel süßem Glyzerin schmeckt gut dazu.

Schimmelkäse entzieht dem Wein die Säuren, während der Wein die Sanftheit des Käse hervorhebt. Wie sind Sie selbst von Käse zu Wein gelangt? Hoffmann: In meiner Kindheit in der Nähe von Wuppertal, in der ich aufwuchs, wird sogar gesoffen. Nach und nach bin ich Weintrinkerin geworden, vermutlich wegen des Käse.

Welchen Wein bevorzugen Sie? Höfmann: Pinot noir ist meine Passion.

Daniela Papst

Daniela Papst ist Weinliebhaberin und verköstigt Rebensaft aller Couleur. Wie die meisten Deutschen trinkt sie am liebsten heimische Weine, dicht gefolgt von italienischen und französischen. Aber auch die edlen Tropfen aus Down Under haben es ihr angetan. Auf weintrend.com bloggt Daniela über Ihre Erfahrungen und gibt Tipps für Weinliebhaber.

Add comment

Your Header Sidebar area is currently empty. Hurry up and add some widgets.