Wein

Kalifornische Rotweine

Legendär sind die reinen Rotweine der USA. Die US-Winzer produzieren aus Cabernet Sauvignon, Merlot und Zinfandel kräftige und fruchtige Rotweine, die in ihrer Kraft und Intensität ihresgleichen suchen. Dies gilt insbesondere für kalifornische Rotweine aus dem Napa Valley und Co. mit erdig-steinigen Noten, Vanille, frisch gepressten Kaffeebohnen und etwas Kakao. Ausdrucksstarker Rotwein aus Kalifornien, der perfekt zu herzhaften Gerichten mit Rindfleisch oder Lamm passt. Kalifornien ist das wichtigste Weinanbaugebiet der USA.

Weine aus den Vereinigten Staaten

Dennoch ist es schwer, die besten US-Weine in ganz Deutschland einzukaufen, da die riesige Inlandsnachfrage in den Vereinigten Staaten und ungünstige Wechselkursrelationen die Preisbildung bestimmen. Dazu gehören Spitzenweine aus Californien ebenso wie die jungen Regionen im Norden von Texas und New York. Die reinen Rotweine der Vereinigten Staaten sind inzwischen legendäre Waren.

Die amerikanischen Weinbauern produzieren aus den Sorten Kabernetzsauvignon, Merlot u. Zinkandel kräftige, aber fruchtige Rotweine, die in Leistung und Stärke unübertroffen sind. Vor allem kalifornische Rotweine aus dem Napatal und Co. erfreuen sich jedoch immer größerer Beliebtheit bei Weinliebhabern und anderen Traubensorten wie Syras. U. S. Weißwein: Die unbestrittene Weißweinsorte in den Vereinigten Staaten ist der sogenannte Chardonnay.

Je nach Anbaugebiet werden vollmundige Tropfen erzeugt, die in der Regel durch die Reifung in Eichenfässern ihren letzten Feinschliff erhalten. Bei den Qualitätsweinen fällt die kalifornische Gegend auf, in der etwa die halbe US-Weinanbaufläche liegt. Hier werden in bekannten Lagen wie z. B. Neapel, Sohn oder Sohn die typisch nordamerikanischen Weinsorten wie z. B. Tschardonnay, Mérlot, Zinkandel oder Kabernet hergestellt – meistens rein, massiv und vollmundig.

Vor allem die ruhigeren, aber auch feineren Tropfen aus dem Bundesstaat Washingtons und Oregons sind heute begehrt.

Weine aus Californien

Ausserhalb der Vereinigten Staaten ist Californien der berühmteste US-Bundesstaat für Wein. Dementsprechend unterschiedlich sind die klimatischen Bedingungen in Californien, so dass hier viele Rebsorten aufwachsen. Auch wenn die Gebiete des Napatals und Sonomas nur 4% des Weins Kaliforniens ausmachen, werden sie als das „Symbol“ für kalifornische Weinsorten angesehen. Bei den Rotweinen aus dem Napatal werden vor allem die Rebsorten Kabernetzsauvignon, Mérlot, Kabernetzfranc, Sangioveses und Zinkandel eingesetzt.

Vor allem die beiden ersten Rotweine sind sehr würzig und stark und dienen oft als Vorlage für andere Weinsorten aus Nappa. Die Trauben der Rebsorten der Rebsorten Cappuccino, Cassis, Chardonnay u. Weißwein sind sehr populär. In der Mitte und im südlichen Teil Kaliforniens erstreckt sich der Weinberg von St. Petersburg bis nach St. Marien.

Die Weinbauern stellen in Sankt Barbarei wunderbare Spätburgunder her, die viel Zeit in Anspruch nehmen. Um die kalifornische Landeshauptstadt herum befindet sich das Zentraltal, das sogenannte New Yorker Stadtviertel. Hier werden sowohl erschwingliche, erschwingliche als auch sehr gute Qualitätsweine zubereitet. In Kalifornien gibt es die älteste Rebsorte in Kalifornien, wo echte Premiumweine erzeugt werden.

Daniela Papst

Daniela Papst ist Weinliebhaberin und verköstigt Rebensaft aller Couleur. Wie die meisten Deutschen trinkt sie am liebsten heimische Weine, dicht gefolgt von italienischen und französischen. Aber auch die edlen Tropfen aus Down Under haben es ihr angetan. Auf weintrend.com bloggt Daniela über Ihre Erfahrungen und gibt Tipps für Weinliebhaber.

Add comment

Your Header Sidebar area is currently empty. Hurry up and add some widgets.