Kamptal Gruner Veltliner

Grüner Veltliner 2017, Kamptal DAC - 0,75 L

Die KAMPTAL Sandböden am sanften Hang des Flusstals erzeugen leichte fruchtige Weine mit frischem Charakter, die durch ihren besonderen Trinkgenuss bestechen. GESCHMACK: Dieser Wein ist ein perfektes Beispiel für Grünen Veltliner, facettenreicher Duft, Golden Delicious, würzig, mineralisch und feines Bouquet, langer Abgang mit leicht unterlegtem weißem Pfeffer. Der Grüne Veltliner Kamptal DAC Ried GRUB Erste Schicht mehr. Der Wein stammt von höheren und niedrigeren Terrassen, in den besten, meist jüngeren Weinbergen um Langenlois im Kamptal. Im Bouquet sofort typischer Veltliner, würzig mit dem Duft von gelben Äpfeln.

Kamptaler Veltliner Grün 2017, Kamptaler Teichwagen - 0,75 Liter

Die Wechselwirkung von Land und Wasser im Bereich der Donau ist die Grundlage für den Weincharakter unserer Weinkeller. Das pannonische Kontinentalklima bringt heisse, kalte Tage in die Region. Kalte Luftströmungen aus dem höheren Teil des Waldviertels mischen und "würzen" die bis zu 38 Grad Celsius heisse Warmluft. Einmalig und für den Weinbau prädestiniert sind auch die Böden: Zum einen der Gföhlergneis, das Muttergestein, über dem braune Erde gelagert wird.

Andererseits gibt es Löß, Flugasche aus der Eisenzeit, die sich zu fruchtbaren Böden kondensiert hat. Das Traubengut stammt aus gut erhaltenen Weinbergen rund um die Gemeinde und deren Ortschaften wie z. B. Göbing, Zobelsburg, Giltern und Molland. Jung und Alt werden beinahe ausschliesslich auf Löß angebaut (80%), 20% kommen aus gneisverwitterten Böden.

Der Ursprung ist entscheidend

Das Kamptal besticht vor allem in den beiden Hauptsorten Veltliner und Riesling. Sehr eindrucksvoll. Der geringste Ursprung, d.h. der Standort - oder in Österreich: das Schilf - ist von größter Wichtigkeit. Die Weinregionen Kamptal, Kreisstadt, Landkreis Kremsental und Kreisstadt haben vor einigen Jahren mit der Diskussion über die geltenden Vorschriften für ihre Weine aus dem Grünen Veltliner und Kreisel Kamptal oder Kreisel Kamptal angefangen.

Aufgrund des langwierigen Verfahrens ist nun ein Dreistufensystem in den Vorschriften festgeschrieben. Danach können Weinbauern ihre Weinsorten in den Bereichen Regionalwein, Lokalwein und Rotwein ab 2016 bei der Prüfstelle vorlegen. Auf dem Frontetikett sollte die entsprechende Rubrik gleich erkennbar sein: Ein Flächenwein heisst dann zum Beispiel ganz schlicht Kamptal, ein lokaler Wein namens Riedenwein Heiligtum.

Zur Vermeidung von Missverständnissen zwischen Weinbergen und Marken ist in der Novellierung des Weingesetzes 2009 vorgesehen, dass bei Weinbergen mit Weinnamen das Zeichen "Ried" vor dem Weinbergsnamen auf dem Label erscheinen muss. Durch das dreistufige Areal - Platz - Schilf im Bezeichnungssystem sind die Erläuterungen jetzt viel einfacher, vor allem im Ausland, wo das Verfahren bereits erlernt wurde.

Doch auch in Ã-sterreich wÃ?chst das Herkunftsbewusstsein. Durch die neuen Regelungen wird den Weinbergen (Lagen) mehr Beachtung und Wert beigemessen.

Mehr zum Thema